Homepage / Rathaus

Rathaus


Pressemeldungen

Meldung vom 26. Oktober 2021

Neuer Leiter für den Fachbereich Schule und Weiterbildung

Der Fachbereich Schule und Weiterbildung der Stadt Herne erhält einen neuen Leiter. Zum 1. November 2021 tritt Dennis Neumann die Nachfolge von Andreas Merkendorf an, der seit August als Dezernent für die Themen Bildung, Kinder-Jugend-Familie und Kultur verantwortlich zeichnet.

mehr zur Meldung: Neuer Leiter für den Fachbereich Schule und Weiterbildung


Meldung vom 22. Oktober 2021

Ausschuss und Bezirksvertretungen tagen

In der kommenden Woche tagen folgende Gremien:

mehr zur Meldung: Ausschuss und Bezirksvertretungen tagen


Meldung vom 22. Oktober 2021

Mehr Termine für Führerschein-Umtausch freigeschaltet

Die Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Herne reagiert auf die vermehrten Nachfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die ihren Führerschein umtauschen wollen. Ab Freitag, 29. Oktober 2021, werden für diese Dienstleistung zusätzliche Termine im Online-Terminkalender angeboten. Die zusätzlichen Termine werden künftig freitags ab 12 Uhr für die Folgewoche freigeschaltet. Dieses erweiterte Angebot ist ausschließlich für den Umtausch von Papierführerscheinen der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 vorgesehen. Es wird darum gebeten, keine anderen Anliegen zu buchen!

mehr zur Meldung: Mehr Termine für Führerschein-Umtausch freigeschaltet


Meldung vom 19. Oktober 2021

Gedenkstunde zum Volkstrauertag

Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 14. November 2021, findet eine zentrale Gedenkstunde vor der Kapelle des Südfriedhofs an der Wiescherstraße statt. Zum Gedenken aller Kriegsopfer und zur Ehrung der Toten lädt Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda im Namen der beteiligten Vereine, Organisationen und Verbände alle Bürgerinnen und Bürger ein. Die Gedenkrede in diesem Jahr wird von einem Vertreter der katholischen Kirchengemeinde Herne gesprochen. Die Kränze werden zentral an der Kapelle niedergelegt. Einen gemeinsamen Rundgang über den Friedhof im Anschluss an die Gedenkveranstaltung wird es nicht geben. Die dann geltenden Corona-Schutzregeln sind zu beachten. Beginn der Gedenkstunde ist um 11:30 Uhr.


Meldung vom 18. Oktober 2021

Standesamt bleibt am 26. Oktober geschlossen

Das Standesamt bleibt am Dienstag, 26. Oktober 2021, aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.


Meldung vom 11. Oktober 2021

Kommunen gehen in die Knie – Parteien bekommen Besuch von satirischem Wagen

Benachteiligte Städte und Kreise machen mit einer spektakulären Aktion auf ihre schwierige Situation und die Folgen für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort aufmerksam.

Die betroffenen Kommunen fordern eine gerechte Finanzverteilung, eine Lösung für das Altschuldenproblem, faire Förderprogramme und ein Ende der Steueroasen in Deutschland.

mehr zur Meldung: Kommunen gehen in die Knie – Parteien bekommen Besuch von satirischem Wagen


Meldung vom 11. Oktober 2021

Neuer Kinder- und Jugendförderplan verabschiedet

Der Rat der Stadt Herne hat den vierten Herner Kinder- und Jugendförderplan verabschiedet. Nun besteht für die Kinder- und Jugendarbeit und ihre Träger bis Ende 2025 Planungssicherheit. Außerdem wird der Plan als wichtiges Instrument der Qualitätssicherung in Herne genutzt.


Meldung vom 01. Oktober 2021

Endergebnis der Bundestagswahl festgestellt

In seiner Sitzung am Donnerstag, 30. September 2021, hat der Wahlausschuss das amtliche Endergebnis der Bundestagswahl vom Sonntag, 26. September 2021, festgestellt.

mehr zur Meldung: Endergebnis der Bundestagswahl festgestellt


Meldung vom 01. Oktober 2021

Verdienstkreuz für Hans-Joachim Paul

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Hans-Joachim Paul das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda überreichte es ihm am Mittwoch, 29. September 2021, im Rathaus Herne.

mehr zur Meldung: Verdienstkreuz für Hans-Joachim Paul


Meldung vom 29. September 2021

Herne App wird neu aufgesetzt

Seit letztem Jahr erweitert die Herne-App das städtische Informationsangebot. Die Stadt Herne stellt sich neu auf und erweitert die Funktionalitäten.
Ein Mängelmelder für unterwegs, Push-Nachrichten, falls es einmal schnell gehen muss und ein umfangreiches Informationsangebot auf Basis der Inhalte der städtischen Webseite: Diese Mischung hat die Herne App seit dem Frühjahr vergangenen Jahres bei den Bürgerinnen und Bürgern zu einem geschätzten und gut nachgefragten Informationsangebot aus dem Rathaus werden lassen.

mehr zur Meldung: Herne App wird neu aufgesetzt


Meldung vom 06. September 2021

Ratssitzung im Videostream

Die Ratssitzung am 7. September wird die erste Sitzung des Rats der Stadt Herne sein, die live im Internet zu sehen sein wird. Neben der Sitzung in Bild und Ton gibt es zudem eine Übersetzung in Gebärdensprache und Visualisierungen der Abstimmungsergebnisse zu sehen. Der Stream startet mit Beginn der Sitzung am 7. September gegen 16 Uhr.

www.herne.de/ratstv


Meldung vom 03. September 2021

Wartemarke im Einwohnermeldeamt

Das Einwohner- und Bürgeramt Herne-Mitte, Friedrich-Ebert-Platz 5, bietet den Zugang für alle Herner Bürger gegen Wartemarke an. Diesen Service gibt es ab dem 6. September 2021 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 10 Uhr.

mehr zur Meldung: Wartemarke im Einwohnermeldeamt


Meldung vom 02. September 2021

Nachwuchskräfte starten bei der Stadt

Über 80 Auszubildende aus der Stadtverwaltung und städtischen Tochterunternehmen hat am Mittwoch, 1. September 2021, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda zu ihrem Ausbildungsstart begrüßt. Im Kulturzentrum wünschte ihnen der Leiter der Stadtverwaltung einen guten Auftakt in ein erfolgreiches Berufsleben.

mehr zur Meldung: Nachwuchskräfte starten bei der Stadt


Meldung vom 30. August 2021

Klimabäume für Herne

Einen Baum pflanzen, das Klima schützen und bald auch Obst vom eigenen Baum naschen können – diese Chance haben Hernerinnen und Herner in diesem Jahr. Die Stadt Herne beteiligt sich am Projekt Klimabäume des RVR, Regionalverband Ruhr.

mehr zur Meldung: Klimabäume für Herne


Meldung vom 19. August 2021

Gewerbeabmeldung ist kostenfrei

Die Stadt Herne weist darauf hin, dass Gewerbeabmeldungen kostenfrei und online möglich sind. Diese Verwaltungsdienstleistung kann von allen Gewerbetreibenden selbst in Anspruch genommen werden. Es ist für die Gewerbetreibenden nicht erforderlich, hierfür die in der Regel kostenpflichtigen Dienste einer Firma in Anspruch zu nehmen. Gewerbeanmeldungen – und Gewerbeummeldungen kosten zwar eine Verwaltungsgebühr, aber auch hierfür muss kein Dienstleister zwischengeschaltet werden, der zusätzliche Gebühren verlangt.

Weitere Informationen hat die Stadt unter der Dienstleistung Gewerbean-, Gewerbeab- und Gewerbeummeldung bereitgestellt.


Meldung vom 15. Juli 2021

Freie Impfung für Jugendliche ab 16 Jahren

Jugendliche ab 16 Jahren haben ab sofort die Möglichkeit sind täglich, ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum Impfen zu lassen. Das Angebot besteht zwischen 14 und 16 Uhr. Bisher konnten sich Genesene erst sechs Monate nach der Infektion impfen lassen. Dieser Zeitraum wurde nun auf vier Wochen verkürzt.

Die nächste Impfaktion finden am Freitag, 16. Juli 2021 in der Event-Arena Gysenberg statt.

mehr zur Meldung: Freie Impfung für Jugendliche ab 16 Jahren


Meldung vom 26. März 2021

Krisenstab hat zur Corona-Lage beraten

Das Land NRW hat den Kommunen erst am Freitagmittag, 26. März 2021, die Neufassung der Coronaschutzverordnung zur Umsetzung der in der Nacht von Montag auf Dienstag, 22./23. März 2021, zwischen Bund und Ländern vereinbarten Schritte zur Verfügung gestellt. Die Stadt hat in einer ersten Durchsicht der Verordnung festgestellt, dass der Einzelhandel in Herne jedenfalls am Montag nicht geschlossen werden muss.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur Corona-Lage beraten


Meldung vom 30. Dezember 2020

Covid-19: Regeln für Silvester

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 4.717 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.001 Personen, von denen 110 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 3.645 Personen sind genesen. Leider gibt es seit gestern vier weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen: Zwei Frauen, Jahrgang 1927 und 1928 sowie zwei Männer Jahrgang 1930 und 1937. Die Differenz von einem Todesfall zwischen den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) in den vergangenen Tagen und den Zahlen der Stadt Herne konnte aufgeklärt werden. Somit sind inzwischen 71 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Anders als die vom RKI gemeldeten Zahlen sind in Herne keine 59 neuen Todesfälle zu vermelden. Bei dieser Zahl handelt es sich um einen Übermittlungsfehler. Korrekt ist die Zahl von 71 Todesfällen insgesamt und vier Verstorbenen innerhalb des letzten Tages.

mehr zur Meldung: Covid-19: Regeln für Silvester


Meldung vom 24. November 2020

Herner hilft als Soldat im Gesundheitsamt

Manuel Benninghaus ist einer von aktuell 33 Soldatinnen und Soldaten, die das Gesundheitsamt in der Corona-Pandemie unterstützen. Der Herner ist damit in seinem Wohnort eingesetzt. Seit dem 20. Oktober 2020 arbeiten die Bundeswehrkräfte in mobilen Abstrichteams und helfen in der Kontaktpersonennachverfolgung.

mehr zur Meldung: Herner hilft als Soldat im Gesundheitsamt


Meldung vom 01. September 2020

Vorsorgliche Quarantänen für eine Schulklasse und eine Kita-Gruppe

Aufgrund positiver Covid-19-Testergebnisse wurde sowohl für die Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse der Gesamtschule Mont Cenis, als auch für Kinder einer Gruppe des Kindergartens an der Plutostraße vorsorgliche Quarantäne angeordnet. Laut der Neufassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die ab dem 1. September in Kraft ist, gilt die Maskenpflicht nun auch in den Wahlräumen und auf den Zuwegen in den Gebäuden, in denen die Wahlräume liegen.

mehr zur Meldung: Vorsorgliche Quarantänen für eine Schulklasse und eine Kita-Gruppe


Meldung vom 21. August 2020

Covid-19: Lage in Herne am Freitag entspannter

Am Freitag, 21. August 2020, hat die Stadt Herne eine deutlich sinkende 7-Tage-Fallinzidenz von 25,2 Fällen pro 100.000 Einwohnende in den letzten 7 Tagen. Dadurch, dass bis zu diesem Tag lediglich fünf Neuinfektionen bekannt geworden sind, hat Herne nicht mehr bundesweitden höchsten Anstieg der Infektionen.

mehr zur Meldung: Covid-19: Lage in Herne am Freitag entspannter


Meldung vom 29. April 2020

Covid-19: 152 Personen positiv getestet

Aktuell keine neuen Covid-19-Fälle in Herne: Bei insgesamt 152 Menschen in Herne wurde Covid-19 nachgewiesen. 111 der Betroffenen sind wieder genesen, eine Person ist verstorben. 40 sind derzeit erkrankt, 9 von ihnen befinden sich stationär in einem Krankenhaus.

Informationen der Stadt Herne gibt es unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 02. April 2020

Stadt informierte Politik über Auswirkungen von Corona auf die Finanzlage

Kämmerer Dr. Hans Werner Klee hat die Vorsitzenden der Herner Ratsfraktionen mit einem Schreiben über mögliche Auswirkungen der Covid-19-Krise auf den Kommunalhaushalt informiert. Zuvor hatte sich bereits Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am heutigen Nachmittag, 2. April 2020, mit den Fraktionsvorsitzenden in einer Telefonkonferenz über das Thema ausgetauscht.

mehr zur Meldung: Stadt informierte Politik über Auswirkungen von Corona auf die Finanzlage


Meldung vom 02. April 2020

Covid-19: Insgesamt 66 Fälle in Herne

Insgesamt wurden bisher 66 Menschen in Herne positiv auf Covid-19 getestet – Stand vom 2. April 2020, 16 Uhr. Davon gelten 32 wieder als genesen.


Weitere Informationen: www.herne.de/corona


Meldung vom 01. April 2020

64 Infizierte, 27 davon genesen

Am heutigen Mittwoch, 1. April 2020, kann die Stadt Herne insgesamt 64 Infektionen mit Covid-19 bestätigen. 27 dieser Infizierten sind inzwi-schen wieder gesund.


Meldung vom 01. April 2020

Stadt Herne und Ärzte arbeiten eng zusammen

Der Covid-19-Krisenstab der Stadt Herne tagte am Mittwoch, 1. April 2020, gemeinsam mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Stadtverwaltung und niedergelassene Ärzte vertieften die Zusammenarbeit zwischen Gesundheitsamt, Rettungsdienst und den Hausarztpraxen in Herne. Die Stadt Herne weist noch einmal dringend darauf hin, dass trotz schönem Wetter das Kontaktverbot weiterhin bis zum 19. April gilt.

mehr zur Meldung: Stadt Herne und Ärzte arbeiten eng zusammen


Meldung vom 30. März 2020

Kontaktverbot unbedingt beachten

Insgesamt wurden bisher 57 Menschen in Herne positiv auf Covid-19 getestet – Stand vom 30. März 2020. Davon gelten 14 wieder als genesen. Die Stadt Herne appelliert noch einmal dringend an alle Bürgerinnen und Bürger, das Kontaktverbot weiterhin zu beachten. Aktuell erhalten Herner Bürgerinnen und Bürger Anrufe von angeblichen Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes. Die Stadtverwaltung Herne weist darauf hin, dass Mitarbeitende niemals am Telefon nach persönlichen Daten von Bürgerinnen und Bürgern fragen würden, um angebliche Rückerstattungen von Krankenkassen in die Wege zu leiten.

mehr zur Meldung: Kontaktverbot unbedingt beachten


Meldung vom 29. März 2020

Covid-19: 55 Infizierte, 14 davon genesen

Am heutigen Sonntag, 29. März 2020, kann die Stadt Herne insgesamt 55 Infektionen mit Covid-19 bestätigen. 14 dieser Infizierten sind inzwischen wieder gesund.


Meldung vom 25. März 2020

Stadt Herne setzt Kita-, OGS- und Musikschulbeiträge aus

Bis Mittwochnachmitag, 25. März 2020, sind in Herne 41 Fälle von Covid-Infektionen bestätigt. Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, alle anderen in häuslicher Quarantäne.

mehr zur Meldung: Stadt Herne setzt Kita-, OGS- und Musikschulbeiträge aus


Meldung vom 11. März 2020

Vier Covid-19-Fälle in Herne bestätigt

Die ersten Covid-19-Fälle in Herne sind bestätigt. Am Mittwoch, 11. März 2020, erhielt die Stadt das Ergebnis, dass sich vier Personen aus Herne mit dem neuartigen Virus infiziert haben. Die Stadt Herne hat den Krisenstab einberufen, der die Lage täglich neu bewertet. Die betroffenen Personen und die dazugehörigen engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne und stehen in regelmäßigem Telefonkontakt mit dem Gesundheitsamt.

mehr zur Meldung: Vier Covid-19-Fälle in Herne bestätigt


Meldung vom 10. März 2020

Covid-19-Diagnosezentrum vor Inbetriebnahme

Das Covid-19-Diagnosezentrum, das die Stadt Herne aktuell vorbereitet, wird am Donnerstag, 12. März 2020, seinen Betrieb aufnehmen.

mehr zur Meldung: Covid-19-Diagnosezentrum vor Inbetriebnahme