Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0579  

Betreff: Bericht und Diskussion; Belastung des Abwassersystems durch Starkregenfälle
- auf Vorschlag der SPD-Fraktion vom 29.08.2014 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorschlag TOP - SPD
Verfasser:Roberto Gentilini
Federführend:Stadtentwässerung Herne Beteiligt:Büro Dezernat V
Bearbeiter/-in: Bensel, Heike   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umweltschutz Entscheidung
17.09.2014 
des Ausschusses für Umweltschutz zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

In letzter Zeit nehmen extreme Regenfälle deutlich zu und treiben die städtische Kanalisation an ihre Grenzen. Regenrinnen und Abwasserleitungen werden an den Rand ihres Fassungsvermögens gebracht - oder auch darüber hinaus. In weiten Teilen der Stadt ist es bereits zu massiven Kellerüberflutungen gekommen.

Meteorologen rechnen damit, dass dies in Zukunft wegen des Klimawandels immer öfter passieren könnte. Die Zahl der Starkregenfälle nimmt den Experten zufolge zu, das Volumen der Kanäle aber nicht.


Die SPD-Fraktion bittet daher um Berichterstattung über den derzeitigen Zustand des Kanalnetzes insbesondere in Bezug auf die jüngsten Belastungssituationen sowie mögliche Entlastungsmaßnahmen wie die Entwicklung von Regenrückhaltesystemen und die Einrichtung von Zwischenspeichern. Kreative und ökologische Maßnahmen wie Dachbegrünungen und das Abkoppeln von großen Freiflächen von der Entwässerung sollen ebenfalls dargestellt werden, um private und öffentliche Einrichtungen vor Überschwemmungen zu schützen. Dabei soll auch darauf eingegangen werden, ob die Querschnitte der Abwasserleitungen bei den Wassermengen der letzten Starkregenfälle ausreichend bemessen sind.

 

Für die SPD-Fraktion