Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0306  

Betreff: Umbenennung der Haltestelle "Overhofstraße" in "Gesamtschule Wanne-Eickel"
- Anfrage der Bezirksverordneten Michel vom 30.04.2013 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Heidrun Michel
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Telkemeier, Erwin
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Wanne Anhörung
14.05.2013 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

in der Bezirksvertretung vom 18.05.2011 wurde auf Wunsch der Elternschaft und des Kollegiums der Gesamtschule Wanne-Eickel um eine Prüfung der Möglichkeit einer Umbenennung der Haltestelle „Overhofstraße“ in „Gesamtschule-Wanne-Eickel“ gebeten. Herr Becker kündigte daraufhin an, dass die Möglichkeit wohlwollend geprüft würde und schätzte die Kosten auf 1.000,-- Euro.

 

In der Bezirksvertretung vom 12.02.2013 wurde unter Mitteilungen der Verwaltung mitgeteilt, dass zwei Haltestellenumbenennungen vorgenommen wurden. Bei dieser Gelegenheit wurde vonseiten der SPD-Fraktion noch einmal an die Umbenennung der Haltestelle „Overhofstraße“ erinnert. In der Bezirksvertretung vom 16.04.2013 wurde dann mitgeteilt, dass die Kosten für eine Umbenennung der Haltestelle „Overhofstraße“ mit ca. 7.000,-- Euro zu teuer seien und deshalb abgelehnt worden war.

 

Uns stellen sich nun folgende Fragen:

 

 

1.      Wie teuer waren die Umbenennungen der beiden Haltestellen, die von der Verwaltung vorgenommen wurden?

 

2.      Warum leistet sich die Stadt diese Umbenennungen, obwohl sie Vorschläge von der Bevölkerung ablehnt?

 

3.      Wie ist zu erklären, dass eine Umbenennung der Overhofstraße angeblich mit 7.000,-- Euro beziffert wird, obwohl die Kosten auf 1.000,-- Euro geschätzt wurden? Wie setzen sich die Kosten im Einzelnen zusammen?

 

4.      Wann ist der nächste Fahrplanwechsel? Gäbe es dann eine Möglichkeit, die gewünschte Haltestellenänderung „Overhofstraße“ in „Gesamtschule Wanne-Eickel“ nachzuholen?