Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0485  

Betreff: Landschaftsplanänderung Nr. 24 für den Bereich "Landschaftsschutzgebiet An der Linde" / Gewerkenstraße - Stadtbezirk Sodingen

Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Bürger
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Schulz, Cornelia
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Rubel, Gudrun
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
30.08.2012 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Vorberatung
05.09.2012 
des Ausschusses für Umweltschutz beschlossen   
Bezirksvertretung Sodingen Vorberatung
12.09.2012 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen beschlossen   
Integrationsrat Vorberatung
Landschaftsbeirat Vorberatung
25.09.2012 
des Landschaftsbeirates geändert beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
25.09.2012 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Vorberatung
02.10.2012 
des Rates der Stadt beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.                  Der Rat der Stadt Herne beschließt gemäß § 27 Abs. 1 Landschaftsgesetz die
Aufstellung der Änderung Nr. 24 des Landschaftsplanes für den Bereich Landschaftsschutzgebiet An der Linde“ / Gewerkenstraße  – Stadtbezirk Sodingen.
Der Änderungsentwurf besteht aus der Entwicklungskarte (Anlage 1), der Festsetzungskarte (Anlage 2) und den textlichen Darstellungen und Erläuterungen (Anlage 3).

 

2.                  Der Ausschuss für Umweltschutz beschließt die frühzeitige Beteiligung der Bürger gemäß § 27 b Landschaftsgesetz.

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Am 05.07.2012 hat der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung dem Haupt- und Finanzausschuss empfohlen, den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 3 – Gewerkenstraße zu beschließen.

 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes erstreckt sich in Teilbereichen in das Landschaftsschutzgebiet „An der Linde“ (Festsetzungsnummer 7.2.2.11).

Er sieht für einen Großteil dieser Fläche eine bauliche Nutzung vor.

 

Daher wird parallel zum Aufstellungsverfahren des Bebauungsplanes ein Landschaftsplanänderungsverfahren eingeleitet, mit dem Ziel, die Flächen, die sich mit dem Bebauungsplan überschneiden, aus dem Geltungsbereich des Landschaftsplanes und dem Schutzgebiet herauszunehmen.

Außerdem entfallen die Festsetzungen 7.5.1.9 (Natürliche Entwicklung) und 7.7.1.46 (Gehölzstreifen).

Die im nächsten Verfahrensschritt vorgesehene frühzeitige Beteiligung der Bürger soll gleichzeitig mit der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für das Bebauungsplanverfahren stattfinden.

 

Der Oberbürgermeister

in Vertretung

 

 

 

 

(Friedrichs)

Stadtrat

 

 

Anlagen

 

·         Festsetzungskarte (Anlage 1)

·         Entwicklungskarte (Anlage 2)

·         Textl. Darstellungen und Erläuterungen (Anlage 3)

 

 

 


Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Entwicklungskarte farbig (659 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Legende Entwicklungskarte farbig (10 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Festsetzungskarte farbig (725 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Legende Festsetzungskarte farbig (14 KB)      
Anlage 5 5 öffentlich Aufstellungsbeschluss textliche Festsetzungen (50 KB) PDF-Dokument (54 KB)