Veranstaltungen im Alten Wartessal

Alter Wartesaal im Bahnhof Herne
Emschertal-Museum der Stadt Herne
Konrad-Adenauer-Platz 4
44629 Herne
Telefon: 0 23 23 / 16 10 73
E-Mail: wartesaal@herne.de

Ein Stück ab 10 Jahren von Kristo Šagor

"Liebe ist eine ganz verrückte Sache. Jeden Tag sieht sie anders aus. Immer wenn du glaubst, du hast was kapiert, rutscht sie dir wieder durch die Finger."

Nur eine Stunde haben Julian und Lia Zeit, bevor sie abgeholt wird. Dabei brennen Julian doch so viele Fragen unter den Nägeln: gibt es die Liebe, was ist Liebe und wie kann man sich überhaupt sicher sein, dass man jemanden liebt oder selbst geliebt wird?

Seitdem feststeht, dass sich Julians Eltern scheiden lassen, ist nichts mehr wie zuvor. Die Liebe wird grundsätzlich hinterfragt. Wie durch ein Kaleidoskop betrachten Julian und Lia die verschiedenen Formen, Beziehungen und Konzepte der Liebe, die sich neu zu formieren scheinen. Immer neue Begegnungen liefern Julian Gründe anzunehmen, dass es sie gibt, die Liebe. Da ist zum Beispiel das Meerschweinchen Muppi, das Zitroneneis, die Kastanien und Lia… Eins wird aber immer deutlicher: Antworten auf die große Frage "Was ist die Liebe?" gibt es viele.

mit Roxana Safarabadi, Emmanuel Edoror
Regie: Emel Aydo?du

Sonntag, 24. April, 16 Uhr
Montag, 25. April, 10 Uhr
Dienstag, 26. April, 10 Uhr
Mittwoch, 27. April, 10 Uhr
Donnerstag, 28. April, 10 Uhr
Freitag, 29. April, 10 Uhr

Tickets: 12 Euro / 6 Euro ermäßigt
Schulklassen: 5 Euro pro Person
Kartenvorbestellungen: karten@theaterkohlenpott.de

Alter Wartesaal im Bahnhof Herne
Konrad-Adenauer-Platz 1 - 44623 Herne

Aufruhrgebiet ist Poesie, ist Gespräch, ist Austausch zu aktuellen, gesellschaftspolitischen Themen aus einer feministischen, intersektionalen, weiblichen Perspektive.
Im Mai heißt das Thema "Mode - Was ist modisch? Was macht Mode mit uns?"

"Wir" sind Jule Weber, Miedya Mahmod und Tabea Farnbacher, alle wohnhaft in Bochum, Mitte/Ende zwanzig, Bühnenpoetinnen, Inhaltsliebhaberinnen. Wir schreiben über psychische Gesundheit, Mutterschaft und Heimatlosigkeit, übers Fühlen und Denken und Handeln, übers Queersein und Umziehen und unsere Haltung zu alldem. Gemeinsam mit DJ Gin Bali laden wir ein zur revolutionären Vorlesedemo, mit den besten Texten, den ehrlichsten Sätzen. Wir nehmen auf und geben zurück.

Mittwoch, 18. Mai 2022, 20 Uhr
Tickets: 9,27 Euro | ermäßigt 5,67 Euro, Abendkasse und Vorverkauf unter www.wortlautruhr.com
Einlass: 19:30 Uhr
Es gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der WortLautRuhr gGmbH.

Der Wartesalon kehrt zurück und zwar mit Pauken, einem Poeten und ordentlich Radau. Samuel Kramer, Gewinner des Lyrikpreises beim renommierten Berliner open mike lädt zwei Aktivistinnen zum Talk über eine lebenswerte Zukunft und den Beginn einer klimagerechten Revolution. Sumejja Dizdarevi? ist Pressesprecherin bei Fridays For Future, zudem bei Ende Gelände aktiv und eine in Wien studierte Expertin für hierarchielose Organisation und zivilen Ungehorsam. Sie trifft auf Lina Eichler, Aktivistin beim Aufstand der letzten Generation und praktische Expertin für zivilen Ungehorsam, die ihre Schulausbildung unterbrach, um ihre Anliegen und ihren Protest in Vollzeit auf die Straße zu tragen.

Der Kampf für Klimagerechtigkeit ist ein Kampf um mentale Gesundheit, soziale Gleichberechtigung, globales Mitspracherecht und nachhaltige Lösungen zur Erhaltung unseres Planeten. Der Wartesalon im Mai bietet Lösungsansätze, Antwortmöglichkeiten und lebendigen Diskurs darüber, wie radikal Protest sein darf und werden muss.

Donnerstag, 19. Mai 2022, 20 Uhr
Tickets (Abendkasse): 10 Euro / ermäßigt 7 Euro
Einlass: 19:30 Uhr
Es gilt weiterhin die Maskenpflicht.
  • theaterkohlenpott präsentiert: ICH LIEB DICH
  • Aufruhrgebiet #4 - Die revolutionäre Vorlesedemo (15. Mai)
  • Wartesalon - Aufstand im Wartesaal (19. Mai)
2022-04-26