Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0482  

Betreff: Baugebiet Courrierestraße
- Anfrage der Grüne-Fraktion vom 14.07.2014 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:Rolf Ahrens
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Beteiligt:Büro Dezernat V
Bearbeiter/-in: Bensel, Heike   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Entscheidung
11.09.2014 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

 

Bereits im Jahr 2006 wollte der Eigentümer eines Grundstücks im Innenbereich der Courriere-, Hügel- und Mühlhauserstraße eine Wohnbebauung realisieren. Damals wurde sein Bauersuchen abschlägig beschieden, da für die Innenentwicklung die Aufstellung eines Bebauungsplanes notwendig war.

Vor über einem Jahr plante die Stadtentwicklungsgesellschaft Herne dann den Erwerb der Fläche zwecks Realisierung einer eigenen Wohnbauplanung. Dieser Sachverhalt wurde im November 2012 auf Grundlage einer Anfrage der CDU im Bezirk Sodingen kurz erläutert. Tatsächlich wurde das Projekt danach erkennbar nicht weiterverfolgt.

Nunmehr hat der Rat in seiner Sitzung am 1.7.14 den Erwerb von Grundstücken an der Courrierestraße beschlossen. Da der Vorlage leider keine Bodenkarten beigefügt waren, blieb unklar, welche Grundstücke mit welcher Größe und zu welchem Quadratmeterpreis eigentlich erworben worden sind. Solche Kleinigkeiten standen natürlich einer positiven Beschlussfassung durch die Mehrheit des Rates nicht im Wege.

 

Hierzu stellen wir folgende Fragen:

 

  1. Handelt es sich um die jetzt erworbene Fläche um den oben erwähnten Innenbereich an der Courrierestraße?
  2. Wie groß ist die erworbene Fläche?
  3. Wie hoch sind die Bodenrichtwerte für dieses Gebiet angesetzt?
  4. Gibt es einen städtebaulichen Entwurf für die angestrebte Wohnbebauung?
  5. Wann wird der notwendige Bebauungsplan fertiggestellt sein?
  6. Gibt es bereits einen Investor für die Wohnbebauung oder soll diese durch Eigenvermarktung seitens der SEG erfolgen?

Für die Grüne Fraktion

 

Rolf Ahrens