Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0184  

Betreff: Sicherheit der IT-Landschaft der Stadtverwaltung
- Anfrage des Stadtverordneten Bloch vom 04.03.2014 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:SVO Bloch, Thomas
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Telkemeier, Erwin
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Entscheidung
18.03.2014 
des Haupt- und Finanzausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Nach Berichterstattung der WAZ vom 03. März 2014 gibt es Städte und Gemeinden in NRW, deren Computernetze Hackerangriffen schutzlos ausgeliefert sind.


 

Die FDP-Fraktion bittet vor diesem Hintergrund um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  • Wie beurteilt die Verwaltung die grundsätzliche Sicherheit des EDV-Netzwerks der Stadtverwaltung?
     
  • Ist ein unkontrollierter externer Zugang zum Verwaltungsnetz möglich. Wenn ja, gab es bereits Hackerangriffe, die zu einem Datendiebstahl geführt haben?

 

  • Wäre es möglich, sich mit einem Laptop an einer Netzwerkdose in einer Amtsstube Zugang zum Verwaltungsnetz zu verschaffen?

 

  • Wie werden die Mitarbeiter im Hinblick auf den Umgang mit personenbezogenen Daten geschult? Ist sichergestellt, dass personenbezogene Daten nur in geschützten Bereichen abgelegt werden?

 

  • Ist sichergestellt, dass Daten nicht ungewollt auf externe Speichermedien (wie z.B. USB-Sticks) gespeichert werden?

 

  • Wie viele Angriffe auf die Firewall werden täglich verzeichnet?

 

  • Wurde die Sicherheit der IT-Landschaft der Stadtverwaltung schon einmal durch einen externen Gutachter oder eine entsprechende Sicherheitsfirma überprüft?