Umwelt


Pressemeldungen

Meldung vom 11. Juli 2019

Im Sommer verhungern viele Hummeln

Im Juli und im August erhält die Stadt Herne besonders viele Meldungen über tote Hummeln. Deswegen weist die Untere Naturschutzbehörde darauf hin, dass seit Jahrzehnten vor allem in Städten ein Hummelsterben im Sommer zu beobachten ist.

mehr zur Meldung: Im Sommer verhungern viele Hummeln


Meldung vom 09. Juli 2019

Bienenfreund blüht in Sodingen

Derzeit summt und brummt es auf dem ehemaligen Sportplatz Gysenberg, der gerade von blauen Blüten überzogen ist. Der Grund dafür heißt Bienenfreund oder Phacelia. Der städtische Fachbereich Stadtgrün hatte im Winter den alten Boden des Sportplatzes entfernt und Erde angeschüttet, um dort Waldfläche anzulegen.

mehr zur Meldung: Bienenfreund blüht in Sodingen


Meldung vom 03. Juli 2019

Energiesparen macht Schule

Mehr als 3,7 Tonnen CO2 und fast eineinhalb Millionen Euro haben Herner Schulen und Kitas beim Projekt Energiesparen macht Schule von 2012 bis 2018 eingespart. Bei der Preisverleihung am Dienstag, 2. Juli 2019, in der Realschule Crange gratulierte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda allen Teilnehmenden.

mehr zur Meldung: Energiesparen macht Schule


Meldung vom 03. Juli 2019

Erholung für den Ostbachteich

Nachdem am vergangenen Wochenende fünf tote Fische im Ostbachteich an der Sodinger Straße gefunden wurden, zeigte sich der Teich bei einem Pressetermin am Mittwoch, 3. Juli 2019, deutlich erholt. Fischen und Vögeln scheint es gut zu gehen. Thilo Sengupta, stellvertretender Fachbereichsleiter Stadtgrün, erklärte, welche Maßnahmen die Stadt ergreift, um dem Gewässer zu helfen.

mehr zur Meldung: Erholung für den Ostbachteich


Meldung vom 02. Juli 2019

Am Sportplatz Schaeferstraße werden Bäume gefällt

Für das Bauvorhaben Sportplatz Schaeferstraße I plant die Stadt Herne in dieser Woche Baumfällungen. Kurz nach Baubeginn wurde bei der Feinabsteckung im Bereich der geplanten Kugelstoßanlage festgestellt, dass drei Bäume im Randbereich der Anlage stehen. Da ein anderer Standort auf dem Gelände nicht realisierbar ist und auch bei einer Verkleinerung der Anlage der Wurzelbereich der Bäume Schaden nehmen würde, ist eine Fällung der Bäume nicht zu vermeiden. Des Weiteren sind auf dem Gelände vier Bäume mit irreparablen Schäden zu fällen.


Meldung vom 19. Juni 2019

Logo-Steine für die Soziale Stadt Wanne-Süd

Die Stadterneuerungsmaßnahme Soziale Stadt Wanne-Süd wird jetzt noch präsenter: Logo-Felder weisen die Öffentlichkeit künftig dauerhaft daraufhin, welche Baumaßnahmen im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses entstanden sind.

mehr zur Meldung: Logo-Steine für die Soziale Stadt Wanne-Süd


Meldung vom 17. Juni 2019

Kräuter, Deko und Alpakas

Gut besucht bei bestem Wetter war der Gartentag am Samstag, 15. Juni 2019, im Herner Stadtgarten. Von 14 bis 18 Uhr konnten die Besucher an rund 50 Ständen Pflanzen, Leckereien und Kunsthandwerk kaufen. Der städtische Fachbereich Stadtgrün stellte den Beruf des Gärtners und große Baumaschinen vor, ein Baumkletterer zeigte sein Können und Garten-Experten boten Führungen und eine Ralley durch den Park. Nicht fehlen durften auch die Alpakas, die schon zum dritten Mal dabei waren.

mehr zur Meldung: Kräuter, Deko und Alpakas


Meldung vom 17. Juni 2019

In Wanne wächst was – Paten pflegen Baumscheiben

Gemeinsam gärtnern, Blumen säen, Kräuter pflanzen und Tomaten ernten – mitten in Wanne. Das ist die Idee vom Garten der Kulturen, der als offener Ort der Begegnung im Stadtteil entstehen soll. Kaufleute, Bewohner und Nachbarn haben bereits angefangen, die Baumscheiben in der Heinestraße zu bepflanzen und zu pflegen.

mehr zur Meldung: In Wanne wächst was – Paten pflegen Baumscheiben


Meldung vom 17. Juni 2019

Eichenprozessionsspinner auch in Herner Wäldern

In den Herner Stadtwäldern – wie im Gysenberger Wald, Volkspark und im Constantiner Wald – wurden vereinzelt Vorkommen des Eichenprozessionsspinners insbesondere an Eichen festgestellt. Der den Herner Wald betreuende Förster vom Landesbetrieb Wald und Holz sieht darin eine waldtypische Gefahr, für die die Stadt Herne als Waldbesitzer nicht verantwortlich gemacht werden kann. Vor diesem Hintergrund ist es grundsätzlich nicht vorgesehen, die Vorkommen im Wald zu beseitigen.

mehr zur Meldung: Eichenprozessionsspinner auch in Herner Wäldern


Meldung vom 02. Mai 2019

Die ersten zwei Bäume von 6.000

Im Herner Stadtteil Constantin entsteht ein neuer Stadtwald mit 6.000 Bäumen. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda sowie Vertreter vom RVR und von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald pflanzten jetzt eine Wildkirsche und eine Rotbuche. Das ist der Startschuss für eine größere Aktion im Herbst.

mehr zur Meldung: Die ersten zwei Bäume von 6.000


Meldung vom 10. Januar 2019

Die wichtigsten Dienstleistungen in einem Buch

Mit 130 Seiten ähnelt die neue Bürgerservicebroschüre der Stadt Herne eher einem Buch als einer Broschüre. „Die Publikation ist eine Orientierungshilfe über alle 24 städtischen Fachbereiche und die wichtigsten Dienstleistungen, die die Stadt anbietet inklusive Kontaktadressen und Telefonnummern – damit Bürgerinnen und Bürger schnell beim richtigen Ansprechpartner sind“, erklärte am Donnerstag, 10. Januar 2019, Horst Martens bei einem Pressegespräch im Herner Rathaus. Der städtische Pressesprecher hat die Broschüre erarbeitet und aktualisiert.

mehr zur Meldung: Die wichtigsten Dienstleistungen in einem Buch