Ratsinformationssystem

Vorlage - 2015/0137  

Betreff: Prüfauftrag Parkplatzsituation am Fußballzentrum Horsthausen
Bericht der Verwaltung
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Gromberg, Roland
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Schulz, Susanne
Beratungsfolge:
Sportausschuss Anhörung
11.03.2015 
des Sportausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksvertretung Sodingen Anhörung
06.05.2015 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung Sodingen nimmt den Bericht zustimmend zur Kenntnis.

 


Sachverhalt:

In der Sitzung des Sportauschusses vom 03.12.2014 wurde der Prüfauftrag an die Verwaltung beschlossen, zusätzliche Parkmöglichkeiten rund um das Fußballzentrum Hosthausen zu untersuchen.

 

 

Planungsrechtliche Einschätzung

 

Die Sportanlagen sowie das unmittelbare Umfeld mit Spielplatz, Kindergarten und Grünflächen befinden sich im Geltungsbereich des Herner Landschaftsplanes. Dieser erstreckt sich auf den baulichen Außenbereich im Sinne des Bauplanungsrechtes.

Innerhalb dieses Gebietes ist im Landschaftsplan ein besonders geschützter Landschaftsbestandteil (7.4.2.2 Baumgruppe und Allee aus Stieleichen) festgesetzt.

 

Die nördlich und westlich angrenzenden Ackerflächen sind im Landschaftsplan als Landschaftsschutzgebiet (7.2.2.18 Horsthausen) festgesetzt.

 

Nach derzeitigem Planungsrecht ist die Errichtung einer Stellplatzanlage im Landschaftsschutzgebiet  und auch im baulichen Außenbereich bei möglicher Beeinträchtigung des besonders geschützten Landschaftsbestandteils nicht genehmigungsfähig.

 

Vor diesem Hintergrund sollen 3 Szenarien für den Neubau einer Stellplatzanlage mit den damit verbundenen Konsequenzen durchgespielt werden.

 

 

 

 

Szenario A

 

Neubau einer Stellplatzanlage westlich der KGA Herne Nord auf einer derzeitigen Ackerfläche (Landschaftsschutzgebiet 7.2.218 ).

 

- Fremdgrundstück derzeit nicht verfügbar

- Änderung des Landschaftsplanes mit der Zielsetzung der Verkleinerung des Landschaftsschutzgebietes um ca. 2.200 qm.

- Kompensationsbedarf für neuversiegelte Böden im Schutzgebiet

- Ersatzpflanzungen von gliedernden und belebenden Landschaftselementen möglich

- Kein Eingriff in Vegetationsbestand

 

- Kostenrahmen einschl. Kompensation geschätzt:  235.000,00 €

 

 

Szenario B

 

Neubau einer Stellplatzanlage außerhalb des Landschaftsschutzgebietes, zwischen nördlichem Spielfeld und Acker (Geschützter Landschaftsbestandteil 7.4.2.2).

 

- Änderung des Landschaftsplanes wg. erheblichem Verlust von gliedernden und belebenden Landschaftsbestandteilen ca. 12 Bäume

- Kompensationsbedarf für neuversiegelte Flächen

- Ersatzpflanzungen von gliedernden und belebenden Landschaftselementen als Abpflanzung zum Acker (LSG) möglich.

- teils erheblicher Eingriff in Vegetationsbestand

 

- Kostenrahmen einschl. Kompensation geschätzt:  200.000,00 €

 

 

Szenario C

 

Neubau einer Stellplatzanlage zwischen Kleinspielfeldern und Spielplatz (Geschützter Landschaftsbestandteil 7.4.2.2).

 

- Befreiung bzw. Änderung des Landschaftsplanes wg. Beeinträchtigung von gliedernden und belebenden Landschaftselementen ca. 3 Bäume

- Kompensationsbedarf für neuversiegelte Flächen

- Ersatzpflanzungen von gliedernden und belebenden Landschaftselementen als Abpflanzung zur Horsthauser Straße möglich

 

- Kostenrahmen einschl. Kompensation geschätzt:  145.000,00 €

 

 

Für keine der angedachten Szenarien gibt es derzeit finanziellen Mittel.

Die Akzeptanz der notwendigen Änderungsverfahren bzw. Befreiungstatbestände in Politik und Bürgerschaft können derzeit noch nicht genau eingeschätzt werden.

 

In Vertretung

 

 

 

(Friedrichs)

Stadtrat

 


Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 15025_15030 PARKPLATZSITUATION-Model (528 KB)