Klimaschutz

Bäume und Wiesen neben der Akademie Mont-Cenis

Das Klimasystem der Erde ist ein hochkomplexes Gebilde, in dem bereits kleine Veränderungen Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben. In der heutigen Zeit befindet sich das Klima im Wandel. Der Grund hierfür sind Treibhausgase, insbesondere Kohlenstoffdioxid (CO2), welches vor allem bei der Verbrennung fossiler Energieträger zur Stromerzeugung aber auch in der Industrie oder im Verkehr freigesetzt wird. Infolgedessen kommt es zu einer Erhöhung der globalen Mitteltemperatur. Zusätzlich treten weltweit immer häufiger Wetterextreme auf. Die Erderwärmung begünstigt das Abschmelzen der Polkappen und Gletscher, was einen Anstieg des Meeresspiegels mit sich führt.

Die Folgen des Klimawandels sind schon heute in den Ökosystemen aller Kontinente und der Ozeane, aber auch in Gesellschaft und Wirtschaft zu beobachten.

Der Klimawandel kann nicht rückgängig gemacht werden. Die bereits ausgestoßene Menge an Treibhausgasen sorgt weiterhin für eine Erwärmung des globalen Klimas. Durch konkrete Maßnahmen in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Gebäudesanierung, Verkehr und Landwirtschaft ist es jedoch möglich, den Klimawandel zu verlangsamen und damit seine Auswirkungen für Menschen und Umwelt zu reduzieren.

Um auch auf städtischer Ebene einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, hat die Stadt Herne ein Klimaschutzkonzept erarbeitet und ist an der Umsetzung verschiedener Klimaschutzprojekte beteiligt.

Jana Ermlich
Telefon: 0 23 23 / 16 - 38 08
E-Mail: jana.ermlich@herne.de

2020-08-26