Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0222  

Betreff: Erneuerung der Gemeindestraßen in 2012 im Stadtbezirk Wanne
hier: Stöckstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau WeidenseeAktenzeichen:53/3
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Heßmann, Britta
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
24.04.2012 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Bezirksvertretung Wanne Entscheidung
15.05.2012 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

Finanzielle Auswirkungen in €

 

 

Teilfinanzplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.: 54.01.

      Öffentliche Verkehrs-

      flächen

Nr.:    2

Bez.: Zuwendungen und

          allgemeine Umlagen

 

Nr. 14

Bez.: Bilanzielle

         Abschreibungen

1.000,00 € / Jahr

ab Fertigstellung

(voraussichtlich 2012)

 

     - 3.600,00 € / Jahr

ab Fertigstellung

(voraussichtlich 2012)

 

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.: 7.541.051

Bez.:Neu und Ausbau

        sonstiger Straßen

         Wanne

         hier: Stöckstraße

Nr.:    4

Bez.: Einzahlungen aus Bei-                    

          trägen und Entgelten

 

Nr.:    8

Bez.: Auszahlung für Tief-

          baumaßnahmen

          Bezirk Wanne

         50.000,00 €

 

 

 

     - 180.000,00 €

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung Wanne beschließt, laut Prioritätenkatalog, der am 28.November 2006 beschlossen wurde, die Fahrbahndecke der Stöckstraße von der Straße Am Stöckmannshof bis zur Karlstraße auf der gesamten Breite nach RStO Bauklasse IV voll auszubauen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Fahrbahndecke in der o. g. Straße weist ausgeprägte Oberflächenschäden wie Netzrisse, Ausmagerungserscheinungen, Spurrillen und Schlaglöcher auf. Die vorhandene Fahrbahnkonstruktion bietet keine ausreichende Tragfähigkeit und Frostsicherheit.

Sie sollte daher, um diese Mängel zu beseitigen durch einen Vollausbau nach RStO in der Bauklasse IV von der Nr.120 bis zur Nr. 76 (da auf den ca. 20 m bis zur Karlstraße die Fahrbahnkonstruktion den Anforderungen noch entspricht) erneuert werden.

Die Baumaßnahme wird zusammen mit der Erneuerung des Entwässerungskanals durchgeführt.

 

Anliegerbeiträge nach § 8 KAG können erhoben werden.

 

Die Maßnahmen stehen unter dem Vorbehalt, dass Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

 

Leistungsumfang:               ca.: 2.100 m² Straßenerneuerung im Vollausbau

 

Ausschreibung:               kurzfristig nach Mittelfreigabe             

 

Bauzeit:              ca. 5 Monate             

 

Anlage

Anlage

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Stöckstraße (127 KB)