Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0260  

Betreff: Belebung des Buschmanshof durch Märkte
- Antrag der SPD-Fraktion vom 19.03.2014 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag SPD
Verfasser:SPD-Bezirksfraktion Wanne
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Wanne Entscheidung
08.04.2014 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
29.04.2014 
des Haupt- und Finanzausschusses zur Kenntnis genommen   
Rat der Stadt Entscheidung
06.05.2014 
des Rates der Stadt zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung Wanne empfiehlt dem Rat der Stadt folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Stadt bittet die Verwaltung zu prüfen, ob und in welcher Form auf dem Buschmannshof Märkte veranstaltet werden können.

 


Sachverhalt:

 

Die Umsetzung des Stadtumbauprogramms „Jetzt Wanne“ ist bis auf den Glückaufplatz abgeschlossen. Vor allem die umfassende Neugestaltung des Buschmannshofs stellt dabei eine der auffälligsten Veränderungen im Zentrum von Wanne dar. Ziel des ambitionierten Stadtumbauprogramms war es, den Einkaufs- und Wohnstandort Wanne-Mitte zukunftsfähig zu gestalten und als attraktiven Mittelpunkt der Stadt weiterzuentwickeln.

 

Zur Stärkung des Einkaufsstandortes und zur Schaffung eines Kommunikations­zentrums für den Bürger wird vorgeschlagen, Märkte und Veranstaltungen auf dem Buschmannshof zu etablieren.

 

Insbesondere mit der Einrichtung von Märkten können auch neue Wege beschritten werden, um verschiedene Möglichkeiten bei der Festsetzung berücksichtigen. So wäre nicht nur über einen alltäglichen Wochenmarkt, sondern auch über einen Frischemarkt in den Nachmittags- oder Abendstunden nachzudenken, um die Attraktivität zu steigern.

 

Bei der Neufestsetzung eines Marktes sollte auch berücksichtigt werden, dass auch saisonale gastronomische Angebote geschaffen werden könnten.

Neben einem ausgewogenen Frischeangebot wie Obst, Gemüse, Fisch, Wurst- und Fleischwaren, Molkereiprodukten, Kräuter, Gewürze, Eier, Kartoffeln, Blumen, sollte auch der Direktverzehr z. B. von Reibekuchen, gebackenen Fisch und Bratwurst möglich sein.

 

Die Verwaltung wird daher gebeten, umfassend die verschiedenen Möglichkeiten von Märkten auf dem Buschmannshof zu prüfen.