Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0272  

Betreff: Ausbau der Bochumer Straße
- Antrag der SPD-Fraktion vom 18.04.2013 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag SPD
Verfasser:Manuela Lukas
Federführend:Büro Dezernat V Bearbeiter/-in: Bensel, Heike
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Entscheidung
30.04.2013 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung beauftragt die Verwaltung, auf dem Teilstück der Bochumer Straße zwischen der Gräffstraße und der Zulieferereinfahrt Hornbach auf Kosten der BOGESTRA den alten Schienengleiskörper zu entfernen.

 

Darüber hinaus soll das Kopfsteinpflaster durch eine glatte Fahrbahndecke ausgetauscht werden, um den Verkehrslärm zu reduzieren und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Die Finanzierung soll dabei durch die im Haushalt für Fahrbahninstandsetzungen angesetzten Mittel erfolgen.

 

Sofern Landesmittel abrufbar werden, soll je nach Finanzierbarkeit ein weiterer Ausbau, z.B. für den Radverkehr, erfolgen.

 


Sachverhalt:

 

Die Berichterstattungen im Planungsausschuss und in der Bezirksvertretung Herne-Mitte haben gezeigt, dass ein vollständiger Ausbau der Bochumer Straße mit einem Kostenvolumen von insgesamt 3,675 Mio. Euro zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht finanzierbar ist.

Jedoch müssen Maßnahmen ergriffen werden, die sowohl die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer als auch die Lebensqualität der Anwohner verbessern. Die Entfernung des Gleisbettes und Herausnahme des Kopfsteinpflasters gewährleisten, dass Bremswege und Rutschgefahren sowie Lärmemissionen deutlich reduziert werden.

 

Als weiterer Schritt in Bezug auf die Sicherheit für Anwohner, Fußgänger und Verkehrsteilnehmer ergänzt die Installation einer bereits laufenden Maßnahme für eine neue Beleuchtung den formulierten Beschlussvorschlag.

 

 

Für die SPD Fraktion

 

Manuela Lukas

Stadtverordnete