Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0424  

Betreff: Erhalt der Grünfläche an der Akademie
- Antrag des Bezirksverordneten Hagedorn vom 10.06.2013 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Verfasser:BVO Hagedorn, Werner
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Lübeck-Messmacher, Elke
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
26.06.2013 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung Sodingen lehnt die Vergrößerung des Parkplatzes an der Hénin-Beaumont-Straße zulasten der im B-Plan 157 festgesetzten öffentlichen Grünanlage ab.

Sofern die Akademie einen erweiterten Stellplatzbedarf nachweisen kann, ist dieser durch Parkraumbewirtschaftung unter Einbeziehung des Stellplatzangebotes in der Umgebung der Akademie sicher zu stellen.

 

 


Sachverhalt:

Die Verwaltung plant die Vergrößerung des öffentlichen Parkplatzes an der Hénin-Beaumont-Straße. Hierfür soll die im B-Plan 157 festgesetzte öffentliche Grünfläche stark verkleinert werden. Der Betriebsausschuss GMH sowie der Planungsausschuss haben mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP dieser Planung bereits zugestimmt; der Umweltausschuss sollte in der Angelegenheit ursprünglich nicht beraten.

Diese Planung ist bei den Anwohnern/innen, aber auch in der am Naturschutz interessierten Bevölkerung auf großen Widerstand gestoßen. Bei der Grünfläche handelt es sich um einen im Zuge der Gesamtplanung der Außenanlage der Akademie neu angelegten Wald aus Kiefern und Eichen. Diese Pflanzung hat sich im Laufe der Jahre sehr gut entwickelt und ist nunmehr als wertvolles Grün und Wald anzusehen. Aus ökologischer Sicht ist die Einbeziehung in das angrenzende Landschaftsschutzgebiet wünschenswert.

Die Erweiterung des Parkplatzes in dieses Gebiet hinein würde den ökologischen Wert nachhaltig verringern, wenn nicht gar ganz zerstören. Dies erscheint uns als völlig unangemessen. Daher sollte sich die Bezirksvertretung Sodingen für den Erhalt des Grüns aussprechen.

 

 

Hinzu kommt, dass erhebliche Zweifel am Stellplatzbedarf angebracht sind. So sind im Umfeld der Akademie eine Reihe von Parkplatzanlagen vorhanden, die unserer Einschätzung nach noch im erheblichen Umfang freie Stellplätze aufweisen. Unter Anwendung der auch sonst üblichen Kriterien für eine angemessene Nähe von Stellplätzen zu Örtlichkeiten, ist es sowohl den Bediensteten, als auch den Besuchern/innen der Akademie zuzumuten, diese Wege auf sich zu nehmen.