Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Rathaus / Feuerwehr / Neue Hauptfeuer- und Rettungswache

Neue Hauptfeuer- und Rettungswache

Neubau der Hauptfeuer- und Rettungswache mit Freiwilliger Feuerwehr der Stadt Herne und Übungsturm

Die Stadt Herne baut eine neue Hauptfeuer- und Rettungswache. Es wird ein funktional angeordneter Gebäudekomplex bestehend aus 4 verbundenen Bauteilen: Feuerwehrhaus Nord der Freiwilligen Feuerwehr, Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr, Rettungswache mit Desinfektionseinheit und ein Werkstatt-Logistik-Service-Gebäude mit Tankstelle.

Lage: Florianweg 2 (ehemals Werkshallenstraße) 44628 Herne, Stadtbezirk Sodingen

Meilenstein erreicht - Stadtrat stimmt am 20. Februar 2024 der Vergabe der Generalübernehmerleistungen zu

Der Zuschlag soll Anfang März 2024 und der Spatenstich im April 2024 erfolgen.

Baufortschritt

Die Rückbauarbeiten sind termingerecht abgeschlossen - die Stadt Herne bedankt sich für die zuverlässige Ausführung durch die Firmen Heermann Abbruch GmbH, Gescher und Josef Robers GmbH, Stadtlohn, sowie durch die fachkundige Beratung zum Rückbau durch GeotecAlbrecht, Herne und die Bauüberwachung durch den Architekten Leder, Castrop-Rauxel.

Blick aus Richtung Osten

  • 15. April 2021
  • 8. November 2023
  • 22. November 2023
  • 28. November 2023
  • 7. Dezember 2023
  • 9. Januar 2024
  • 11. Januar 2024
  • 31. Januar 2024
  • 15. Februar 2024
  • 27. Februar 2024
  • 7. März 2024
  • 15. März 2024
  • 10. April 2024
  • 18. April 2024
  • 22. April 2024

Blick aus Richtung Süden

  • 15. April 2021
  • 13. Februar 2023
  • 8. November 2023
  • 22. November 2023
  • 28. November 2023
  • 7. Dezember 2023
  • 9. Januar 2024
  • 11. Januar 2024
  • 31. Januar 2024
  • 15. Februar 2024
  • 27. Februar 2024
  • 7. März 2024
  • 15. März 2024
  • 10. April 2024
  • 18. April 2024
  • 22. April 2024

Blick aus Richtung Westen

  • 15. April 2021
  • 24. Oktober 2023
  • 8. November 2023
  • 22. November 2023
  • 28. November 2023
  • 7. Dezember 2023
  • 9. Januar 2024
  • 11. Januar 2024
  • 31. Januar 2024
  • 15. Februar 2024
  • 27. Februar 2024
  • 7. März 2024
  • 15. März 2024
  • 10. April 2024
  • 18. April 2024
  • 22. April 2024

Weitere Impressionen

  • Ansicht aus Südwesten
  • Alarmausfahrt Ansicht aus Südwesten
  • Ansicht aus Nordosten
  • Berufsfeuerwehr und Rettungswache Isometrie Erdgeschoss
  • Übungsturm und Sportfeld Westansicht
  • 8. März 2024 - Unterzeichnung Fördervertrag Klimaresiliente Region mit Emschergenossenschaft und Lippeverband
  • 8. März 2024 - Unterzeichnung Fördervertrag Klimaresiliente Region mit Emschergenossenschaft und Lippeverband
  • 8. März 2024 - Unterzeichnung Fördervertrag Klimaresiliente Region mit Emschergenossenschaft und Lippeverband
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH
  • 12. März 2024 - Unterzeichnung Vertrag Baulos 1 mit MBN Bau GmbH

Bildnachweis: agn niederberghaus & partner GmbH, Animation HFRW Herne durch 4[e]motions, Stand August 2022

Flächen

  • Bruttogrundfläche: circa 23.000 Quadratmeter, anteilig davon Fahrzeughallen überbaut circa 3.200 Quadratmeter, sowie 2000 Quadratmeter Fahrzeughallen nicht mit weiteren Geschossen überbaut
  • Bruttogrundfläche Erdgeschoss: circa 10.100 Quadratmeter
  • Brutto-Rauminhalt: circa 118.000 Kubikmeter
  • Grundstücksfläche: circa 31.000 Quadratmeter (Grundstück Hauptfeuer- und Rettungswache circa 28.000 Quadratmeter zuzüglich Bearbeitungsfläche)
  • Außen- und Freiflächen: circa 9.000 Quadratmeter für Alarmhof, Übungsfläche mit Übungsturm - Höhe circa 22 Meter, Sportfeld, Parkplätze, Tankstelle
  • Parken: 30 Stellplätze, sogenannte "Alarmparker" der Freiwilligen Feuerwehr, circa 80 Stellplätze für Mitarbeitende, 7 Stellplätze für Besuchende, überdachte Fahrradabstellflächen
  • Fläche Gründach: circa 9.200 Quadratmeter (ohne Flächen für Technik, Terrassen, et cetera), davon circa 5.700 Quadratmeter Photovoltaik

Weitere Informationen

  • Geschossigkeit:
    • Feuerwehrhaus Nord: Erdgeschoss, 1. Obergeschoss
    • Rettungswache: Erdgeschoss, 1. bis 2. Obergeschoss
    • Hauptfeuerwache Berufsfeuerwehr: Erdgeschoss, 1. bis 4. Obergeschoss
    • Werkstatt-Logistik-Service-Gebäude: Erdgeschoss, 1. Obergeschoss Unterkellerung nur für einen Anteil der Haustechnik: circa 220 Quadratmeter Bruttogrundfläche
  • An der Funktionalität ausgerichtet Gebäudestruktur. Konstruktion in Stahlbeton
  • Stellplätze Dienstfahrzeuge der Feuerwehr: 73 Stück in 10 Fahrzeughallen plus 5 weitere unter anderem Waschhalle, Desinfektionshalle
  • Werkstätten: unter anderem KFZ-, Atemschutz-, Funk-, Hydraulik-, Mechanik- und Elektro-Werkstatt, Schlauchpflege, sowie Atemschutzübungsstrecke
  • Büros: circa 110 Stück
  • Ruheräume: circa 55 Stück
  • Mehrzweckhalle mit Nebenräumen: circa 600 Quadratmeter
  • Leitstelle (circa 1.500 Quadratmeter Bruttogrundfläche) mit zugehörigen Nebenräumen und Funktionen
  • Das Gebäude wird in den öffentlich zugänglichen Bereichen nach DIN 18040 barrierefrei geplant.

Leitstelle

Technisch auf dem neuesten Stand befindliche Leitstelle mit einer ergonomischen Arbeitsumgebung für die Mitarbeitenden.

Technische Daten

  • Nahwärme: umweltschonender Energieansatz durch Nahwärmenutzung mit sehr gutem Primärenergieansatz
  • Kombination aus Ziegelfassade und leichter vorgehängter Fassade
  • Betonkernaktivierung
  • BIM-Projekt in 3D-Planung
  • Die Ausschreibung erfolgt auf Basis einer funktionalen Leistungsbeschreibung mit Leitdetails und BIM-Modell.

Umweltfakten

Das Projekt soll ressourcenschonend umgesetzt werden:

  • Rückbau bestehender Gebäude und Nutzung des RC-Schotters
  • BEG 40 Standard, QNG-Zertifizierung angestrebt
  • Regenwasserabkopplung, teilweise Nutzung von Regenwasser, kleinere Versickerungsflächen, Rückstaukanäle für Starkregenereignisse
  • Eigenstromnutzung über Photovoltaik-Anlagen
  • E-Mobilität für kleine Dienstfahrzeuge und Privat-PKW
  • Nutzung von langlebigen und ortstypischen Materialien
  • Gründächer (extensiv) und begrünte Fassaden
  • Einbindung des umgebenden Grünsaums, Ergänzung durch heimische Gehölze.

Zeitplanung

Derzeitiger Projektstand: Baugenehmigung liegt vor.

Start Ausschreibung und Vergabeverfahren Generalübernehmer Juni 2023

Geplante Auftragserteilung Generalübernehmer: Februar 2024

Fertigstellung: 2026

Inbetriebnahme: 2027

Projekt-Protagonisten

Generalplaner: agn Niederberghaus & Partner GmbH. Architektur- und Ingenieurunternehmen mit über 70 Jahren Erfahrung und mehr als 30 Fachdisziplinen durch interdisziplinäre Planungsteams im eigenen Haus.

Projektgruppe Hauptfeuer- und Rettungswache der Stadt Herne: Markus Löffelbein (Fachbereich 26 Gebäudemanagement), Johannes Oude-Steege (Fachbereich 33 Feuerwehr), Kerstin Petermann (Fachbereich 26 Gebäudemanagement), Nanette Andrée (Fachbereich 22 Immobilienmanagement)

Generalübernehmer (GÜ 1):
MBN Bau GmbH, Max-Planck-Straße 17, 40699 Erkrath
Tätigkeitsfeld: Gebäudekomplex bis auf Leitstellentechnik

Generalübernehmer (GÜ 2):
Tätigkeitsbereich: Leitstellentechnik

Weitere Unterlagen

Luftbild zur Lage des Grundstücks (PDF, 658 KB)

Projekttafel (PDF, 1.382 KB)

Überblick der Bauteile (PDF, 509 KB)

Markus Löffelbein
Projektleiter HFRW der Stadt Herne
Fachbereich 26 Gebäudemanagement
Telefon 0 23 23 / 16 - 31 98
E-Mail markus.loeffelbein@herne.de

2024-05-28