Stadt Herne

Meldung vom 21. Januar 2022

Gestaffelter Schulanfang zur Entzerrung der Schulverkehre kommt

Ab Montag, 31. Januar 2022, werden an den weiterführenden Schulen in Herne die Schulanfangszeiten gestaffelt. Durch den versetzten Schulbeginn wird eine bessere Verteilung der Fahrgastzahlen insbesondere in den Hauptverkehrszeiten erreicht. Für diese Maßnahme zur Pandemiebekämpfung hat die Stadt Herne nach einer Abstimmung mit dem Land NRW nun grünes Licht erhalten. Die Details und Hintergründe sind in der Pressemeldung zur Sitzung des Krisenstabs der Stadt Herne vom 19. Januar 2022 zu finden.

Meldung vom 24. Januar 2022

Arbeiten von Theo Schübeler im Stadtarchiv

Der Nachlass des Heimatforschers Josef Theodor „Theo“ August Schübeler ist jetzt an das Stadtarchiv gegangen. Der Nachlass besteht aus 19 Ringbüchern zur Heimatkunde Wanne-Eickels mit Texten und Skizzen, sowie Karten und Fotos.

Meldung vom 14. Januar 2022

Feuerwehr Herne unter neuer Leitung

Die Feuerwehr Herne steht seit Beginn des Jahres 2022 unter einer neuen Leitung: Marco Diesing, bisher stellvertretender Fachbereichsleiter und Abteilungsleiter Einsatz, ist nun Branddirektor und somit Chef der Herner Feuerwehr. Diesings Amtsvorgänger Andreas Spahlinger ist nach knapp fünf Jahren in Herne am 31. Dezember 2021 ausgeschieden und zur Feuerwehr Reutlingen in seinem Heimatland Baden-Württemberg gewechselt.

Meldung vom 21. Januar 2022

Büros präsentieren Ideen für die Herner Wasserlagen

Rhein-Herne-Kanal

Anfang Oktober 2021 hatte die Stadt Herne mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung in der Künstlerzeche Unser Fritz den Startschuss zur Erarbeitung des Masterplans Wasserlagen gegeben. Er soll als planerische Grundlage für die räumliche Entwicklung an Emscher und Rhein-Herne-Kanal dienen und dabei ein breites Themenfeld in den Blick nehmen. Die Stadt Herne lädt alle Interessierten zu einem digitalen Konzeptionsworkshop am Montag, 7. Februar 2022, ein.

Meldung vom 17. Januar 2022

Noch sind Jubiläumsbäume zu vergeben

Parrotia

Mit einem Aufruf an die Herner Bürger*innen Bäume zu spenden, startete im Herbst vergangenen Jahres die Stadt Herne zum Stadtjubiläum das Projekt "125 Jahre Stadt Herne - 125 Bürger*innenbäume". Noch besteht Gelegenheit sich zu beteiligen.

Meldung vom 21. Januar 2022

Impfangebote vom 24. bis 30. Januar 2022

Die Stadt Herne bittet weiterhin eindringlich darum, die vielfältigen Impfmöglichkeiten im Stadtgebiet zu nutzen. Hierzu gehören auch die Angebote der Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI). Impfungen für Kinder zwischen fünf und 11 Jahren sowie für Personen ab 12 Jahren können dort ohne Termin an folgenden Tagen und Standorten wahrgenommen werden. An den Standorten gibt es Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen. Eine Boosterimpfung ist bereits 3 Monate nach der Zweitimpfung möglich.

Meldung vom 18. Januar 2022

Gedenken an Shoah-Opfer in repräsentativem Rahmen

Die Stadt Herne erinnert am Donnerstag, 27. Januar 2022, an die Opfer der Shoah. Aufgrund der Pandemieentwicklung wird die Gedenkstunde in diesem Jahr vorsorglich nur in einem kleinen Kreis geladener Gäste als Repräsentanten der Stadtgesellschaft durchgeführt und somit leider nicht, wie sonst üblich, für alle Interessierten öffentlich zugänglich sein.

Meldung vom 11. Januar 2022

Ein ereignisreiches Jahr für den Palliativ-Förderverein

Der Palliativ-Förderverein kann sich auf ein ereignisreiches Jahr freuen. Zum einen plant das Evangelische Krankenhaus Herne (EvK) die Palliativstation zu erweitern, zum anderen feiern der Ambulante Hospizdienst und die Palliativstation ein Doppeljubiläum mit großem Veranstaltungsprogramm.