Klima

Blick über Bachlauf

Der vom Menschen verursachte Klimawandel stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Auch die Stadt Herne muss sich diesen Herausforderungen stellen. Neben den Bemühungen zur weiteren Reduktion der Treibhausgasemissionen, ist auch die Anpassung an nicht mehr vermeidbare Folgen des Klimawandels von hoher Bedeutung. Mit dem Nachhaltigkeitsgedanken werden neben den ökologischen auch soziale und ökonomische Herausforderungen in Herne aufgegriffen. Einen weiteren Baustein stellt die Förderung des schonenden Umgangs mit Ressourcen im Stadtgebiet dar.

Förderprogramm für Gründächer gestartet.

Die Stadt Herne gibt Zuschüsse für Dachbegrünungen in Herne. Mit dem Landesprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ fördert die Stadt unter dem Motto „Herne behält einen kühlen Kopf“ Dachbegrünungen von privat oder gewerblich genutzten Gebäuden ab einer Größe von 40 Quadratmetern zu begrünender Dachfläche. Näher Informationen finden Sie unter www.gruendachinitiative-herne.de .

  • Zeichnung: Vater und Sohn bewässern den Rasen.

Daniel Wirbals
Telefon: 0 23 23 / 16 - 30 13
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 30 13
E-Mail: daniel.wirbals@herne.de

Stadt Herne
Fachbereich Umwelt und Stadtplanung
Langekampstraße 36
44652 Herne
Service-Hotline: 0 23 23 / 16 - 16 18
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 92 53
E-Mail: fb-umweltundstadtplanung@herne.de

2021-07-22