Ratsinformationssystem

Vorlage - 2003/0694  

Betreff: Beschluss über Anregungen und Bedenken zur Änderung Nr. 11 des Landschaftsplanes der Stadt Herne für den Bereich "südlich der Vödestraße" - Stadtbezirk Herne-Mitte
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau SchulzAktenzeichen:54/2
Federführend:FB 54 - Umwelt Bearbeiter/-in: Säger, Susanne
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
09.10.2003 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Vorberatung
15.10.2003 
des Ausschusses für Umweltschutz beschlossen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Vorberatung
06.11.2003 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
11.11.2003 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Entscheidung
18.11.2003 
des Rates der Stadt beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 Haushaltsstelle:

 Verw.-/Vermögenshaushalt:

                xxx

            xxx

             xxx

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange sind Anregungen eingegangen, über die einzeln zu entscheiden ist.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

 

1. Schreiben der Stadtwerke Herne vom 21.08.2002

Die Stadtwerke Herne bitten bei der Bepflanzung der von der Stadt Herne geplanten Freiflächen die Versorgungsleitungen der Stadtwerke zu berücksichtigen.

 

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt beschließt:

Der Anregung wird gefolgt.

 

Die Planung des OR Stadtgrün zur Entsiegelungsmaßnahme sehen im Bereich der Versorgungsleitungen keine Neuanpflanzungen vor.

 

 

2. Schreiben der Wasserversorgung Herne GmbH vom 22.08.2002

 

Im Bereich der Änderung liegt eine überörtliche Wasserleitung der Wasserversorgung Herne.

 

Anpflanzungen in diesem Bereich sollten so vorgenommen werden, dass auch in Zukunft der Bestand und die Sicherheit der Anlagen sowie ihre Zugänglichkeit (u. a. für die Instandhaltung) jederzeit gewährleistet bleiben.

 

Die Wasserversorgung Herne regen an, einen 6 m breiten Schutzstreifen, jeweils 3 m parallel zur Achse der Wasserleitung von Bepflanzung und Wiederaufforstung freizuhalten

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt beschließt:

 

Der Anregung wird gefolgt.

 

Die Planungen des OR Stadtgrün zur Entsiegelungsmaßnahme sehen im Bereich der Wasserleitung nach Süden einen 2,50 m breiten Fuß- und Radweg vor, an den sich nach Süden ein 2 m breiter Wiesenstreifen anschließt.

Nach Norden bleibt der jetzige Zustand erhalten, Neuanpflanzungen sind nicht geplant.

Anlagen:

Anlagen: