Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0345  

Betreff: CTH Container Terminal Herne GmbH (CTH): Jahresabschluss 2012 und Einstellung in die Kapitalrücklage
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Erfurt - 2849Aktenzeichen:FB 21/Bet.
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Erfurt, Susanne  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Entscheidung
28.05.2013 
des Haupt- und Finanzausschusses ungeändert beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:---

Bez.:

Nr.: ---

Bez.:

---

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.: ---

Bez.: ---

Nr.: ---

Bez.: ---

---

 


Beschlussvorschlag:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt:

 

Den Vertretern/innen der Stadt in der chsten Gesellschafterversammlung der CTH Container Terminal Herne GmbH (CTH) wird die Weisung erteilt,

 

1.      den Jahresabschluss 2012 der CTH Container Terminal Herne GmbH (CTH) mit einer Bilanzsumme in Höhe von € 550.785,00 und einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 175.832,79, der auf neue Rechnung vorgetragen werden soll, festzustellen, 

 

2.      die Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2012 zu entlasten,

 

3.      die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Dortmund/Wuppertal, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2013 zu wählen,

 

4.      der Einlage in die Kapitalrücklage durch die Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen G.m.b.H.(WHE) in Höhe von € 350.000,00 zuzustimmen.

 

 

 


Sachverhalt:

 

Zu Punkt 1:

Der Jahresabschluss 2012 der CTH schließt mit einer Bilanzsumme von € 550.785,00 (Vorjahr: € 574.204,54) und mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von € 175.832,79
(Vorjahr: Jahresfehlbetrag € 67.226,08) ab, der auf neue Rechnung vorgetragen werden soll.

 

Zu Punkt 2: 

Der Jahresabschluss 2012 der CTH ist von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Dortmund/Wuppertal geprüft worden. Es wurde der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt.

 

Die Prüfung erstreckte sich gem. § 112 Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen auch auf die Beachtung der Vorschriften des § 53 Haushaltsgrundsätzegesetz. Aufgrund des Prüfungsergebnisses kann der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2012 Entlastung erteilt werden.

 

Zu Punkt 3:

Die Geschäftsführung schlägt vor, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Dortmund/Wuppertal, zum Abschlussprüfer für den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2013 zu wählen.

 

Zu Punkt 4:

Durch den Jahresverlust 2012 in Höhe von175.832,79 bei CTH hat sich ein Eigenkapital zum Bilanzstichtag 31.12.2012 von nur noch 48.971,26 € ergeben. Da kein Ergebnisabführungsvertrag besteht, wird der Verlust in 2012 nicht automatisch durch die Gesellschafter (Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen G.m.b.H.(WHE) und Planungs- und Entwicklungsgesellschaft Güterverkehrszentrum Emscher mbH (PEG)) ausgeglichen. Darüber hinaus ist für 2013 ein Jahresfehlbetrag von rund 200.000,00 geplant. Aus diesen Gründen soll eine Einlage in die Kapitalrücklage CTH durch die Gesellschafter in einer Höhe von 350.000,00 vorgenommen werden, um eine Stärkung des Eigenkapitals zu erreichen. Nach Abwägung verschiedener Varianten sollen nach Empfehlung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Wuppertal/Dortmund die Anteile von WHE zugeführt werden, da bereits heute der Buchwert der von der PEG an CTH gehaltenen Anteile bedeutend höher liegt als der Buchwert der von WHE gehaltenen Anteile.

Gem. § 9 Abs. Abs. 1 Ziffern 3 a), c) und d) des Gesellschaftsvertrages obliegen die Feststellung des Jahresabschlusses, Verwendung des Ergebnisses, Entlastung der Geschäftsführung sowie die Wahl des Abschlussprüfers der Gesellschafterversammlung.

 

Die Gesellschafterversammlung soll die Beschlüsse zu den oben aufgeführten Punkten in der Sitzung am 19.06.2013 fassen.

 

Der Jahresabschluss ist vorab allen Fraktionsvorsitzenden und Sprechern der Gruppen im Rat zur Kenntnis zugeleitet worden.

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Dr. Klee

Stadtdirektor

 


Anlagen:

 

Keine.