Baugebiet Reichsstraße

Die Bewerbungsfrist ist um einen Monat bis zum 28. Februar 2021 verlängert.

Die Stadtentwicklungsgesellschaft Herne mbH & Co. KG (SEG Herne) ist Eigentümerin der im Exposé Baugebiet „Reichsstraße“ (PDF, 1.874 KB) beschriebenen, etwa 1,9 Hektar großen Fläche an der Reichsstraße im Herner Süden im Stadtteil Eickel.

Das Entwicklungsgrundstück besteht aus den in anliegendem Plan (PDF, 264 KB) (Anlage 1) gekennzeichneten, in der Gemarkung Wanne-Eickel, Flur 49 gelegenem Flurstück 161 sowie einer Teilfläche aus dem Flurstück 157.

Derzeit befindet sich auf dem Entwicklungsgrundstück ein Sportplatz mit Nebenanlagen, der zum Jahresende 2020 endgültig aufgegeben wird. Mit dem Rückbau wird im ersten Halbjahr 2021 begonnen. Danach erfolgt die Erschließung und Baureifmachung des Entwicklungsgrundstücks, die voraussichtlich Mitte 2022 abgeschlossen sein soll.

Nähere Informationen zum Entwicklungsgrundstück, zu dessen Lage und Größe, Nachbarschaft und Infrastruktur finden Sie im Exposé.

Für das Entwicklungsgrundstück besteht gegenwärtig Baurecht nach § 34 BauGB. Die Stadt Herne wird zur Realisierung der wohnbaulichen Folgenutzung den vorhabenbezogenen qualifizierten Bebauungsplan Nummer 257 aufstellen. Ein vom Architekturbüro Thomas Schüler erarbeiteter städtebaulicher Entwurf (PDF, 5.175 KB) (Anlage 3) dient hierfür als Grundlage. Auf dem Entwicklungsgrundstück soll eine zukunftsorientierte und städtebauliche Entwicklung realisiert werden, die durch einen nachfrageorientierten Wohnungsmix zu einer heterogenen Bevölkerungsstruktur beiträgt. Kleinere Gewerbeeinheiten sollen den Nutzungsmix vervollständigen. Wünschenswert wäre ein Anteil von bis zu 25 Prozent an öffentlich gefördertem Mietwohnungsbau (Förderweg / Einkommensgruppe A) für verschiedene Haushaltsgrößen. Dabei können diese sowohl als gemischte Nutzung oder auf einem Baufeld angeboten werden.

Prozessbrief Reichsstraße (PDF, 287 KB)
Anlage 1 - Plan (PDF, 264 KB)
Anlage 2 - Expose (PDF, 1.874 KB)
Anlage 3 - Städtebaulicher Entwurf (PDF, 5.175 KB)
Anlage 4 - Bewerbungsformular (PDF, 301 KB)

2020-12-09