HIN - Herner IntegrationsNetzwerk

HIN - das Herner Integrationsnetzwerk hat sich am 22. November 2005 konstituiert und in jedem Quartal findet mindestens eine Sitzung statt.

Dieses Netzwerk befasst sich schwerpunktmäßig mit der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und des Jugendmigrationsdienstes für Neuzuwanderer sowie den Integrationskursen

  • Damit sollen diesbezügliche Handlungsfelder und Kompetenzbereiche verzahnt werden.
  • Es können Informationen und Erfahrungen ausgetauscht,
  • Absprachen getroffen,
  • neue Maßnahmen initiiert und
  • weitere Akteure der Integrationsarbeit - ggf. auch nur als Gastbeitrag - einbezogen werden.
  • Dazu ist die Kooperationsbereitschaft der beteiligten Akteure erforderlich.

Die 61. HIN Sitzung findet am 10. Dezember 2019 um 13 Uhr im Rathaus Wanne, Raum 30 statt.


Die hiesigen Netzwerkbeteiligten sind insbesondere aus folgenden Einrichtungen / Behörden:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer / Jugendmigrationsdienst / Flüchtlingsberatung/Integrationsagentur

  • Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Ruhr-Mitte
  • Caritasverband Herne e.V.
  • Jüdische Wohlfahrtsorganisation Bochum-Herne-Hattingen
  • Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V.
  • PlanB Ruhr e.V.
  • Eine Welt Zentrum - Beratungsstelle für Migrantinnen
  • DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel e.V.

Fachdienst für Integration und Migration

  • Caritasverband Herne e.V.

Integrationskursträger:

JobCenter Herne / Integration Point

Ausländer- und Staatsangehörigkeitsbehörde der Stadt Herne

Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Herne mbH

Kommunales Integrationszentrum

Gerne leiten wir Ihre Anfrage oder Anregung an die entsprechende Einrichtung weiter. Bitte senden Sie eine E-Mail an: integration@herne.de