Fassaden- und Hofflächenprogramm

Ziel des Stadtumbaus ist die Attraktivierung von Herne-Mitte. Dabei geht es neben Maßnahmen im öffentlichen Raum auch um die Aufwertung des privaten Gebäudebestandes und die Anpassung an den zukünftigen Bedarf. Es besteht die Möglichkeit, sich zu diesen Inhalten durch den Quartiersarchitekten im Stadtumbaubüro informieren zu lassen. Zudem, gibt es im Rahmen des Stadtumbaus die Möglichkeit einer Förderung privater Eigentümer.

Was wird gefördert?

  • Maßnahmen der Fassadengestaltung (zum Beispiel Anstrich, Reinigungs-, Ausbesserungs- und Putzarbeiten, künstlerische Gestaltung von Brandwänden)
  • Maßnahmen zur Entsiegelung, Begrünung und Gestaltung von Hof- und Gartenflächen sowie zur Begrünung von Dächern und Fassaden (zum Beispiel vorbereitende Maßnahmen wie Entrümpelung, Abbruch von Mauern und Nebengebäuden, Entsiegelung und gestalterische Maßnahmen wie Aufbereitung des Bodens, gärtnerische Gestaltung, Mietergärten, Wege- und Aufenthaltsflächen)

Art und Höhe der Förderung
  • Die Förderung wird in Form eines Zuschusses gewährt.
  • Der Zuschuss beträgt 50% der als förderfähig anerkannten Kosten, höchstens jedoch 30 € pro Quadratmeter gestalteter Fläche.

Wie wird die Förderung beantragt?
Der Quartiersarchitekt berät in allen Fragen des Förderprogrammes und ist bei der Antragstellung behilflich. Dazu kann ein Vor-Ort-Termin vereinbart werden.

Bei Fragen steht Ihnen das Team des Stadtumbaubüros gern zur Seite!


2020-04-23