Ratsinformationssystem

Vorlage - 2012/0800  

Betreff: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH
Wirtschaftsplan 2013
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Peter, 24 02
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Peter, Birgit  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Entscheidung
18.12.2012 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:    57.01

Bez.: Finanzbeziehungen zu

          Unternehmen

Nr.:     15

Bez.:   Transferaufwendungen

- 800.000,00

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt:

 

Den Vertretern/innen der Stadt in der nächsten Gesellschafterversammlung der Wirtschafts-förderungsgesellschaft Herne mbH (WFG) wird die Weisung erteilt, den Wirtschaftsplan 2013 mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 866 T€ festzustellen.

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Gemäß § 16.1 der aktuellen Fassung des Gesellschaftsvertrages der WFG stellt die Geschäftsführung so rechtzeitig einen Wirtschaftsplan auf, dass die Gesellschafterversammlung nach § 15.1.7 des Vertrages vor Beginn des Geschäftsjahres ihre Zustimmung erteilen kann. Der Wirtschaftsplan umfasst den Erfolgsplan, den Vermögensplan und eine Stellenübersicht.

 

Im Jahr 2013 wird lt. Wirtschaftsplan der WFG ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 866 T€ (Vorjahr: Jahresfehlbetrag 1.025 T€) prognostiziert.

 

Die WFG erhält lt. Beschluss des Haupt- und Finanzausschusses vom 04.12.2007 (Vorlage Nr. 2007.695) für die Jahre 2008 bis 2012 einen Festbetrag zur Deckung des Verlustes von 900 T€. Der Deckelbetrag ist im Rahmen der Haushaltskonsolidierung ab dem Jahr 2010 auf 800 T€ abgesenkt worden.

 

 

Der Wirtschaftsplan 2013 der WFG wurde vorab allen Fraktionsvorsitzenden sowie den Sprechern der Gruppen im Rat der Stadt zur Kenntnisnahme zugeleitet.

 

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat die Angelegenheit gemäß § 13.5 des Gesellschaftsvertrages der WFG in seiner Sitzung am 28. November 2012 vorberaten; die Gesellschafterversammlung ist für den 19. Dezember 2012 terminiert.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

Bornfelder

Stadtdirektor

 

 

    

Anlagen:

Anlagen:

Keine