Ratsinformationssystem

Vorlage - 2014/0754  

Betreff: Antrag: Bestandserhebung gefährdeter Tier- und Pflanzenarten an Bahngleisen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Die Linke
Verfasser:BVO Nötzel, Detlef
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Herne-Mitte Entscheidung
13.11.2014 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Bestandserhebung gefährdeter Tier- und Pflanzenarten im Bereich der Bahngleise durchzuführen, an denen die Deutsche Bahn AG den Bau von Schallschutzwänden plant.

 


Sachverhalt:

 

Im Rahmen eines vom Bund finanzierten Lärmsanierungsprogramm plant die Deutsche Bahn den Bau von zwölf bis zu drei Meter hohe Schallschutzwände u.a. an der Bahnlinie in Holsterhausen Koppelheide bis Wiesenstraße, Höhe An der Ziegelei bis Höhe Oeynhauser Straße (Bereich Paderborner Straße) sowie parallel zum Grenzweg.

Um sicher zu stellen, das gefährdete Tier- und Pflanzenarten wie Unken, Grasfrösche, Ringelnattern, Blindschleichen usw.  durch die Baumaßnahme in ihrem Wanderverhalten eingeschränkt werden, halten wir es für notwendig, eine Bestandserhebung zu machen, um gegebenenfalls Maßnahmen zur Sicherstellung des Lebensraums der bedrohten Tiere und Pflanzen einzuleiten.