Bus und Bahn

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) als Teil des Umweltverbundes bietet für die Herner Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher ein attraktives Angebot um in Herne ans Ziel zu kommen. Der ÖPNV hat einen hohen Stellenwert bei der Verkehrsplanung der Stadt Herne und wurde zuletzt durch den Beschluss des Rates der Stadt Herne zur Integrierten Gesamtstrategie für klimafreundliche Mobilität weiter gestärkt.

Informationsquellen zur Nutzung des ÖPNV

Innerörtliche und regionale Fahrten

Auf den Internetseiten des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) und bei den in Herne verkehrenden Verkehrsunternehmen erhalten Sie weitere Informationen zur Nutzung des ÖPNV. Neben einer elektronischen Fahrplanauskunft werden sowohl Fahr- und Linienpläne als auch Netzpläne zur Verfügung gestellt. Informationen über das Ticketangebot zur Nutzung von Bus und Bahn erhalten Sie ebenfalls bei den Verkehrsunternehmen. Sowohl persönlich vor Ort als auch durch eines der vielen digitalen Angebote können Sie sich umfassend zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs informieren.

Örtliche und regionale Fahrten
Verbund / Verkehrsunternehmen Linien Internet
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) RE2, RE3, RE42, RB32, RB43, RB46, S2 www.vrr.de
Straßenbahn Herne – Castrop-Rauxel GmbH (HCR) 303, 311, 312, 321, 323, 324, 328, 329, 333, 337, 341, 347, 351, 361, 362, 367, 391, NE31, NE32, NE33, NE34 www.hcr-herne.de
Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (Bogestra) U35, 306, 316, 340, 342, 366, 368, 384, 385, 390, 395 www.bogestra.de
Vestische Straßenbahnen (Vestische) 237, SB20, SB27, NE5, NE7 www.vestische.de

Fahrten in Nordrhein-Westfalen (NRW), Deutschland und Europa

Für Fahrten in NRW, Deutschland und Europa gibt es weitere Informationsangebote des Landes NRW und zum Beispiel der Deutschen Bahn.

Überregionale Fahrten
Anbieter Informationsangebot Internet
Mobil NRW Informationen für Reisen in NRW www.mobil.nrw
Deutsche Bahn Informationen für Reisen in Deutschland und Europa www.bahn.de

Menschen mit Behinderungen

Ziel der Stadt Herne ist es, allen Menschen einen Zugang zum öffentlichen Personennahverkehr zu ermöglichen. Dazu werden sukzessive die Bedingungen durch zahlreiche Maßnahmen zum Abbau von Barrieren verbessert. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Behindertenbeirat. Weitergehende Informationen zum Thema Mobilität finden Sie auf unseren Seiten für Menschen mit Behinderungen .

Park & Ride

Das Konzept des Park-and-Ride (P&R) zielt darauf ab, einen Umstieg auf den öffentlichen Personenverkehr zu ermöglichen und damit die Nutzung von privaten Fahrzeugen, zumindest für Teilstrecken, auf den ÖPNV zu verlagern. Die Stadt Herne verfügt derzeit über drei Park-and-Ride-Angebote an wichtigen Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs. Hierdurch ist es möglich, ohne den eigenen PKW schnell und einfach auf Bus und Bahn umzusteigen und anschließend in der Regel umsteigefrei die Herner Zentren und Ziele wie zum Beispiel Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Recklinghausen oder Münster zu erreichen. So können Staus und die zeitraubende Parkplatzsuche am Zielort vermieden werden. Das Parken auf diesen Park-and-Ride-Plätzen ist kostenlos.

Park & Ride Parkplätze in Herne
Bahnhof / Stationen Verbundlinien Anzahl Stellplätze
Bahnhof Herne S2, RE3, RB32, RB43 122 (Dammstraße)
Wanne-Eickel Hbf S2, RE2, RE3, RE42, RB32, RB43, RB46 160
Schloss Strünkede U35 20

P&R Wanne-Eickel Hbf

Heidstraße 1
44649 Herne

P&R Herne Bahnhof

Dammstraße
44623 Herne

P&R Schloß Strünkede

Karl-Brandt-Weg 1
44629 Herne

Bike & Ride

Das Konzept des Bike-and-Ride (B&R) zielt, ähnlich wie beim Park-and-Ride, auf das Verknüpfungsprinzip von Fahrrad und ÖPNV ab. An zahlreichen Haltestellen und Bahnhöfen befinden sich Bike-and-Ride-Anlagen, an denen das eigene Fahrrad sicher und oftmals sogar geschützt vor Witterung, Vandalismus und Diebstahl untergebracht werden kann.

Im Herner Stadtgebiet stehen außerdem an verschiedenen zentralen Punkten, auch in der Nähe von Haltestellen, Leihfahrräder des Systems metropolradruhr für die spontane Nutzung zur Verfügung. Diese können für den Weg zum Nahverkehr oder als Mobilitätsangebot zur Zielerreichung genutzt werden. Inhaber bestimmter Abotickets des Nahverkehrs können das Angebot die ersten 30 Minuten kostenlos nutzen. Weitere Infos zu den Standorten und Ausleihtarifen erhalten Sie auf der Internetseite von metropolradruhr .

Fernbusse

Die Anbindung der Stadt Herne an das nationale und internationale Fernbusnetz erfolgt über Bussteig 10 am Bahnhof Herne. Dieser befindet sich südöstlich des überdachten Busbahnhofs in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Herne. Hierdurch ist eine Anreise mit zahlreichen Linien des Bus- und Bahnverkehrs möglich.

Lageplan Fernbushaltestelle Herne Bahnhof

Fachinformationen

Zahlen und Daten

Die Stadt Herne weist mit insgesamt drei Haltepunkten (Wanne-Eickel Hauptbahnhof, Herne Bahnhof, Herne-Börnig) im Schienenpersonennahverkehr (SPNV), einer Anbindung an den Fernverkehr über den Hauptbahnhof Wanne-Eickel, sechs Haltepunkten der Stadtbahnlinie und rund 560 weiteren Haltestellen (Bus- und Straßenbahnhaltestellen) im Öffentlichen Straßenpersonennahverkehr (ÖSPV) ein engmaschiges Netz von Haltestellen auf. Das Angebot umfasst dabei rund 36 Linien im ÖSPV und 6 Linien im SPNV.

Haltepunkte in Herne (Stand: 12 / 2019)
ÖSPV-Stadtbahnlinien 1
ÖSPV-Straßenbahnlinien 1
ÖSPV-Buslinien 34
SPNV-Linien 7

Barrierefreie und Wettergeschützte Haltestellen

In Herne werden rund 560 Haltestellen bedient. Davon sind inzwischen mehr als 60 Prozent mit einem Fahrgastunterstand oder einem Wetterschutz ausgestattet. Mehr als 52 Prozent der Haltestellen sind weitgehend niveau- und barrierefrei ausgestattet, womit ein Zugang für mobilitätseingeschränkte Nutzende des ÖPNV sichergestellt wird. Die Stadt Herne arbeitet ständig an einer weiteren Verbesserung um einen weiteren Abbau von Barrieren zu erzielen. Die Einbindung des Behindertenbeirates spielt dabei eine sehr wichtige Rolle, um Menschen mit Behinderungen einen möglichst einfachen Zugang zum ÖPNV zu ermöglichen.

Bahnhöfe

Neben den Haltestellen für Busse, Stadt- und Straßenbahnen stehen den Fahrgästen in Herne drei Haltepunkte im Schienenpersonennahverkehr zur Verfügung. Neben dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel und dem Bahnhof Herne ist ein weiterer Haltepunkt in Herne-Börnig zu finden. Die Bahnhöfe sind zentral gelegen und bieten neben innerstädtischen Verbindungen auch die Anbindung an das regionale und überregionale Schienennetz. Der Fernverkehr verkehrt ab dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel.

Nahverkehrsplan Stadt Herne

Der Nahverkehrsplan (NVP) schafft für jeden Aufgabenträger die Grundlage für die Ausgestaltung des ÖPNV und sichert ein abgestimmtes Vorgehen. Die Stadt Herne, als Aufgabenträger für den ÖPNV, hat nach § 8 des Gesetzes über den öffentlichen Personennahverkehr in Nordrhein-Westfalen (ÖPNVG NRW) einen Nahverkehrsplan aufzustellen, der als Planungsinstrument für den Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs dient. Die Aufgaben sind die grundsätzliche Festlegungen in Bezug auf Linien- und Netzgestaltung aber auch auf die Definition der Angebots- und Beförderungsqualität. Die Stadt Herne verfolgt bei ihrem Nahverkehrsplan ein Konzept, bei dem es zu mehrstufigen Fortschreibungen des Nahverkehrsplans kommt. Dabei liegt allen Teilen der Teil A – Grundlagen und gesamtstädtische Untersuchungen zugrunde. Dieser Teil wird durch weitere Teile ergänzt. Die Unterteilung basiert in der Regel auf einem bestimmten Bedienungsgebiet.

Aktuelle Fortschreibungen des Nahverkehrsplans der Stadt Herne:
NVP Stadt Herne Teil A - Juli 2006 (PDF, 2.914 KB)
NVP Stadt Herne Teil B - Juli 2006 (PDF, 1.307 KB)
NVP Stadt Herne Teil C - Juli 2006 (PDF, 4.012 KB)
NVP Stadt Herne Teil F - Mai 2015 (PDF, 13.439 KB)
NVP Stadt Herne Ergänzung 30. Mai 2017 (PDF, 15 KB)
NVP Stadt Herne Teil G - Oktober 2018 (PDF, 16.322 KB)