Selbsthilfejournal / selbsthilfe-news.de

Das Herner Selbsthilfejournal

Das aktuelle Herner Selbsthilfejournal ist erschienen. 2011 wurde das Magazin der Selbsthilfe ins Leben gerufen. Jetzt liegt die neunte Ausgabe vor: Auf 28 Seiten werden klassische und neue Themen der Selbsthilfe präsentiert.

„Die große Vielfalt an Themen und das Engagement der Gruppen ist die Stärke der Herner Selbsthilfe. „Gemeinsam sind wir stark! Genau das spiegelt sich auch im aktuellen Selbsthilfejournal wider“, berichtet Karola Mono vom Bürger-Selbsthilfe-Zentrum (BüZ), die die Redaktionsarbeit koordiniert.

Elf Vertreter*innen aus der Selbsthilfe haben an der aktuellen Ausgabe mitgewirkt. Menschen, die sich alle ehrenamtlich engagieren. Immer wieder kommen neue Autor*innen hinzu. „Wir freuen uns, wenn Menschen das Thema Selbsthilfe in die Öffentlichkeit bringen und sich der Redaktion anschließen“.

Rudolf Jäger von den Lotsen für Menschen mit Behinderung ist bereits „Wiederholungstäter“. Seit 2011 gehört er zur Redaktion: „Ich finde es gut, dass wir die Texte selber schreiben!“ Sein Bericht widmete sich diesmal der Studienfahrt in die Lutherstadt Eisleben. Ein besonderes Thema des aktuellen Journals: „Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung“. So berichtet das EvK Herne als „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ über sein Angebot. Das diesjährige Titelbild zeigt ein „Scrabble“. Begriffe wie Austausch, Miteinander, Experten, Vertrauen, Mut und Stärke sind hier eng verknüpft und zeigen die Vielfalt der Selbsthilfe. Ausgedacht und gezeichnet hat es der Künstler Berthold Knopp. Als Sprecher einer Selbsthilfegruppe sieht er seit vielen Jahren sein Engagement im Ehrenamt, so sind zahlreiche Titelbilder für das SelbsthilfeJournal entstanden.

Das Heft erscheint in einer Auflage von 2.500 Exemplaren und liegt kostenlos in den Rathäusern und zahlreichen Dienststellen in Herne aus. Das Journal gibt es auch in Arztpraxen, Krankenhäusern, bei Institutionen und Verbänden sowie natürlich bei den Herner Selbsthilfegruppen und im BüZ.

Zum aktuellen Selbsthilfejournal (PDF, 2.698 KB)

SelbsthilfeNews – jetzt kostenlos abonnieren!

Zum 15. Februar 2020 startete das Bürger-Selbsthilfe-Zentrum die „SelbsthilfeNews“. Der Online-Newsletter (auch als App auf Ihrem Smartphone verfügbar) richtet sich an akut und chronisch Kranke, Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Angehörige und Interessierte, sowie an niedergelassene Ärzt*innen, selbsthilfefreundliche Krankenhäuser, Beratungsstellen und Sozial- und Gesundheitseinrichtungen. Als Gemeinschaftsprojekt der Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW wird der Newsletter durch die Krankenkassen/-verbände gefördert.

Die SelbsthilfeNews ist kostenlos. Sie erscheint regelmäßig alle zwei Monate per Mail und informiert Sie über interessante Veranstaltungen, Workshops und Seminare, die Gründung neuer Selbsthilfegruppen, Aktuelles aus der Gesundheitsförderung in Herne, neue Projekte und viele wertvolle Erfahrungen aus der Selbsthilfe. Die Themen sind so vielfältig, wie die Selbsthilfe selbst!

Nutzen Sie weitere Hinweise in unserem Flyer (PDF, 3.071 KB) und melden Sie sich einfach über die Internetseite www.selbsthilfe-news.de mit Ihrer Mailadresse persönlich an.

Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Wir verstehen den Newsletter als Informations-Plattform. Deshalb sind auch Ihre Beiträge herzlich willkommen. Sie machen unsere News für die Herner Selbsthilfe erst vielfältig, bunt und informativ!

Wenn Sie Ihre Selbsthilfegruppe im Newsletter vorstellen oder Themenvorschläge und Veranstaltungshinweise Ihrer Gruppe oder Ihrer Organisation und Einrichtung veröffentlichen möchten, wenden Sie sich bitte an das BüZ info@buez-herne.de , Telefon 0 23 23 / 16 - 3636).

Der Newsletter erscheint am 15. Februar, 15. April, 15. Juni, 15. August, 15. Oktober, 15. Dezember. Redaktionsschluss für Ihre Beiträge ist immer am 20. des Vormonats.

Sofern Aktive aus der Selbsthilfe Interesse an einer Mitarbeit in der Redaktion haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht und laden Sie zur Redaktionsrunde ein.