Beratung und Hilfe


Pressemeldungen

Meldung vom 12. November 2018

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Herne sucht für einen Schiedsamtsbezirk in Wanne-Eickel eine Schiedsperson. Darüber haben Petra Kübber-Rösmann vom Fachbereich Recht und Bauordnung und Monika Ganteföhr, Schiedsfrau in Herne und Vorsitzende des Bundesverbandes der Schiedsmänner und Schiedsfrauen, in einem Pressegespräch informiert.

mehr zur Meldung: Schiedsperson gesucht


Meldung vom 19. Oktober 2018

Brückenbauer zwischen den Kulturen

Ein Elterngespräch in der Schule führen, einen Antrag abgeben oder nach Unterstützung durch Fachleute fragen – solche Situationen sind besonders schwierig für Zugewanderte, die die deutsche Sprache und Kultur nicht kennen. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt und auch Neuzugewanderte die Hilfsangebote in Herne nutzen können, vermittelt das Kommunale Integrationszentrum (KI) sogenannte Sprach- und Kulturmittler.

mehr zur Meldung: Brückenbauer zwischen den Kulturen


Meldung vom 16. Oktober 2018

100. Fassadensanierung für Herne-Mitte

An der Siepenstraße in Herne-Mitte ist die 100. Fassade im Rahmen des Stadtumbaus-Herne-Mitte fertiggestellt worden.

mehr zur Meldung: 100. Fassadensanierung für Herne-Mitte


Meldung vom 05. Oktober 2018

Drei Beiräte diskutieren mit Claudia Middendorf über Teilhabe

Hoher Besuch im Kongresszentrum des St. Anna Hospitals: Genau ein Jahr nachdem Claudia Middendorf ihr Amt als Landesbehinderten- und Patientenbeauftragte übernommen hat, war sie zu Gast bei der Veranstaltung „Gleichberechtigte Teilhabe für alle Menschen?!“

mehr zur Meldung: Drei Beiräte diskutieren mit Claudia Middendorf über Teilhabe


Meldung vom 12. September 2018

Barrierefreies Hilfetelefon mit Beratung in Gebärdensprache

Beratung in Deutscher Gebärdensprache jetzt rund um die Uhr - dabei stehen betroffene Frauen mit Behinderung häufig vor besonderen Herausforderungen, wenn es darum geht, sich aus der Gewalt zu befreien und Unterstützungsangebote wahrzunehmen. Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ versucht, ihnen diesen Schritt zu erleichtern – mit einem kostenlosen, anonymen und barrierefreien Beratungsangebot. Seit dem 1. Juli 2018 ist die Gebärdensprachdolmetschung beim Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ rund um die Uhr möglich.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon/beratung/beratung-in-gebaerdensprache.html

mehr zur Meldung: Barrierefreies Hilfetelefon mit Beratung in Gebärdensprache


Meldung vom 12. September 2018

Lebenshilfe Münster veröffentlicht WhatsApp-Anleitung für Android-Geräte in Leichter Sprache

Gruppen-Chats, Privatsphäre-Einstellungen, mobile Daten - da kann man schnell den Überblick verlieren. Die Lebenshilfe Münster schafft hier Abhilfe: Das Team ihres NetzStecker-Projekts hat eine 60-seitige Anleitung erstellt, die alle Grundfunktionen von der Installation über die Nutzung bis zu Einstellungen erklärt. Die konsequente Verwendung Leichter Sprache sowie die eigens entwickelten Illustrationen unterstützen dabei, WhatsApp gut und sicher zu benutzen. Gefördert wurde das Projekt von der Aktion Mensch.

mehr zur Meldung: Lebenshilfe Münster veröffentlicht WhatsApp-Anleitung für Android-Geräte in Leichter Sprache


Meldung vom 10. Juli 2018

App bietet erste Orientierung in Herne

Menschen, die neu sind in Deutschland, haben viele Fragen: Wo finde ich was? Worauf muss ich achten? Wer sind meine Ansprechpartner? Und was ist in Deutschland überhaupt üblich? Damit Neuzugewanderte sich besser orientieren können, hat die Stadt Herne die Integreat-App für Herne eingerichtet. Diese wurde am Montag, 9. Juli 2018, vorgestellt.

mehr zur Meldung: App bietet erste Orientierung in Herne