Ratsinformationssystem

Vorlage - 2013/0835  

Betreff: Errichtung einer Gemeinschaftsgrabanlage mit Dauerpflege (Memoriam-Garten)
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Riedel, Andreas, 42 28
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Rubel, Gudrun
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
21.01.2014 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen   
Bezirksvertretung Sodingen Vorberatung
05.02.2014 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung und die Bezirksvertretung Sodingen nehmen den geplanten Bau eines Memoriam-Gartens zustimmend zur Kenntnis.


Sachverhalt:

 

Seit Jahren sind auch in Herne deutliche Veränderungen bei dem Bestattungsverhalten der Angehörigen erkennbar. Die städtischen Friedhöfe werden sich in der Zukunft noch stärker auf die Wünsche der Hinterbliebenen einstellen müssen.

Mit dem Wandel zu einer zunehmend mobileren Gesellschaft schwindet die Zahl der Angehörigen, die in der Lage sind, ihre Grabstätten über einen Zeitraum von 25 oder 30 Jahren pflegen zu können.

In Herne zeugt die sehr gut angenommene Kolumbarienanlage auf dem Südfriedhof von dem Wunsch vieler Hinterbliebener, sich für eine pflegefreie Grabart entscheiden zu können, ohne auf einen festen Ort der Trauer verzichten zu müssen, wie es etwa bei einer anonymen Rasenbestattung der Fall wäre.

 

Der Fachbereich Stadtgrün beabsichtigt, eine weitere pflegefreie Grabart anzubieten, die sich in vergleichbarer Form bereits in vielen Städten etabliert hat. Es handelt sich hierbei um eine Gemeinschaftsgrabanlage mit gleichzeitiger Dauerpflege (Memoriam-Garten), die bereits vor der ersten Beisetzung gärtnerisch komplett hergerichtet ist und dadurch die Attraktivität des Friedhofes erheblich steigert.

Für den Bau einer derartigen Grabanlage steht auf dem Südfriedhof eine Fläche von ca. 1.800 qm zur Verfügung, die sich in einer gut zugänglichen und attraktiven Lage in der Nähe des Einganges Auf dem Stennert befindet.

Die Friedhofsverwaltung stellt diese Fläche einem Vertragspartner (Nutzer) zu Verfügung, der für den Bau und die dauerhafte Pflege dieser Anlage verantwortlich ist. Dieser Nutzer soll ein externes Unternehmen bzw. ein Zusammenschluss von infrage kommenden Betrieben (z.B. Friedhofsgärtnergenossenschaft) sein. 

 

Die Rahmenbedingungen zur Errichtung und dem Betrieb der Grabanlage werden in einem Vertrag zwischen dem Nutzer und der Stadt Herne geregelt.

Für die Stadt Herne entsteht kein wirtschaftliches Risiko, da für den Nutzer lediglich eine Teilfläche des Friedhofes zur Verfügung gestellt wird. Die Kosten für den Bau der Anlage (z.B. gärtnerische Gestaltung, Wegebau) sind von dem künftigen Nutzer zu tragen. Für den Fall einer vorzeitigen Kündigung des Vertrages (z.B. nicht vertragsgemäße Pflege der Anlage) verbleiben die bereits geleisteten Investitionen entschädigungslos zugunsten der Stadt Herne.

 

An der Struktur der städtischen Friedhofsgebührensatzung würde sich nichts ändern.  Die für die Bestattungsleistungen und Nutzungsrechte anfallenden Gebühren werden weiterhin unverändert von den Angehörigen erhoben und fließen als Einnahmen in den städtischen Haushalt.

Für die Grabpflege bis zum Ablauf der Ruhefrist schließen die Angehörigen einen separaten Pflegevertrag mit dem Nutzer.

 

Im Wege eines zunächst örtlich begrenzten Interessenbekundungsverfahrens soll versucht werden, Herner Unternehmen für das beabsichtigte Projekt zu gewinnen. Sollte eine Kooperation mit Herner Firmen nicht zustande kommen, würde die Interessenabfrage auf auswärtige Unternehmen ausgeweitet.

 

Da mit dem beabsichtigten Bau der Gemeinschaftsgrabanlage auch eine neue Grabart angeboten würde, soll der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung und die Bezirksvertretung Sodingen über die Planungen des Fachbereiches Stadtgrün informiert werden.

 

Zur Veranschaulichung des Vorhabens sind dieser Vorlage Bilder von Memoriam-Gärten der Städte Bochum und Gelsenkirchen beigefügt.

 

In Vertretung

 

 

 

 

(Friedrichs)

Stadtrat


Anlagen:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Hauptfriedhof Bochum (590 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Hauptfriedhof Gelsenkirchen (797 KB)