Herne 2025: Urban – Digital - International

Herne ist eine lebenswerte Stadt. Im Herzen der Metropole Ruhr gelegen, ist Herne die Heimat von mehr als 160.000 Menschen. Sie stehen im Mittelpunkt des städtischen Handelns, das darauf ausgerichtet ist, die Voraussetzungen für ein gutes Leben in unserer Stadt sicherzustellen – heute und in Zukunft.

Herner*innen sind zu Recht stolz auf die guten Entwicklungen: Eine vielseitige städtische Infrastruktur, innovative Unternehmen, ein lebenswertes Umfeld und ein von Offenheit und Toleranz geprägtes Miteinander zeichnen die Stadt aus.

Herne hat bereits bewiesen, dass hier der Wandel gestaltet werden kann. Dort, wo einst mit Kohle und Stahl die Grundlagen für den wirtschaftlichen Aufschwung Deutschlands gelegt wurden, sind heute innovative und weltweit erfolgreiche Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen tätig. Mit Schwerpunkten in den Bereichen Logistik, Maschinenbau, (E-)Mobilität, Energie und der Gesundheit ist die Herner Wirtschaft in vielen Zukunftsbranchen bestens aufgestellt. Durch ihre zentrale Lage inmitten eines der dicht besiedeltsten Ballungszentren Europas ist die Stadt hervorragend an die regionalen, nationalen und internationalen Verkehrs- und Handelswege angeschlossen. Künftigen Herausforderungen, etwa infolge der Globalisierung, der Digitalisierung, des Klimawandels oder der demografischen Entwicklung kann Herne selbstbewusst entgegenblicken. Auch weil die Stadt auf Eines zählen kann: Menschen, die sich aktiv einbringen und die es gewohnt sind anzupacken und mitzugestalten.

Um der Entwicklung der Stadt eine klare Perspektive zu geben, hat sich die Stadt Herne eingehend mit ihren Entwicklungsmöglichkeiten auseinandergesetzt. Dabei ist ein Zukunftsbild von Herne entstanden, das sich mit drei Begriffen zusammenfassend beschreiben lässt: urban, digital und international. Dieses Leitbild ist Grundlage einer Stadtentwicklung, die soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte gleichermaßen im Blick hat.

Urban

Herne ist eine kompakte Stadt mit kurzen Wegen, in der Wohnen, Arbeiten, Gewerbe und Freizeit eng beieinander liegen. Stadtplaner nennen das eine hohe Nutzungsmischung. Das sind gute Voraussetzungen für die Gestaltung einer lebenswerten Stadt der Zukunft. In dieser Stadt werden der Klimaschutz und der umweltschonende Umgang mit natürlichen Ressourcen ebenso selbstverständlich wie notwendig sein. Der effiziente Einsatz von Energie und Ressourcen, intelligente Kreislaufsysteme und neue Formen der Mobilität werden diese Stadt der Zukunft auszeichnen. Herne wird noch grüner und vielfältiger an Lebensstilen. Das wirkt sich positiv auf die Atmosphäre und die Lebensqualität in der Stadt und in den Quartieren aus. In der urbanen Stadt der Zukunft bringen sich die Menschen aktiv ein und gestalten mit. Neue Formen des solidarischen Miteinanders und des nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen sind ebenso Grundlage der Stadtentwicklung wie technologische Innovationen und eine weitsichtige Stadtplanung. Diese hat die Lebensgrundlagen künftiger Generationen genauso im Blick wie die Lebensbedingungen und Alltagssorgen der Menschen heute.

Digital

Die Digitalisierung birgt große Potenziale für die Stadtentwicklung. Intelligente, vernetzte Lösungen werden zunehmend zu einem sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen beitragen. Sie werden Grundlage für die intelligente Verknüpfung von Mobilitätsformen sein und dazu beitragen, dass unnötige Wege sowie Verkehrs- und Umweltbelastungen vermieden werden. Durch die Digitalisierung werden städtische Dienstleistungen schneller, einfacher, transparenter und kostengünstiger. Neue Möglichkeiten der Kommunikation werden die Art und Weise wie wir arbeiten ebenso verändern wie das gesellschaftliche Miteinander, das sich unter anderem durch neue Formen der Solidarität und Nachbarschaftshilfe auszeichnet. Für die Bildung bietet die Digitalisierung neue Chancen des lebenslangen Lernens und der individuellen Förderung. Nicht zuletzt die Wirtschaft kann in vielerlei Hinsicht profitieren. Die Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle und eine höhere Produktivität werden die Wertschöpfung der lokalen Wirtschaft steigern und den Aufholprozess Hernes und des Ruhrgebiets insgesamt beschleunigen.

International

Die Welt, in der wir leben, ist längst global vernetzt. Entwicklungen in anderen Teilen der Erde können unmittelbar Auswirkungen auf unser Leben in Herne und auf die Rahmenbedingungen der Stadtgestaltung haben. Um im weltweiten Wettbewerb um Wissen und Investitionen bestehen zu können, wird Herne die aktive Vernetzung mit anderen Städten weltweit vorantreiben. Der intensive Austausch mit den Partnerstädten wird auf allen Ebenen gepflegt, partnerschaftliche Beziehungen werden aufgebaut. Aufgrund der hervorragenden Anbindung, einschließlich Hafen und schienengebundenem Güterverkehr, ist sichergestellt, dass die Herner Wirtschaft eine wichtige Rolle im Rahmen internationaler Lieferketten einnimmt. Gemeinsam mit den anderen Städten des Regionalverband Ruhr wird Herne die Metropole Ruhr zu einer weltweiten Marke entwickeln und die Potenziale des Ruhrgebiets auf nationaler wie internationaler Ebene in den Fokus rücken.

Urban – Digital – International: Schon in wenigen Jahren könnte dieses Zukunftsbild erlebbare Realität werden, - wenn Herne es schafft, die eigene Zukunft trotz mancher schwieriger Rahmenbedingungen selber zu gestalten.