Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0691  

Betreff: Zuschuss an den Sportverein Sport mit Senioren Herne e.V.
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Lawo, Ulrich
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Stegemann, Vera
Beratungsfolge:
Sportausschuss Entscheidung
12.11.2013 
des Sportausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:    4202040000

Bez.: Sportförderung

         Vereine und Verbände

Nr.:    53

Bez.: Transferleistungen

792,00 (-)

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

 

 


Beschlussvorschlag:

 

Der Sportausschuss beschließt, dem Sportverein Sport mit Senioren Herne e. V. einen Zuschuss für die Anmietung von Sportanlagen in Höhe von 792,00 Euro zu gewähren.

 


Sachverhalt:

 

Der Sportausschuss hat in seiner Sitzung am 02. Februar 2011 beschlossen, dass den Herner Sportvereinen Zuschüsse für die Anmietung von Sportanlagen gewährt werden können.

Mit der Informationsbroschüre „SportInfo“ des Stadtsportbundes Herne wurden die Herner Sportvereine über diese zusätzliche Fördermöglichkeit unterrichtet.

Es wurde festgelegt, dass folgende Sportanlagen bezuschussungsfähig sind:

 

a)      TV Wanne 1885

b)      Ruhrstadt Arena

c)      Sporthalle Revierpark Gysenberg

 

 

Im Laufe des Jahres hat nur der Sportverein Sport mit Senioren Herne e. V. eine Aufstellung über entstandene Kosten für die Anmietung von Übungsstunden in der Sporthalle des Revierparks Herne eingereicht.

 

Nach den durch den Sportausschuss festgelegten Berechnungsgrundlagen ergibt sich für den Verein folgende Zuschussfestlegung:

 

    angemietete Übungsstunden/Jahr                 = 198 Stunden

    Richtwert für Sporthallen                                     = max. 8,00 Euro je Stunde

    Förderhöchstbetrag                                             = max. 50 %

 

Im vorliegendem Fall ergibt sich folgender Förderbetrag:

 

 

                198 Std. x 8,00 Euro x 50 %  = 792,00 Euro

 

 

Städt. Haushaltsmittel wurden für diesen Zweck in den Haushalt eingestellt.

 

Dem Verein ist der Zuschussbetrag in Höhe von 792,00 Euro zu gewähren.

 

Der Oberbürgermeister

in Vertretung

 

 

 

 

Friedrichs

Stadtrat