Homepage / Stadt Herne / Wirtschaft, Bauen und Wohnen / Mobilität und Verkehr

Verkehr



Pressemeldungen

Meldung vom 04. Mai 2021

Über 13.000 Kilometer beim Stadtradeln geschafft

Das Stadtradeln findet in Herne seit Samstag, 1. Mai 2021, statt. Bis Freitag, 21. Mai 2021, fahren die Teilnehmenden viele Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad. Prominente Hernerinnen und Herner schwingen sich ebenfalls aufs Rad.

mehr zur Meldung: Über 13.000 Kilometer beim Stadtradeln geschafft


Meldung vom 30. April 2021

A43-Brücke bei Herne: Messpunkte für Belastungsprobe werden angebracht

Bei der für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gesperrten A43-Brücke über den Rhein-Herne-Kanal bei Herne läuft der nächste wichtige Schritt, der darüber entscheidet, welche Fahrzeuge bis zum Neubau das Bauwerk befahren dürfen. Aktuell werden dort Sensoren für die anstehende Belastungsprobe installiert, die noch im Mai stattfinden soll. Während der Montage wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen.

mehr zur Meldung: A43-Brücke bei Herne: Messpunkte für Belastungsprobe werden angebracht


Meldung vom 26. April 2021

Verlegung der Haltestelle Archäologie-Museum/Kreuzkirche

Wegen einer Baumaßnahme wird die (H) Archäologie-Museum/Kreuzkirche, Bussteig 1 in Richtung Kreuzung Sodinger Straße/Wiescherstraße auf die Sodinger Straße vor den Hausnummern 4-6 verlegt.

mehr zur Meldung: Verlegung der Haltestelle Archäologie-Museum/Kreuzkirche


Meldung vom 16. April 2021

Startschuss für das STADTRADELN 2021 in Herne

Ab Samstag, 1. Mai 2021, radelt Herne wieder mit beim Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Vom 1. bis zum 21. Mai 2021 geht es darum, privat und beruflich möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und damit ein Zeichen für mehr Radverkehrsförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in unserer Stadt zu setzen. Natürlich soll der Spaß am Radfahren auch nicht zu kurz kommen.

mehr zur Meldung: Startschuss für das STADTRADELN 2021 in Herne


Meldung vom 31. März 2021

Offizieller Abschluss des Projektes „Global Nachhaltige Kommune“

Mit einer digitalen Veranstaltung haben die Ausrichter und 15 teilnehmenden Kommunen, darunter auch Herne, das Projekt „Global Nachhaltige Kommune in NRW (GNK)“ formal abgeschlossen. In einem Grußwort verdeutlichte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet den Stellenwert des Projektes: „Global Nachhaltige Kommunen leisten einen wichtigen Beitrag zu einer Stadtentwicklungspolitik der Zukunft – sie sind international Vorbilder für viele andere.“

mehr zur Meldung: Offizieller Abschluss des Projektes „Global Nachhaltige Kommune“


Meldung vom 25. März 2021

Neue Baumreihe im Herbst

An einer Grünwege-Verbindung nahe der Mont-Cenis-Straße in Holthausen besteht bei 19 Pyramidenpappeln die Gefahr, dass sie umstürzen. Durch einen Sturm ist vor kurzem eine Pappel aus dieser Reihe gefällt worden. Dabei wurde sichtbar, dass der Baumstamm hohl war. Daraufhin hat der städtische Fachbereich Stadtgrün auch die anderen, gleich alten Pappeln untersucht. Leider sind alle 19 Pappeln hohl und haben eine sogenannte Restwandstärke von teilweise nur noch zwei bis drei Zentimetern. Das bedeutet, dass sie nicht mehr standsicher sind und leicht umstürzen können. Die Verkehrssicherheit ist nicht mehr gegeben. Da die Stadt Herne an dieser Stelle die Pflicht hat, für die Verkehrssicherheit zu sorgen, müssen die Pappeln sofort gefällt werden.

mehr zur Meldung: Neue Baumreihe im Herbst


Meldung vom 18. März 2021

A43-Brückenarbeiten: Vollsperrung bei Herne an mehreren Wochenenden

Die Deutsche Bahn baut im Rahmen des sechsspurigen Ausbaus der A43 bei Herne die erste von insgesamt fünf Brücken neu. Für die Arbeiten an dieser Brücke sperrt die Autobahn Westfalen die A43 an mehreren Wochenenden im März, Mai und Juni komplett.

mehr zur Meldung: A43-Brückenarbeiten: Vollsperrung bei Herne an mehreren Wochenenden


Meldung vom 20. Januar 2021

Entsorgung Herne investiert in die Mobilität der Zukunft

Entsorgung Herne investiert 14,7 Millionen Euro in die Anschaffung von 13 Abfallsammelfahrzeugen und zwei Kehrmaschinen mit wasserstoffgespeisten Brennstoffzellenantrieb sowie in die Ertüchtigung der Werkstatt und der Depotgaragen auf dem betriebseigenen Gelände. Bis Ende 2022 werden 15 schwere Fahrzeuge des Fuhrparks schrittweise durch Brennstoffzellenfahrzeuge ersetzt werden.

mehr zur Meldung: Entsorgung Herne investiert in die Mobilität der Zukunft


    2017-02-07