Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0513  

Betreff: Zuschüsse an Vereine für Material für Eigenleistungen nach den Sportförderrichtlinien
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Benner, Martin
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Stegemann, Vera
Beratungsfolge:
Sportausschuss Entscheidung
27.08.2014 
des Sportausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:    4202

Bez.: Sportförderung

Nr.:    15

Bez.: Transferaufwendungen

-29.500

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

 

 


Beschlussvorschlag:

 

Der Sportausschuss nimmt die Verteilung der Mittel aus Material für Eigenleistungen der Vereine (Transferleistungen) zur Kenntnis und beschließt, die vorhandenen Restmittel für Maßnahmen mit der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne mbH (GBH)  zu verwenden.

 

Sollte nur ein Teil der Haushaltsmittel frei gegeben werden, so sind die Förderbeträge entsprechend zu kürzen.

 


Sachverhalt:

 

In seiner Sitzung am 12.03.2014 hat der Sportausschuss bereits folgende Maßnahmen beschlossen:

 

1.         Bis zu 29.500,00 für die Maßnahmen, die zusammen mit der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne mbH (GBH) durchgeführt werden sollen.

Fördervoraussetzung: Der jeweilige Verein übernimmt einen angemessenen Anteil an der Durchführung der Maßnahmen durch finanzielle Beteiligung oder Eigenarbeit.

 

2.         Bis zu 29.500,00 für

 

2 a)      Maßnahmen, die auf städt. Sportanlagen abgeschlossen (SA) oder geplant (SG) sind (es wird eine Förderquote von 66,6 % zugrunde gelegt).

 

2 b)      Maßnahmen, die auf oder an vereinseigenen Anlagen bzw. Gebäuden abgeschlossen (VA) oder geplant (VG) sind (es wird eine Förderquote von 33,3 % zugrunde gelegt).

 

2 c)      für Vereine, die bis zum 31.07.2014 (verlängerte Antragsfrist) noch Anträge stellen. Der Sportausschuss wird dann über diese Anträge entsprechend informiert.

 

Sollte nur ein Teil der Haushaltsmittel freigegeben werden, so sind die oben angesprochenen Bereiche entsprechend zu kürzen.

 

Zu Punkt 2a) und 2b)  sind die nachfolgend aufgelisteten Anträge bereits beschlossen. Die Fördermittel für den Umbau Tennisplatz in Kleinspielfelder wurden bereits ausgezahlt. Der Antrag bezüglich Errichtung Steganlage wurde zurückgezogen und stattdessen ein neuer Antrag mit höherer Fördersumme gestellt (siehe unten).

 

Verein

Maßnahme

Kategorie

Förderbetrag

Status

TV Börnig Sodingen 1889/90 e. V.

Reparatur Eingangstür Falkenschule

SA

2.586,68

abgeschl.

Fighter’s Wolrd Gym

div. Rechnungen für Renovierungen

SA

740,86

abgeschl.

TC Parkhaus Wanne-Eickel e. V.

Umbau eines Tennisplatzes im Funpark Eickel in Kleinspielfelder

SG

(bis zu 3300,00)

tats. gezahlt  3.122,14

abgeschl.

SC Constantin 1930 Herne Mark e. V.

Reparatur Heizungsanlage

VA

256,88

abgeschl.

Tennisclub Friedrich der Große

div. Maßnahmen

VA

860,73

abgeschl.

Wanner Kanu Verein e. V.

Errichtung einer Steganlage

VG

832,50

Zurückgezogen, siehe Neuantrag v. 31.07.14

 

 

 

 

Gesamt           (8.399,79)

7.567,29 

 

>einschl. WKV-Antr.

aktuelle Summe

 

 

 

Gesamtfördersumme bisher: 7.567,29

 

 

In seiner Sitzung am 04. Juni 1992 hat der Sportausschuss Kriterien für die Vereine aufgestellt, die bei der Verwaltung Zuschüsse für Materialien für Eigenleistungen geltend machen.

 

Demnach sind u.a. nur Maßnahmen förderfähig, die in Eigenarbeit durchgeführt werden. Darüber hinaus gelten insbesondere folgende Prioritäten:

 

-        Sicherheitsrelevante Maßnahmen sind vorrangig vor Maßnahmen der Substanz-erhaltung und diese vorrangig vor Neubaumaßnahmen.

-        Durchgeführte Maßnahmen auf städt. Sportanlagen sind vor durchgeführten Maß-nahmen auf Vereinsanlagen zu bezuschussen.

-        Bevorzugt zu fördern sind Maßnahmen von Vereinen, die im Vorjahr einen Antrag auf Bewilligung von Mitteln gestellt haben, jedoch keine Mittel erhalten konnten.

-        Die Entscheidung über die Anträge im Einzelfall obliegt einer Kommission. Die Kommission setzt sich aus dem Vorsitzenden des Ausschusses sowie einem/r Vertreter/-in jeder Fraktion und der Verwaltung zusammen.

 

Darüber hinaus hat der Sportausschuss in der Folgezeit geregelt, dass ab dem 6. Antrag eine Kürzung um 5,5% der geltend gemachten Ausgaben erfolgt und dass ab 2014 nur noch Anträge über Maßnahmen eingereicht werden dürfen, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

 

Nach Umstellung auf NKF erfolgte eine neue Eingruppierung in das Produkt 42.02 – Sportförderung - mit den Sachkonten 531 80001 bis 531 80005. Aus der ehemals vorhandenen Haushaltsstelle wurden fünf Konten, die eine Aufteilung der Mittel auf die Stadtbezirke und einen überbezirklichen Ansatz transparent machen.

 

 

 

 

Zu Punkt 2c) sind bis zum 31.07.2014 nachfolgend aufgelistete weitere Anträge eingegangen:

 

 

 

  1. SC Röhlinghausen

Dem Verein sind für Renovierung/Sanierung, zum Teil nach Wasserschaden, Aufwendungen i.H.v. 1.533,23 € entstanden (Kategorie VA)

 

Förderbetrag: 1.533,23 €  x 33,3 % = 510,57

 

  1. Canu Touring Wanne

Nach gut 5-jähriger erzwungener Nichtnutzung des Vereinsheimes und -geländes aufgrund Umbau/Ersatz des benachbarten Dükers, waren umfangreiche Arbeiten auf dem gesamten Gelände, sowie Renovierung der Vereinsräume notwendig.

Dem Verein sind hierdurch Aufwendungen i.H.v. 21.151,30 € entstanden (Kategorie VA).             

 

Förderbetrag: 21.151,30 € x 33,3 % = 7.043,38

 

  1. TV Wanne 85

Ersatz eines Radiallüfters für die vereinseigene Sporthalle. Dem Verein sind Aufwendungen i.H.v. 918,44 € entstanden (Kategorie VA).

 

Förderbetrag: 918,44 € x 33,3 % = 305,84 €

 

  1. SV Sodingen

Für Renovierung/Sanierung der Vereinsanlagen sind Aufwendungen i.H.v. 1.155,40 € entstanden (Kategorie VA).

 

Förderbetrag: 1.155,40 € x 33,3 = 384,75

 

  1. Herner Grauwale

Für den Umbau des Vereinsheimes sind dem Verein Aufwendungen i.H.v. 275,20 € entstanden (Kategorie VA).

 

Förderbetrag: 275,20 € x 33,3 % = 91,64 €

             

  1. BC Herne Stamm

Für Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten sind dem Verein Aufwendungen i.H.v. 575,88 € entstanden (Kategorie VA).

 

Förderbetrag: 575,88 € x 33,3 % = 191,77 €

 

 

  1. TV Wanne 85

Nach Einbau von energiesparenden Fenstern ist die Außenfassade instand zu setzten. Der Verein bittet um Bezuschussung der hierfür anzuschaffenden Riemchen.

Durch Sponsoring konnte ein Container für eine behindertengerechte Toilettenanlage angeschafft werden. Für Umbau und Dämmung wird das entsprechende Material benötigt.

Für Sanierung der Weitsprunganlage und Umbau des Aschenuntergrundes auf Tartan werden entsprechende Mittel benötigt.

Der Verein bittet, die vorstehenden Maßnahmen mit einem Gesamtförderbetrag von 10.000 € zu berücksichtigen und aus Mitteln für Material für Eigenleistung zu bezuschussen (Kategorie VG).

 

Förderbetrag: 10.000,00 € X 33,3 % = 3.330,00 €

 

  1. TC Emschertal

Für neue Beläge und div. Reparaturen sind dem Verein Aufwendungen i.H.v. 1.928,75 € entstanden (Kategorie VA).

 

Förderbetrag 1.928,75 € x 33,3 % = 642,27 €

 

  1. Wanner Kanu Verein

In seiner Sitzung am 14.05.2014 hat der Ausschuss dem Verein eine Förderzusage im Rahmen der Investitionsmaßnahmen für die Anschaffung eines Schwimmsteges erteilt. Bei der Prüfung der Örtlichkeiten hat sich herausgestellt, dass die Steganlage in der ursprünglichen Version aufgrund der speziellen örtlichen Situation nicht ausreichend ist und entsprechend erweitert werden muss. Der Anschaffungspreis der aktuellen Version beläuft sich nunmehr auf rund 6.200,-- €.

Aufgrund seiner wirtschaftlichen Situation in Verbindung mit der deutlichen späteren Auszahlung der Mittel im Rahmen von Investitionsfördermaßnahmen, zieht der Verein seinen Antrag vom 20.04.2014 ebenso zurück, wie den Antrag Zuschuss für Eigenleistungen vom 23.08.2013 und stellt statt dessen einen Antrag auf Förderung der Maßnahme im Rahmen der Zuschüsse für Eigenleistungen über einen Förderbetrag i.H.v. 6.200,00 € (Kategorie VG).

 

Förderbetrag 6.200,00 € x 33,3 % = 2.064,60

 

Der Kategorie 2a) (städtisch) konnte keiner der vorstehenden Anträge zugeordnet werden.

 

Der Kategorie 2b) (vereinseigen) können 7 Anträge mit einem Fördervolumen i. H. v. 9.170,22 € der Kategorie ‘abgeschlossen‘ und  2 Anträge mit einem Fördervolumen i. H. v. 5.394,60 € der Kategorie ‘geplant‘ zugeordnet werden.

 

Somit beläuft sich der Gesamtförderbetrag auf 22.132,11

 

Die verbleibenden Fördermittel in Höhe von rund 7.368,00 € werden dem Stadtsportbund für Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der GBH zur Verfügung gestellt..

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

 

Friedrichs

 


Anlage

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage Mat. Eigenleistung; 27.08.14 (10 KB) PDF-Dokument (23 KB)