Homepage / Stadt Herne / Familie und Bildung

Familie und Bildung

Elterninformationen zu vorschulischen Fördermöglichkeiten

Das Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen sieht vor, dass die Eltern und Erziehungsberechtigten, deren Kinder im Sommer 2023 eingeschult werden, von der Kommune zu einer Informationsveranstaltung eingeladen werden. Wegen der Corona-Pandemie müssen die üblichen Informationsveranstaltungen in diesem Jahr leider ausfallen.

Der Flyer soll Ihnen Tipps und Anregungen geben, wie Sie Ihr Kind in seiner Entwicklung unterstützen und auf einen guten Start in die Grundschule vorbereiten können.
Information für Eltern der 4-jährigen (PDF, 1.293 KB)
Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (deutsch) (PDF, 163 KB)
Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (arabisch) (PDF, 229 KB)
Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (bulgarisch) (PDF, 348 KB)
Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (rumänisch) (PDF, 376 KB)
Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (türkisch) (PDF, 149 KB)

Bei Fragen zu dem Thema wenden Sie sich bitte an Ihre Kindertageseinrichtung oder an eine Grundschule in Ihrer Nähe.


Pressemeldungen

Meldung vom 07. Mai 2021

Am HölkesKampus entsteht ein Zentrum für alle

Ein Ort der Bildung und Begegnung für alle Generationen entsteht am Hölkeskampring. Mit dem HölkesKampus setzt die Stadt Herne ein besonderes Projekt der Stadtentwicklung um. Zum Tag der Städtebauförderung am Samstag, 8. Mai 2021, hat die Stadt Herne hierzu den Wegweiser „HölkesKampus – ein Ort der Bildung und Begegnung“ herausgebracht. Er ist im Stadtumbaubüro Herne Mitte in der Neustraße 19, nach vorheriger Anmeldung (Telefon 0 23 23 / 9 88 6585 oder per E-Mail herne@baut-um.de ) oder zum Download (PDF, 7.023 KB) erhältlich.

mehr zur Meldung: Am HölkesKampus entsteht ein Zentrum für alle


Meldung vom 29. April 2021

ASB spendet Tablets an Förderschulen

Der Arbeiter Samariter Bund (ASB) hat den städtischen Förderschulen 50 Tablets gespendet. Anlass für die Spende war das 100-jährige Bestehen des Wohlfahrtsverbandes in Herne. Die Geschäftsführer des ASB-Regionalverbands Herne-Gelsenkirchen, Tobias Ahrens und Andreas Reifschneider, übergaben am Mittwoch, 28. April 2021, die Geräte an der Robert-Brauner-Schule an Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und den Leiter des Fachbereichs Schule und Weiterbildung, Andreas Merkendorf. Diese reichten die Tablets dann an die Leiterin der Robert-Brauner-Schule, Jaqueline Storz, weiter. Sie nahm sie stellvertretend für alle Herner Förderschulen in Empfang.

mehr zur Meldung: ASB spendet Tablets an Förderschulen


Meldung vom 19. April 2021

Excellence Department in Herne möglich

Ein gemeinsames Excellence Department für angewandte Forschung, Lehre und Transfer möchten die Hochschule Bochum, die Fachhochschule Dortmund und die Westfälische Hochschule gründen. Dort sollen zwölf Professuren mit ihren wissenschaftlichen und weiteren Mitarbeitenden gemeinsam an den Themen Energie, Mobilität und Digitalisierung forschen. Dabei sollen Forschung, Lehre und der Transfer der Erkenntnisse in die Praxis und in die Region im Vordergrund stehen. Eine gemeinsame Machbarkeitsstudie sieht Herne als geeigneten Standort.

mehr zur Meldung: Excellence Department in Herne möglich


Meldung vom 30. März 2021

Meilenstein für Projekt in Herne-Baukau

Es geht voran beim „Quartier Kaiserstraße“ im Herner Stadtteil Baukau: Nun hat der Oldenburger Projektentwickler LIST Develop Commercial den Bauantrag für den ersten Bauabschnitt bei der Stadtverwaltung eingereicht. „Damit legen wir den Grundstein für den Baubeginn der gewerblich genutzten Flächen an der Kaiserstraße. Das ist ein wesentlicher Schritt für das Projekt“, betont Michael Garstka, Geschäftsführer von LIST Develop Commercial.

mehr zur Meldung: Meilenstein für Projekt in Herne-Baukau


Meldung vom 30. März 2021

DigitalPakt Schule - Förderung über 4,6 Millionen Euro soll Digitalisierung von Herner Schulen voranbringen

Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Stadt Herne gleich zwei Bescheide zur Förderung der Digitalisierung der Schulen übermittelt. Die Gelder aus dem DigitalPakt Schule belaufen sich auf insgesamt über 4,6 Millionen Euro.

mehr zur Meldung: DigitalPakt Schule - Förderung über 4,6 Millionen Euro soll Digitalisierung von Herner Schulen voranbringen


Meldung vom 17. März 2021

Azubi-Speed-Dating dieses Jahr online

Die richtigen Auszubildenden zu finden, ist für viele Unternehmen gerade nicht einfach. Auch viele junge Menschen, Schülerinnen und Schüler, aber auch Jugendliche und junge Erwachsene, die die Schule schon beendet haben, haben es während der Pandemie schwerer, die passende Ausbildungsstelle zu finden. Um junge Menschen und Betriebe ohne Infektionsrisiko zusammen zu bringen, gibt es in diesem Jahr das Herner Azubi-Speed-Dating online.

mehr zur Meldung: Azubi-Speed-Dating dieses Jahr online


Meldung vom 16. Februar 2021

Familienfrühstück ab sofort online

Das städtische Familienbüro lädt ab jetzt jeden vierten Mittwoch im Monat zum digitalen Familienfrühstück ein. Familien erhalten dadurch auch in der Pandemie die Möglichkeit, sich auszutauschen und Informationen zu Themen aus den ersten Lebensjahren zu bekommen.

mehr zur Meldung: Familienfrühstück ab sofort online


Meldung vom 16. November 2020

Herne entzerrt den Schulbeginn

Als erste Kommune landesweit hat Herne flächendeckend den Unterrichtsbeginn an allen weiterführenden Schulen gestaffelt. Dadurch möchten die Stadtverwaltung und das lokale Nahverkehrsunternehmen der Straßenbahn Herne - Castrop-Rauxel GmbH (HCR) das morgendliche Gedränge in den Bussen verringern.

mehr zur Meldung: Herne entzerrt den Schulbeginn


Meldung vom 05. November 2020

Stadt Herne beschließt gestaffelten Unterrichtsbeginn

In seiner Sitzung am Donnerstag 5. November 2020, hat der Krisenstab der Stadt Herne unter anderem einen gestaffelten Unterrichtsbeginn beschlossen.

mehr zur Meldung: Stadt Herne beschließt gestaffelten Unterrichtsbeginn


Meldung vom 04. November 2020

Stadt Herne schließt Sporthallen auch für den Schulsport

In seiner Sitzung am Mittwoch, 4. November 2020, hat der Krisenstab der Stadt Herne unter anderem beschlossen, die Sporthallen auch für den Schulsport zu schließen.

mehr zur Meldung: Stadt Herne schließt Sporthallen auch für den Schulsport


Meldung vom 03. November 2020

Krisenstab berät über Sporthallenschließung

Nachdem bereits der Vereinssport aufgrund der Corona-Pandemie die Sporthallen nicht mehr nutzen kann, hat die Stadt Herne am heutigen Dienstag, 3. November 2020, Kontakt mit der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg aufgenommen, um sie über eine geplante allgemeine Untersagung der Hallennutzungen zu informieren. Dies erfolgt, da die Bezirksregierung für die Schulen zuständig ist und diese Untersagung Auswirkungen auf den Schulsport haben würde. Der Krisenstab der Stadt Herne wird das weitere Vorgehen dann in seiner Sitzung am morgigen Mittwoch, 4. November 2020, beraten.


Meldung vom 20. August 2020

Ein Schüler der Gesamtschule Wanne-Eickel infiziert

Bei einem Schüler der Gesamtschule Wanne-Eickel ist Covid-19 festgestellt worden. Das Gesundheitsamt der Stadt Herne hat vorsorglich einen Oberstufenjahrgang mit rund 85 Schülerinnen und Schülern unter Quarantäne gestellt. Sie werden am morgigen Freitag, 21. August 2020, abgestrichen. Die Betroffenen und ihre Erziehungsberechtigten sowie Lehrkräfte sind bereits informiert. Die Stadt geht damit genau so vor, wie sie bei Infektionen an an dieser und an anderen Schulen vorgegangen ist.

Weitere Informationen und die aktuellen Zahlen unter www.herne.de/corona


Meldung vom 28. April 2020

Viertklässler gehen ab Montag wieder zur Schule

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen werden ab Montag, 4. Mai 2020 wieder unterrichtet. Für die Schulstandorte bereiten die Stadtverwaltung Herne und die Grundschulen alles Notwenige für die Öffnung vor. Die Beiträge für Kitas und OGS für den Monat Mai wird die Stadt Herne vorerst nicht einziehen. Ab Mai ist die Hotline der Familienberatung zu neuen Zeiten erreichbar. Die erfahrenen Fachkräfte beraten, Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr, Familien in Fragen rund um Erziehung, Familienprobleme und Familienalltag.

mehr zur Meldung: Viertklässler gehen ab Montag wieder zur Schule