Kraftfahrzeugverkehr

Autos im Kreisverkehr

Die Stadt Herne gehört zu den Top-10-Städten mit der größten Bevölkerungsdichte. Ebenfalls liegt die PKW-Dichte bei einem Wert von circa 478 Autos pro 1.000 Einwohner sehr hoch (Stand 2016).

In Deutschland wird jährlich eine Vielzahl von Fahrzeugen neu zugelassen. Alleine Im Jahr 2019 waren es nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes rund 3,6 Millionen PKW-Neuzulassungen. Auch in Herne ist der motorisierte Individualverkehr ein beliebtes Fortbewegungsmittel und der PKW-Bestand steigt weiterhin, obwohl der verfügbare Platz für den ruhenden Verkehr sehr beschränkt ist. Der öffentliche Raum ist eh schon ein äußerst knappes Gut. Dabei belegen Autos den größten Teil des Straßenraumes und beschränken so die Möglichkeit, dass Menschen zu Fuß oder mit dem Fahrrad sicher und bequem unterwegs sein können. Des Weiteren verursachen sie Lärm und Abgase. Daher bieten alternative Fahrzeugantriebe und die Weiterentwicklung von Parkraumkonzepten Lichtblicke für das städtische Wohnumfeld.

Der Mängelmelder ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern Hinweise zu Mängeln in der Stadt direkt an das städtische Ideen- und Beschwerdemanagement zu leiten. Dabei kann es sich beispielsweise um wilde Müllkippen, Schäden an Straßen oder Schildern handeln. Die Hinweise werden an die jeweiligen Fachbereiche weitergeleitet, die die Mängel dann beseitigen.

Als Herzstück der neuen Stadt-Herne-App kann der Mängelmelder mit dem Smartphone genutzt werden. Alternativ steht der Mängelmelder auch online zur Verfügung.

Weiterhin können Hinweise auf Mängel an die Verwaltung telefonisch unter 0 23 23 / 16 - 16 16 und per E-Mail an buergerlokal@herne.de gemeldet werden.

Fachbereich Tiefbau und Verkehr
Langekampstraße 36
44652 Herne
Telefon 0 23 23 / 16 - 16 66
E-Mail tiefbauamt@herne.de

2021-07-12