Ratsinformationssystem

Vorlage - 2011/0012  

Betreff: Teilnahme am Schulversuch des Landes NRW „Gemeinschaftsschule der Sekundarstufe I“
- gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und der GRÜNEN Fraktion vom 20.12.2010 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag SPD
Verfasser:1. Frau Müntefering
2. Herr Dürdoth
Federführend:FB 31 - Schule und Weiterbildung Bearbeiter/-in: Winkler, Barbara
Beratungsfolge:
Schulausschuss Entscheidung
27.01.2011 
des Schulausschusses beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
22.02.2011 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Entscheidung
01.03.2011 
des Rates der Stadt beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die grundsätzliche Bereitschaft des Schulträgers Stadt Herne zur Aufnahme in den Schulversuch „Gemeinschaftsschule“ für das Schuljahr 2012/13 zu erklären.

Weiterhin wird die Verwaltung beauftragt, die erforderlichen Planungs-, Prüfungs-und Beteiligungsprozesse einzuleiten. Ein unverzichtbarer Bestandteil dieses Prozesses ist eine rechtzeitige und aussagekräftige Befragung der Grundschuleltern, die so ihre schulpolitischen Präferenzen einbringen können.

Ferner soll die Verwaltung den Schulausschuss kontinuierlich über Planungsergebnisse informieren.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Das Modellprojekt „Gemeinschaftsschule“ kann ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung des Schulwesens in Richtung längeren gemeinsamen Lernens sein, für NRW als auch für Herne. Die demografische Entwicklung und das veränderte Schulwahlverhalten  erzeugen  Handlungsnotwendigkeiten für die Gestaltung einer neuen Schullandschaft in der Sekundarstufe I. In der Errichtung einer Gemeinschaftsschule sehen wir die Chance, auf vorhandene Probleme zu reagieren und das Schulangebot nachhaltig zu verbessern. Eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Schulangebot in Herne muss jedoch auch durch die Eltern gestützt und durch eine partnerschaftliche Kooperation der beteiligten Schulformen getragen werden.

Diese Chance für die Herner Schullandschaft wollen wir ergreifen und die durch das Land NRW zur Verfügung gestellten Hilfestellungen, wie Beratungsleistung, wissenschaftliche Begleitung und zusätzliche Personalstellen nutzen. Sie passen zur „Bildungsstadt Herne“ mit dem Bildungsnetzwerk und der Teilnahme am Bundesprojekt „Lernen vor Ort“.

 

Für die SPD-Fraktion                                                                      Für die Grüne Fraktion

gez.                                                                                                  gez.

Michelle Müntefering                                                                      Peter Hugo Dürdoth