Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0527  

Betreff: Bushaltestelle Burgstraße/Höhe Einmündung Lohhofstraße (Linie 385)
- Anfrage des Bezirksverordneten Barzik vom 28.08.2012 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Barzik, Andreas
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Lübeck-Messmacher, Elke
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Eickel Entscheidung
13.09.2012 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Der der Bezirksvertretung Eickel seitens des Eigentümers des Grundstückes, „Diakonische Stiftung Wittekindshof“, vorgestellte Entwurf des geplanten Neubaus an der Burgstraße sieht den Zugang zum Gebäude von der Burgstraße, genau an der Stelle der jetzig

Der der Bezirksvertretung Eickel seitens des Eigentümers des Grundstückes, „Diakonische Stiftung Wittekindshof“, vorgestellte Entwurf  des geplanten Neubaus an der Burgstraße sieht den Zugang zum Gebäude von der Burgstraße, genau an der Stelle der jetzigen Bushaltestelle, vor.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

1.   Ist die Breite des Bürgersteiges geeignet, auch nach Fertigstellung des Neubaus, die Bushaltestelle an dieser Stelle zu belassen?

2.   Erwägt die Verwaltung die Verbreiterung des Bürgersteiges um mögliche Konflikte zu vermeiden?

3.   Ist es notwendig, die Bushaltestelle zu verlegen? Falls ja, an welche Stelle? Gehen dann weitere dringend benötigte Parkplätze in Eickel-Mitte verloren?