Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0001  

Betreff: Neugestaltung der Bielefelder Straße zwischen der Straße "In der Siedlung" und der Rottbruchstraße in Folge der Renaturierung "Mittellauf Schmiedesbach"
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Reinholz, Rolf
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
17.01.2012 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Vorberatung
25.01.2012 
des Ausschusses für Umweltschutz beschlossen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Entscheidung
09.02.2012 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte geändert beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:

Bez.: -

Nr.:

Bez.: -

 

-

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.: -

Nr.:

Bez.:  -

 

-

 


Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte beschließt, die Bielefelder Straße zwischen der Straße „In der Siedlung“ und der Rottbruchstraße mit dem Ziel der ökologischen Straßenentwässerung (Versickerung des Oberflächenwassers über eine Mulden-/ Rigolenanlage) neu zu gestalten. 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

    

Der Mittellauf Schmiedesbach wird von der Holsterhauser Straße (Höhe Fa. Decathlon) bis zur Rottbruchstraße im Laufe des Jahres 2012 renaturiert (siehe hierzu Vorlage 2010/0699). Der offene Wasserlauf endet südlich des Hausgrundstückes „Am Schmiedesbach 12“, da wegen fehlender Freiflächen die Anlage eines offenen Bachlaufes nicht möglich ist. Der Bach wird daher in der Bielefelder Straße von der Straße „In der Siedlung“ bis zur Rottbruchstraße in einer unterirdischen Betonleitung (DN 1000) geführt.

 

Das Teilstück nördlich der Rottbruchstraße bis zur Emscher wird von der Emschergenossenschaft als eigene Maßnahme überwiegend als offener Bachlauf ausgebaut (siehe hierzu Vorlage 2010/0703).

 

Neben dem oben erwähnten Reinwasserkanal der SEH wird von der Emschergenossenschaft ein neuer Mischwassersammler (Schmutzwasser) zur Entflechtung des Unterlaufs Schmiedesbach gebaut. Hierdurch wird eine Straßenumgestaltung mit dem Ziel einer Optimierung der Straßenentwässerung ermöglicht.

 

Auf Basis der Konzeption zur Renaturierung des Mittellaufs Schmiedesbach ist eine Aufnahme des in der Bielefelder Straße anfallenden Oberflächenwassers über eine Mulden-/ Rigolenanlage in der jetzigen Parkspur auf der westlichen Straßenseite angedacht. Zunächst war dies nur für die westliche Fahrbahn vorgesehen. Die konkrete Entwurfsplanung hat aber aufgezeigt, dass es möglich ist, die gesamte Straßenfläche von 3.800 m² so zu neigen, dass ein Ableiten des gesamten Oberflächenwassers in die vorgesehenen Mulden und Sickerflächen möglich ist.

 

Es bietet sich daher an, die gesamte Straßenfläche neu zu gestalten, um eine nachhaltige und sinnvolle Gesamtkonzeption mit einer ökologischen Lösung der Oberflächenentwässerung umzusetzen.

 

Einer abschnittsweisen Realisierung durch die SEH und anschließend durch die Emschergenossenschaft steht nichts im Wege, da die Höhenlage der Fahrbahn im Mittelbereich der Bielefelder Straße etwa gleich bleibt.

 

Sämtliche Baukosten für die Straßenumgestaltung (ca. 440.300 € brutto, incl. der Baumpflanzungen) werden von der SEH und der Emschergenossenschaft getragen.

 

 

In Vertretung:

 

 

 

( Friedrichs )

Stadtrat

 


Anlagen:

 

1 Maßnahmeplan

2 Vergrößerung eines Teilbereiches

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich ÜLP_Bielefelder-Str_111221 (482 KB)