Tegtmeiers Erben

Tegtmeiers Erben 2019 gibt Finalisten bekannt

12. Wettbewerb für Bühnenoriginale

Finale: Samstag, 23. November 2019, Kulturzentrum Herne

Das Auswahlgremium des Wettbewerbs „Tegtmeiers Erben“ hat aus einer Vorschlagsliste von 40 Kandidatinnen und Kandidaten ein spannendes und äußerst humorvolles Teilnehmerfeld für das Finale am Samstag, 23. November 2019 auserkoren. An diesem Tag treten im Kulturzentrum folgende Künstler an: Moritz Neumeier, Özgür Cebe, Tahnee, Thomas Fröschle, Tino Bommelino und William Wahl. Kurzinfos (PDF, 324 KB) zu den sechs Künstlerinnen und Künstlern

Auf die Vorschlagsliste hatten es zuvor 15 weibliche und 25 männliche Künstler geschafft.

In der Schlussveranstaltung wettstreiten die sechs Auserwählten nicht nur um die begehrte Tegtmeier-Kappe aus Stoff, sondern zusätzlich um einen mit jeweils 5.000 Euro dotierten Publikums- und Jurypreis.

Die Moderation des Abends übernimmt erneut der Entertainer und ‚Master of Ceremony’ Helmut Sanftenschneider.

Veredelt wird der Wettbewerb standesgemäß durch die zusätzliche Verleihung zweier ideeller Auszeichnungen an überregional bekannte Solokünstler*innen, Duos oder auch Gruppen, die die deutschsprachige Kleinkunst- und Entertainmentszene aktuell oder bereits seit vielen Jahren prägen.

Wer die Träger des Tegtmeier-Ehrenpreises 2019 und des Jürgen von Manger-Preises für ein Lebenswerk 2019 sein werden und sich somit in die Reihe zahlreicher prominenter Vorgänger*innen einfügen, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Der Vorverkauf für das Finale startet voraussichtlich im März oder April 2019.


Der biennale Wettbewerb für Bühnenoriginale ‚Tegtmeiers Erben‘ erlebt im kommenden Jahr seine 12. Ausgabe seit 1997. Auf Anhieb hat sich dieser Kleinkunstpreis seinerzeit unter den bereits damals unzähligen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum als einer der führenden Wettbewerbe für Comedians, Kabarettisten, Satiriker, Komiker und Humoristen etabliert. Nicht zuletzt deshalb, da 1997 zum ersten Male in Deutschland Künstler in diesem Genre mit einer Trophäe bedacht wurden, die einer Person und zugleich Kunstfigur gewidmet war, die vielen Künstler als Vorbild für ihre eigene Karriere galt: dem unvergesslichen Schauspieler und Komödianten Jürgen von Manger und seinem Alter Ego Adolf Tegtmeier.

Weitere Informationen:
Christian Strüder und Denise Betha
Projektleitung Tegtmeiers Erben
Flottmann-Hallen / FB Kultur – Stadt Herne
Telefon: 0 23 23 / 16 - 29 52 oder 16 - 28 55
E-Mail: flottmann-hallen@herne.de



Die Finalisten 2017.

Die Ehrenpreisträger 2017.

Die Ursprünge des Wettbewerbs und die früheren Jahre

Christian Strüder und Joel Haßenpflug
Projektleitung Tegtmeiers Erben
Flottmann-Hallen / Fachbereich Kultur – Stadt Herne
Telefon 0 23 23 / 16 - 29 52 oder - 28 55
E-Mail flottmann-hallen@herne.de