Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0460  

Betreff: Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 5 - Pluto V -, Stadtbezirk Eickel, Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Muhss, 3001
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Fortnagel, Bettina
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
05.07.2012 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Vorberatung
05.09.2012 
des Ausschusses für Umweltschutz ungeändert beschlossen   
Bezirksvertretung Eickel Vorberatung
13.09.2012 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel ungeändert beschlossen   
Integrationsrat Vorberatung
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
25.09.2012 
des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:                 ./.

Bez.:

Nr.:              ./.

Bez.:

                        ./.

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:                   ./.

Bez.:

Nr.:               ./.

Bez.:

                        ./.

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.               Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt

 

die Einleitung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 5 -Pluto V- gem. § 12 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. m. § 13a BauGB.

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist in den zum Beschluss gehörenden Anlage 1 und 2 dargestellt.

 

2.               Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung beschließt die frühzeitige               Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

A. Geltungsbereich

 

Der Geltungsbereich wird begrenzt von der Heinrich-Imbusch-Straße im Südwesten, dem Grundstück Heinrich-Imbusch-Straße 20 im Westen, dem Landschaftspark Pluto V im Norden, der städtischen Gewerbebrache (Flurstücke 379 und 343) im Nordosten und den Grundstücken Heinrich-Imbusch-Straße 12 sowie Bulmker Straße 20 bis 30 im Südosten. Der Geltungsbereich umfasst die Liegenschaften Gemarkung Wanne-Eickel, Flur 57, Flurstücke 342, 372, 373, und 374.

 

 

B. Planungsanlass und -erfordernis

 

Die Stadt Herne hat am südöstlichen Rand des Landschaftsparks Pluto V Gewerbeflächen erworben, um sie teils als Grünraum, teils als Wohnbauland zu entwickeln. Eingerahmt von diesen Flächen liegt das private Gewerbegrundstück einer Fensterbaufirma, das ebenfalls zu Wohnbauland entwickelt werden soll. Für diese drei Baugebiete, im Programm zur Entwicklung von Wohnbaulandflächen (WEP) der Stadt Herne mit „Eickel 1 a-c / Bulmker Straße“ gekennzeichnet, besteht ein Erschließungskonzept, das neben der verkehrlichen Erschließung vor allem die Ableitung des Niederschlagwassers beinhaltet. Um das Erschließungskonzept auf der privaten WEP-Fläche „Eickel 1b“ der Fensterbaufirma sicherzustellen, besteht das Erfordernis, einen Bebauungsplan aufzustellen.

 

Die Firma MBM Hochbau GmbH beabsichtigt an diesem Standort 6 freistehende Einfamilienhäuser sowie 12 Doppelhaushälften zu errichten. Die hierzu erforderlichen Erschließungsanlagen sollen ebenfalls von der Firma MBM Hochbau GmbH gebaut werden.

 

Das Vorhaben befindet sich in einem unbeplanten Innenbereich gemäß § 34 Baugesetzbuch. Aufgrund des Planerfordernisses hat die Firma MBM Hochbau GmbH am 4. Juni 2012 über ihren beauftragten Architekten erklärt, dass sie einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan erstellen möchte. Die Firma MBM Hochbau GmbH soll hierzu Erschließungsträgerin sein. Ihr stehen die betroffenen Grundstücke im Geltungsbereich des Bebauungsplans insgesamt zur Verfügung.

 

Vor dem Hintergrund einer Entwicklung im bisherigen Innenbereich kann ein solcher Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB durchgeführt werden. Eine Umweltprüfung sowie ein Umweltbericht sind dadurch entbehrlich.

 

 

C. Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung

 

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans ermöglicht eine städtebaulich sinnvolle Nachfolgenutzung auf dem bisherigen Gewerbegrundstück. Mit diesem Vorhaben kann die Wohnraumversorgung mit Einfamilienhäusern im Ortsteil Röhlinghausen ergänzt werden.

 

 

D. Voraussichtliche Inhalte der Planung

 

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 5 wird ein „Allgemeines Wohngebiet“ im Sinne von § 4 BauNVO mit offener Bauweise in Form von Einzel- und Doppelhäusern festsetzen. Die Einfamilienhäuser sollen zweigeschossig sein, die Grundflächenzahl und die Geschossflächenzahl auf 0,4 / 0,8 begrenzt werden. Darüber hinaus werden Festsetzungen hinsichtlich der öffentlichen Verkehrsfläche und der Niederschlagsentwässerung getroffen.

 

 

E. Weitere Vorgehensweise

 

Als nächster Verfahrensschritt im Bauleitplanverfahren ist die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB vorgesehen.

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

(Friedrichs)

  Stadtrat

Anlagen:

Anlagen:

 

1.      Übersichtsplan M 1:5.000 mit Lage des Geltungsbereiches des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 5 -Pluto V- im Stadtgebiet
 

2.      Plangrundlage M 1:500 mit Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 5 -Pluto V-, jeweils ein Exemplar für die Fraktionen
 

3.      Lageplan mit städtebaulichem Entwurf des Vorhabenträgers
 

4.              Antrag auf Einleitung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans des Architekten               Michael Walter im Auftrag der Firma MBM Hochbau GmbH als Vorhabenträger

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage 1_Übersichtsplan (719 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage 2_Plangrundlage (1486 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Anlage 3_Städtebaulicher Entwurf (494 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Anlage 4_Antrag auf VBP (2333 KB)