Umwelt


Pressemeldungen

Meldung vom 21. Februar 2020

Beschädigte Bäume müssen gefällt werden

Nach den beiden Sturmtiefs in der vergangenen Woche hat die Stadt Herne die Bäume an Straßen und Wegen kontrolliert. Dabei ist aufgefallen, dass 15 Pyramidenpappeln am Straßenrand der Kantstraße nicht mehr standsicher sind. Damit niemand durch abbrechende Äste oder umkippende Bäume gefährdet wird, müssen die Bäume gefällt werden.

mehr zur Meldung: Beschädigte Bäume müssen gefällt werden


Meldung vom 20. Februar 2020

Rodungsarbeiten im Quartierpark Klosterstraße

Der Fachbereich Stadtgrün lässt im Bereich Klosterstraße / Rottbruchstraße / Bielefelder Straße auf der Fläche des zukünftigen Quartierparks Klosterstraße Brombeergebüsch roden. Außerdem werden dort einige Ahornbäume, Kirschen und Weiden entfernt.

mehr zur Meldung: Rodungsarbeiten im Quartierpark Klosterstraße


Meldung vom 17. Februar 2020

Vorsicht beim Betreten von Parks und Grünanlagen

Nach den beiden Sturmtiefs „Sabine“ und „Victoria“ weist der Fachbereich Stadtgrün der Stadt Herne darauf hin, dass städtische Grünanlagen, Parks und Friedhöfe mit Vorsicht betreten werden können.


Meldung vom 17. Februar 2020

Natur- und Klima-Informationen in Leichter Sprache

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und sprachlichen Einschränkungen, die sich aktiv für den Klima- und Naturschutz einsetzen möchten, können nun Informationsangebote anhand von insgesamt sechs Themenheften sowie weiterer Informationen in Leichter Sprache erhalten. EUROPARC Deutschland e.V. hat gemeinsam mit seinen Partnerinnen und Partnern entsprechende Lernangebote entwickelt, die unter http://ungehindert-engagiert.de eingesehen und abgerufen werden können.


Meldung vom 15. Januar 2020

Arbeiten für die neue Kolumbarienanlage

In dieser Woche beginnen die Arbeiten für die neue Kolumbarienanlage in der Nähe des Haupteingangs des Südfriedhofs. Im Zuge der Vorbereitungen müssen sieben Bäume gefällt werden, fünf davon standen wegen des schlechten Allgemeinzustands unter besonderer Beobachtung der Baumkontrolle.

mehr zur Meldung: Arbeiten für die neue Kolumbarienanlage


Meldung vom 06. Dezember 2019

Umgang mit Nil- und Kanadagänsen vorgestellt

Die Stadt Herne wird auf ihren Flächen keine Nil- oder Kanadagänse schießen oder auf andere Weise töten. Das hat Stadtrat Karlheinz Friedrichs am Donnerstag, 5. Dezember 2019, gemeinsam mit Heinz-Jürgen Kuhl, Leiter des Fachbereichs Stadtgrün, und dessen Stellvertreter Thilo Sengupta erklärt.

mehr zur Meldung: Umgang mit Nil- und Kanadagänsen vorgestellt


Meldung vom 28. August 2019

Kanada- und Nilgänse werden bejagt

Der Fachbereich Stadtgrün lässt, in Abstimmung mit der unteren Jagdbehörde, in der Zeit vom 1. September 2019 bis 31. Januar 2020 an den Gewässern im Ostbachtal, Schloßpark Strünkede, Dorneburger Park und Stadtgarten Wanne die Kanada- und Nilgänse bejagen.

mehr zur Meldung: Kanada- und Nilgänse werden bejagt