Homepage / Stadt und Leben / Gesundheit / Schwangeren(konflikt)beratung

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle

Das Angebot der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle im Fachbereich Gesundheitmanagement der Stadt Herne umfasst Folgendes:

  • Wir informieren Sie über finanzielle Leistungen und soziale Hilfen, wenn Sie schwanger sind.
  • Wir beraten Sie zum Thema Familienplanung.
  • Sie können bei uns einmalige Beihilfen aus der Mutter-Kind-Stiftung beantragen, wenn Sie ein geringes Einkommen haben.
  • Wenn Sie einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, können Sie sich bei uns beraten lassen, mit Ausstellung einer Beratungsbescheinigung.
  • Sie können alle Fragen im Zusammenhang mit Pränataldiagnostik (PND) und einem auffälligen Befund mit uns besprechen.
  • Wir begleiten Sie bei einer vertraulichen Geburt.
  • Die Beratung über Methoden der Empfängnisverhütung gehört zu unserem Angebot. Für einkommensschwache Frauen steht ein städtischer Verhütungsmittelfond zur Verfügung.

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle
Fachbereich Gesundheitsmanagement der Stadt Herne
Ludwigstraße 14
44649 Herne


Alesia Knoll (Sozialarbeiterin B.A.)
Telefon: 0 23 23 / 16 - 33 64
E-Mail: alesia.knoll@herne.de

Nina Rösner (Diplom-Sozialarbeiterin)
Telefon: 0 23 23 / 16 - 3257
E-Mail: nina.roesner@herne.de

Sekretariat
Telefon: 0 23 23 / 16 - 3253
E-Mail: info-schwangerenberatung@herne.de


Sprechzeiten und telefonische Erreichbarkeit:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 8:30 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8:30 bis 13 Uhr

Schwangerschaftskonfliktberatung, Schwangerenberatungsstelle, Mutter-Kind-Stiftung, Empfängnisverhütung, Fachbereich Gesundheit, Schwangerschaftsabbruch, Pränataldiagnostik/ vorgeburtliche Untersuchungen, Vertrauliche Geburt
2021-10-06