Stadt Herne

Meldung vom 28. Januar 2022

Aufstallungspflicht für Geflügel in Teilen Hernes

Rathaus Herne

Da bei einem Geflügelbestand in Dortmund die Geflügelpest nachgewiesen worden ist, wurde für eine Zone von 10 Kilometern rund um den betroffenen Bestand ein sogenannter Überwachungsbereich angeordnet. In diesem gilt eine Aufstallungspflicht. In tierhaltenden Betrieben muss Geflügel von freilebenden Vögeln abgesondert werden. Mit Ausnahme von Tauben ist es in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung zu halten. Auf Herner Gebiet umfasst der Überwachungsbereich wesentlich den Herner Südosten.

Meldung vom 28. Januar 2022

Bezirksregierung genehmigt den Haushalt für 2022

Geldscheine

Erfreulich früh im Jahr hat die Stadt Herne trotz schwierigster finanzieller Ausgangslage am 28. Januar 2022, die Genehmigung für den Haushalt 2022 durch die Bezirksregierung Arnsberg erhalten.

Meldung vom 25. Januar 2022

Krisenstab: Appell an das Land in Schulen auf Schnelltests zu setzen

Die Stadt Herne ist - unabhängig davon, ob PCR-Pooltest oder Schnelltest - weder für die Organisation noch für die Durchführung der Tests an Schulen zuständig. Es ist der Stadtverwaltung jedoch bekannt, dass auf der Schulebene, aufgrund der langen Wartezeiten auf die Ergebnisse der Pool-Tests an den Grund- und Förderschulen, der Wunsch besteht, wieder zu den Schnelltests zurückzukehren. Der Krisenstab der Stadt Herne appelliert an das Land NRW, diesen Wechsel zu ermöglichen. Dadurch würden Lehrkräften und Eltern lange Wartezeiten auf die Poolergebnisse erspart, eine tägliche Testung der Kinder ermöglicht und wichtige Laborkapazitäten freigegeben.

Meldung vom 27. Januar 2022

Gedenken an Shoah-Opfer

Am Donnerstag, 27. Januar 2022, lud die Stadt Herne zu einer Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus. Aufgrund der Pandemieentwicklung kam in diesem Jahr nur ein kleiner Kreis geladener Gäste am Shoah-Denkmal auf dem Willi-Pohlman-Platz zusammen. Vor 77 Jahren, am 27. Januar 1945, erfolgte die Befreiung von Auschwitz. Seit 1996 ist der Jahrestag in Deutschland offizieller Tag des Gedenkens an die Shoah-Opfer.

Meldung vom 27. Januar 2022

Impfangebote vom 31. Januar bis 6. Februar 2022

Die Stadt Herne bittet weiterhin eindringlich darum, die vielfältigen Impfmöglichkeiten im Stadtgebiet zu nutzen. Hierzu gehören auch die Angebote der Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI). Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren sowie für Personen ab zwölf Jahren können dort an folgenden Tagen und Standorten wahrgenommen werden.

Meldung vom 26. Januar 2022

Herne ist Host Town der Special Olympics World Games

Auf diese frohe Botschaft haben viele Menschen mit Spannung gewartet: Die Stadt Herne wird als Host Town ein Teil der Special Olympics World Games in Berlin. Zum Hintergrund: Erstmals werden in Deutschland vom 17. bis 25. Juni 2023 die Special Olympics World Games ausgetragen. Es ist die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Rund 7000 Athletinnen und Athleten aus mehr als 170 Nationen werden erwartet.

Meldung vom 26. Januar 2022

Offener Brief aus Israel

Das Shoah-Mahnmal

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar hat Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda einen offenen Brief aus Israel erhalten. Im Namen der Herner Shoah-Überlebenden Esther Hocherman, die inzwischen 91 Jahre alt ist, schildert ihre Tochter, Irit Matan, den Menschen in Herne die Erinnerungen und das Schicksal ihrer Mutter. Deren Eltern wurden 1942 zunächst ins Ghetto Riga verschleppt und 1944 im Konzentrationslager Stutthoff ermordet. Der Brief ist ein Appell, das Erinnern an die Verbrechen der Shoah stets wach zu halten und dem Antisemitismus entgegenzutreten. Der Brief im Wortlaut.

Meldung vom 26. Januar 2022

Ausstellung „sichtbar bleiben“

Im Schloss Strünkede, den Flottmann‐Hallen, der Künstlerzeche Unser Fritz und in der vhs‐GALERIE in Wanne findet zeitgleich die Ausstellung „sichtbar bleiben“ statt. Sie ist noch bis einschließlich Sonntag, 27. Februar 2022, zu sehen, zu den Öffnungszeiten der jeweiligen Häuser.

Meldung vom 24. Januar 2022

Arbeiten von Theo Schübeler im Stadtarchiv

Der Nachlass des Heimatforschers Josef Theodor „Theo“ August Schübeler ist jetzt an das Stadtarchiv gegangen. Der Nachlass besteht aus 19 Ringbüchern zur Heimatkunde Wanne-Eickels mit Texten und Skizzen, sowie Karten und Fotos.

Meldung vom 19. Januar 2022

VHS Herne startet in das erste Halbjahr 2022

Das VHS-Programm für das erste Halbjahr 2022 beginnt am Montag, 7. Februar 2022. Es gibt 576 Angebote. Von Vorträgen, Exkursionen und Seminaren über Kurse bis zu Bildungsurlauben. Das Semester endet am Freitag, 24. Juni 2022.