Homepage / Meldungen

Pressemitteilungen


Pressemeldungen

Meldung vom 18. Mai 2022

Unterschriften besiegeln Sicherung der Schulsozialarbeit

Es waren einige Unterschriften, die Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, Birgit Westphal, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne (GBH) und der Geschäftsführer der Gesellschaft freie Sozialarbeit (GFS), Frank Köhler, zu leisten hatten. Sie waren im Ratssaal des Herner Rathauses zusammengekommen, um die Verträge zu unterzeichnen, mit denen die Schulsozialarbeit an den Herner Schulen auf Dauer gesichert werden kann.

mehr zur Meldung: Unterschriften besiegeln Sicherung der Schulsozialarbeit


Meldung vom 17. Mai 2022

Familienbüro lädt zum Familienfrühstück

Das Familienbüro der Stadt Herne lädt am Mittwoch, 25. Mai 2022, von 10 bis 11:30 Uhr zum Familienfrühstück in das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Sodingen, Mont-Cenis-Straße 327a, ein.

mehr zur Meldung: Familienbüro lädt zum Familienfrühstück


Meldung vom 17. Mai 2022

Asphaltarbeiten auf der Bochumer Straße

Die Stadt Herne lässt die Asphaltdecke auf der Bochumer Straße erneuern. Das betrifft den Abschnitt von der Südstraße bis zur Gräffstraße. Dazu werden die Markierungen für die Fahrradwege neu aufgetragen. Die Arbeiten sind in acht Abschnitte unterteilt und beginnen am Freitag, 27. Mai 2022. Sie sollen am Samstag, 18. Juni 2022, beendet werden.

mehr zur Meldung: Asphaltarbeiten auf der Bochumer Straße


Meldung vom 17. Mai 2022

Informationen zur Steueridentifikationsnummer

Seit Sonntag, 1. Mai 2022, muss die Steueridentifikationsnummer beim Zentralamt für Steuern erfragt werden. Darauf weist die Stadt Herne hin.

mehr zur Meldung: Informationen zur Steueridentifikationsnummer


Meldung vom 17. Mai 2022

Hilfe für die Lieblingsstücke gesucht

Das Deutsche Rote Kreuz betreibt den Second-Hand-Kleiderladen „Lieblingsstücke“ im City-Center in Herne. Eine weitere Filiale gibt es auf der Hauptstraße in Wanne. Barbara Grill leitet beide Läden und sucht jetzt dringend Hilfe.

mehr zur Meldung: Hilfe für die Lieblingsstücke gesucht


Meldung vom 17. Mai 2022

Herne und Castrop-Rauxel freuen sich auf Delegation aus dem Irak

Die Städte Herne und Castrop-Rauxel freuen sich auf internationale Gäste aus dem Irak: Erwartet wird eine 52-köpfige Delegation, die im nächsten Jahr an den Special Olympics World Games in Berlin teilnimmt. Vom 12. bis zum 15. Juni 2023 bereiten sie sich zuvor in Herne und Castrop-Rauxel auf die Wettkämpfe vor.

mehr zur Meldung: Herne und Castrop-Rauxel freuen sich auf Delegation aus dem Irak


Meldung vom 17. Mai 2022

Zensus 2022

Wie viele Einwohner hat Deutschland? Wie leben und arbeiten die Menschen? Gibt es genügend Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger? Werden mehr Schulen, Studienplätze oder Altenheime benötigt?

Um diese und andere Fragen zu beantworten, findet im Jahr 2022 wieder ein Zensus statt . Die Ergebnisse des Zensus liefern wichtige Daten zur Wohnsituation, zur Altersstruktur und zum Bildungs- und Erwerbsstatus der Bevölkerung. Diese Daten sind maßgebend für finanz-und gesellschaftspolitische Entscheidungen.


Meldung vom 16. Mai 2022

Vorstellung und Diskussion der Zwischenergebnisse und Quartiersanalyse für das Feldherrenviertel

Im Rahmen der Quartiersanalyse und -konzeption für das Feldherrenviertel in Horthausen werden in einer öffentlichen Beteiligungsveranstaltung die Zwischenergebnisse präsentiert und zur Diskussion gestellt. Die Stadt Herne lädt dazu für Montag, 30. Mai 2022, von 17 bis 19 Uhr in die Begegnungsstätte Horsthausen, Gneisenaustraße 6, herzlich ein.

mehr zur Meldung: Vorstellung und Diskussion der Zwischenergebnisse und Quartiersanalyse für das Feldherrenviertel


Meldung vom 16. Mai 2022

Die Olchis Live! Ein König zum Gefurztag

Die Olchis kommen in das Kulturzentrum Herne. Die Aufführung musste vom Montag, 7. Februar 2022, auf Mittwoch 1. Juni 2022 verschoben werden. Um 16 Uhr beginnt das Musical „Ein König zum Gefurztag“. Das Stück ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.

mehr zur Meldung: Die Olchis Live! Ein König zum Gefurztag


Meldung vom 16. Mai 2022

Der OB rollte den roten Teppich aus

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda rollte am Freitag, 13. Mai 2022, den roten Teppich in Wanne aus. Anschließend machte er sich bei einem Spaziergang über die Hauptstraße ein Bild vom Kiez-Fest.

mehr zur Meldung: Der OB rollte den roten Teppich aus


Meldung vom 16. Mai 2022

Theater im Kuz: Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser

Am Dienstag, 17. Mai 2022 spielt das Westfälische Landetheater das Stück ‚Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser‘. Zum Stück: John Smith ist Taxifahrer in London und glücklich verheiratet, und zwar mit Mary Smith in Wimbledon. Und mit Barbara Smith in Streatham.

mehr zur Meldung: Theater im Kuz: Taxi, Taxi – Doppelt leben hält besser


Meldung vom 15. Mai 2022

Ergebnis der Landtagswahl für den Wahlkreis Herne

Um 21:44 Uhr am Wahlsonntag, 15. Mai 2022, liegt das vorläufige amtliche Endergebnis für Wahlkreis 110 – Herne vor.

mehr zur Meldung: Ergebnis der Landtagswahl für den Wahlkreis Herne


Meldung vom 13. Mai 2022

Gremiensitzungen in der kommenden Woche

In der kommenden Woche finden die Sitzungen folgender Gremien statt:

mehr zur Meldung: Gremiensitzungen in der kommenden Woche


Meldung vom 13. Mai 2022

Fachtagung: Modellprojekt Guter Lebensabend NRW

Viele ältere Migrantinnen und Migranten sind in Herne längst heimisch geworden und werden hier auch ihren Lebensabend verbringen. Die interkulturelle Öffnung in der Altenhilfe spielt daher eine immer größere Rolle. Genau mit diesem Thema befasste sich am Mittwoch, 11. Mai 2022, eine Fachtagung.

mehr zur Meldung: Fachtagung: Modellprojekt Guter Lebensabend NRW


Meldung vom 13. Mai 2022

11. Comedy-Abend im Kulturzentrum

Im Jahreskalender des Kulturzentrums hat sich der Comedy-Abend in zehn Jahren als Leuchtturm-Veranstaltung mit großer Strahlkraft etabliert. Für die elfte Auflage am Dienstag, 24. Mai 2022, sind noch Tickets erhältlich.

mehr zur Meldung: 11. Comedy-Abend im Kulturzentrum


Meldung vom 13. Mai 2022

Idee für einen Innovationspark für nachhaltige Chemie vorgestellt

In Herne besteht die Bereitschaft, gemeinsam mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB), die Projektidee für einen Innovationspark für nachhaltige Chemie auf den Weg zu bringen.

mehr zur Meldung: Idee für einen Innovationspark für nachhaltige Chemie vorgestellt


Meldung vom 13. Mai 2022

Potenziale des Digitalen Zwillings gemeinsam heben

Am Donnerstag, 19. Mai 2022, findet die "Digital.Herne.Business" zum Thema "Potenziale des Digitalen Zwillings gemeinsam heben" in der Akademie Mont Cenis (Mont-Cenis-Platz 1, 44627 Herne), von 17 Uhr bis 19 Uhr statt. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Pierre Golz (CDO, Stabsstelle Digitalisierung Stadt Herne) werden die Veranstaltung eröffnen.

mehr zur Meldung: Potenziale des Digitalen Zwillings gemeinsam heben


Meldung vom 13. Mai 2022

Fotoausstellung "DRUCKFRISCH" im Heimatmuseum Unser Fritz

Von Donnerstag, 12. Mai, bis Sonntag, 14. August 2022, sind im Heimatmuseum Unser Fritz neue Fotografien des Foto-Film-Clubs Wanne-Eickel zu sehen. Die Ausstellung "DRUCKFRISCH" wird am Donnerstag, 12. Mai 2022, um 19 Uhr eröffnet.

mehr zur Meldung: Fotoausstellung "DRUCKFRISCH" im Heimatmuseum Unser Fritz


Meldung vom 12. Mai 2022

Stadt Herne unterzeichnet Charta Faire Metropole Ruhr 2030

Der Herner Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat am Mittwoch, 11. Mai 2022, in der Sitzung der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Herne die Charta Faire Metropole Ruhr 2030 unterzeichnet. Die Charta ruft alle 53 Städte und vier Kreise des Ruhrgebiets dazu auf sich zu den UN-Nachhaltigkeitszielen zu bekennen und sich für Fairen Handel und Fairen öffentlichen Einkauf einzusetzen.

mehr zur Meldung: Stadt Herne unterzeichnet Charta Faire Metropole Ruhr 2030


Meldung vom 12. Mai 2022

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit

Am Dienstag, 17. Mai 2022, ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit. Am 17. Mai 1990 beschloss die Weltgesundheitsorganisation, Homosexualität als Diagnose aus dem Verzeichnis psychischer Krankheiten zu streichen. Der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit wird seit 2005 jährlich am 17. Mai als Aktionstag begangen. Er macht auf die immer noch bestehende Diskriminierung von Menschen, deren sexuelle Orientierung nicht heterosexuell ist oder deren Geschlechtsidentität nicht (ausschließlich) männlich oder weiblich ist, aufmerksam.

mehr zur Meldung: Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit


Meldung vom 11. Mai 2022

Programm zum Stadtjubiläum ist online

Die Stadt Herne feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum. Seit 1897 darf sich Herne als Stadt bezeichnen. Das Jubiläum begeht Herne mit vielen Veranstaltungen: Ausstellungen, Konzerte, Rundgänge, Vorträge und Feste. Höhepunkt ist das Stadtfest am 17. und 18. Juni vor dem Herner Rathaus mit dem Auftritt von Ofenbach. Stadtmarketing Herne und die Stadt Herne haben einen Online-Überblick über die Termine des Stadtjubiläums erstellt. Ergänzt wird das Informationsangebot in Kürze durch ein digitales Programmheft, das gegenwärtig vorbereitet wird.


Meldung vom 11. Mai 2022

Herkules: Der Kinder-Jugend-Kultursommer

Herkules, der Kinder-Jugend-Kultursommer, findet in diesem Jahr von Freitag bis Samstag, 13. Mai bis 25. Juni 2022, statt. Im Kultursommer wird es auch ein großes Kinderfest im Schlosspark Strünkede geben, am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni 2022.

mehr zur Meldung: Herkules: Der Kinder-Jugend-Kultursommer


Meldung vom 11. Mai 2022

Baumschnittarbeiten in Grünanlage an der Franzstraße

Der Fachbereich Stadtgrün nimmt am Donnerstag, 12. Mai 2022, Rückschnitte an Bäumen in der Grünanlage an der Franzstraße vor. Bei der aktuellen Baumkontrolle wurde festgestellt, dass einige der stark mit Efeu bewachsenen Bäume nicht mehr ausreichend verkehrssicher sind. Erst mit dem Laubaustrieb wurde das Ausmaß der Schädigungen sichtbar.

mehr zur Meldung: Baumschnittarbeiten in Grünanlage an der Franzstraße


Meldung vom 11. Mai 2022

Aktionswoche „Alkohol“ rückt Selbsthilfe in den Fokus

Vom 14. bis 22. Mai 2022 findet bundesweit die Aktionswoche „Alkohol“ statt. Die Präventionskampagne wird vom „Blauen Kreuz“ (BKD) in enger Kooperation mit der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) organisiert. Das diesjährige Schwerpunktthema rückt die Sucht-Selbsthilfe in den Fokus.

mehr zur Meldung: Aktionswoche „Alkohol“ rückt Selbsthilfe in den Fokus


Meldung vom 10. Mai 2022

Infobörse informiert Frauen über beruflichen Wiedereinstieg

Frauen pflegen Angehörige, werden Mütter, nehmen Elternzeit, haben gesundheitliche Probleme oder keinen Berufsabschluss erworben bevor sie schwanger wurden – die Gründe für einen beruflichen Wiedereinstieg sind vielfältig. Am Mittwoch, 18. Mai 2022, haben Frauen die Chance, sich bei der Job-Infobörse des Netzwerk W über ihre Möglichkeiten zu informieren.

mehr zur Meldung: Infobörse informiert Frauen über beruflichen Wiedereinstieg


Meldung vom 09. Mai 2022

Ideen für Klimasiedlung gesucht

In Herne steigt der Bedarf nach Wohnraum immer weiter. Allerdings gibt es im Stadtgebiet nur wenig geeignete Flächen für Wohnbebauung. In Anbetracht der Anforderungen und Zielsetzungen hat sich die Stadt Herne dazu entschieden, eine Klimasiedlung zu planen und mit erfahrenen Baupartnern zu realisieren. Um eine Auswahl an Konzepten und Ideen für die Bauleitplanung und die Realisierung zu erhalten, lobt die Stadt Herne einen Wettbewerb aus: www.herne.de/klimasiedlung


Meldung vom 09. Mai 2022

Bezirksbürgermeister lädt zur Sprechstunde

Mathias Grunert, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Sodingen, lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Sprechstunde ein. Sie findet statt am Mittwoch, 18. Mai 2022, von 16 bis 18 Uhr im Café der Malzers Backstube, Filiale Eupener Straße 4.

mehr zur Meldung: Bezirksbürgermeister lädt zur Sprechstunde


Meldung vom 09. Mai 2022

Kita Am Weustenbusch ist umgezogen

Die Vorfreude auf die „neue Kita“ war groß bei den Familien und Fachkräften der Städtischen Tageseinrichtung für Kinder Am Weustenbusch. Tatkräftig wurden gemeinsam mit den Kindern Umzugskisten gepackt und mit einer „Abrissparty“ Abschied vom alten Kitagebäude genommen.

mehr zur Meldung: Kita Am Weustenbusch ist umgezogen


Meldung vom 09. Mai 2022

Zukunftswerkstatt soll Suchthilfe weiterentwickeln

Unter dem Motto „Mitreden – Mitmachen – Mitgestalten“ veranstaltet die Stadt Herne in Kooperation mit der LWL-Koordinationsstelle Sucht am Donnerstag, 23. Juni 2022, von 9 bis 16:45 Uhr die Zukunftswerkstatt „Suchthilfeplanung in Herne“ in der VHS Herne in Wanne, Wilhelmstraße 37.

mehr zur Meldung: Zukunftswerkstatt soll Suchthilfe weiterentwickeln


Meldung vom 09. Mai 2022

Linde in Sodingen erinnert an die Opfer der Pandemie

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung ist an einem Feldweg in Sodingen eine Linde für die Opfer der Corona-Pandemie gepflanzt worden. Ein schwerer Findling und eine erläuternde Tafel ergänzen den neuen Erinnerungsort unweit der Straße An der Linde.

mehr zur Meldung: Linde in Sodingen erinnert an die Opfer der Pandemie


Meldung vom 09. Mai 2022

Familienbüro lädt zum Frühstück

Das Familienbüro der Stadt Herne lädt am Mittwoch, 18. Mai 2022, von 10 bis 11:30 Uhr zum Familienfrühstück in das Stadtteilzentrum H2Ö, Hölkeskampring 2, 44625 Herne ein.

mehr zur Meldung: Familienbüro lädt zum Frühstück


Meldung vom 06. Mai 2022

„Feier deine Nachbarschaft“

Zum diesjährigen bundesweiten Tag der Nachbarn am Freitag, 20. Mai 2022, laden verschiedene Akteurinnen und Akteure in die Herner Quartiere zu bunten Aktionen rund um das Motto „Feier deine Nachbarschaft“ ein. Interessierte können vorbeikommen und ihre Nachbarschaft und ihr Quartier aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Außerdem finden vom 23. bis 25. Mai in ausgewählten Quartieren weitere Aktionen statt.

mehr zur Meldung: „Feier deine Nachbarschaft“


Meldung vom 06. Mai 2022

Das Stadtarchiv blickt zurück: 175 Jahre Bahnhof Herne

Am Sonntag, 15. Mai 2022, jährt sich zum 175. Mal die Eröffnung des Herner Bahnhofs, damals noch unter dem Namen Herne-Bochum geführt, denn die Nachbarstadt konnte zu diesem Zeitpunkt keinen eigenen Bahnhof vorweisen, sodass die Bochumer einen rund anderthalbstündigen Fußmarsch in Kauf nehmen mussten, wenn eine Fahrt mit dem Zug anstand. Erst 14 Jahre später erhielt Hernes nächstgrößte Stadt einen eigenen Bahnanschluss.

mehr zur Meldung: Das Stadtarchiv blickt zurück: 175 Jahre Bahnhof Herne


Meldung vom 06. Mai 2022

Impftermine im Mai

Die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI) der Stadt Herne reagiert auf die weiterhin sinkende Nachfrage, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, und passt deshalb ihr Impfangebot an. Seit dem 1. Mai haben sich daher die Öffnungszeiten der stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel geändert:

mehr zur Meldung: Impftermine im Mai


Meldung vom 05. Mai 2022

Spielgruppen für ukrainische Kinder

Kitas im gesamten Stadtgebiet bieten Spielgruppen für ukrainische Familien mit Kindern unter sechs Jahren an. Die Familien brauchen sich nicht anmelden, sondern können einfach kommen.

mehr zur Meldung: Spielgruppen für ukrainische Kinder


Meldung vom 05. Mai 2022

Mehr Wohnraum: Landesregierung und Städte vereinbaren Zusammenarbeit

Um im „Ballungsraum Ruhrgebiet“ mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, hat die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit den Städten Bottrop, Dinslaken, Duisburg, Gelsenkirchen, Herne, Marl und Oberhausen sowie der Immobilien-Unternehmensgruppe FAKT Wohnungsbau AG (FAWAG) am 4. Mai 2022 in Marl eine offizielle Zusammenarbeit vereinbart.

mehr zur Meldung: Mehr Wohnraum: Landesregierung und Städte vereinbaren Zusammenarbeit


Meldung vom 05. Mai 2022

Neue Test- und Quarantäneregelungen gilt ab 5. Mai

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine neue Corona-Test-und-Quarantäneverordnung veröffentlicht. Diese gilt ab Donnerstag, 5. Mai 2022. In der neuen Verordnung werden die Isolierungszeiten für infizierte Personen verkürzt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des Ministeriums .


Meldung vom 04. Mai 2022

Vorleseaktionen in der Stadtbibliothek im Mai

Bei allen Veranstaltungen der Stadtbibliothek gilt weiterhin die Maskenpflicht.

mehr zur Meldung: Vorleseaktionen in der Stadtbibliothek im Mai


Meldung vom 04. Mai 2022

Erneuerung mehrerer Wasserleitungen in Herne

Die GELSENWASSER AG erneuert ab Montag, 9. Mai 2022, im Auftrag der Wasserversorgung Herne GmbH & Co. KG mehrere Trinkwasserleitungen. Gearbeitet wird in der gesamten Heinrich-Imig-Straße. Die Maßnahme wird voraussichtlich bis Anfang Juli 2022 dauern.

mehr zur Meldung: Erneuerung mehrerer Wasserleitungen in Herne


Meldung vom 04. Mai 2022

Tanzfestival für Klein und Groß

Die Aula der Realschule Crange steht von Mittwoch bis Sonntag, 25. bis 29. Mai 2022, wieder ganz im Zeichen des Tanzes: An diesen Tagen lädt das Herner Kultur-, Tanz- und Medienkollektiv ENSAMPLE zu dem Festival "Junge Impulse - Festival für jungen Tanz" ein. Es findet nach 2017 und 2018 zum dritten Mal statt.

mehr zur Meldung: Tanzfestival für Klein und Groß


Meldung vom 02. Mai 2022

SEH-Maßnahmen in Crange und Pantringshof

In der Heerstraße startet eine circa zehnwöchige Kanalerneuerung. Währenddessen kann es zwischen der Hausnummer 7 und 34 zu Einschränkungen hinsichtlich der Parksituation kommen. Dies teilt die Stadtentwässerung Herne mit.

mehr zur Meldung: SEH-Maßnahmen in Crange und Pantringshof


Meldung vom 29. April 2022

Blumenthal-Beirat hat die Arbeit aufgenommen

Die Stadt Herne hat einen Beteiligungsprozess für die Entwicklung der Zechenbrache General Blumenthal ins Leben gerufen. Der sogenannte „Kommunale Entwicklungsbeirat“ ist nun erstmals in dieser Woche im Plenum zusammengekommen und hat die praktische Arbeit aufgenommen.

mehr zur Meldung: Blumenthal-Beirat hat die Arbeit aufgenommen


Meldung vom 29. April 2022

Digitaltag lädt zum Mitmachen ein

Am Freitag, 24. Juni 2022, findet der dritte bundesweite Digitaltag statt. Der Aktionstag bringt Menschen zusammen, um verschiedene Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen.

mehr zur Meldung: Digitaltag lädt zum Mitmachen ein


Meldung vom 28. April 2022

Filme streamen mit der Herner Stadtbibliothek

Der Mai startet bei der Stadtbibliothek Herne mit einem neuen digitalen Angebot. Mit „filmfriend“ wird ab Sonntag, 1. Mai 2022, der Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek zum Reisepass, der Entdeckungen in die weite Welt des Films ermöglicht. Jede Menge Spielfilme, Dokus und Kinderfilme stehen auf www.filmfriend.de, in der „filmfriend“-App oder auf dem Fernseher zur Verfügung.

mehr zur Meldung: Filme streamen mit der Herner Stadtbibliothek


Meldung vom 27. April 2022

Im Kulturzelt Flottmann geht die Show weiter

Die Flottmann-Hallen werden in den nächsten Monaten wegen einer Dachsanierung zur Baustelle. Die Show wird aber weitergehen: Am Samstag, 30. April 2022, beginnt auf dem Flottmann Außengelände die Zelt-Saison.

mehr zur Meldung: Im Kulturzelt Flottmann geht die Show weiter


Meldung vom 27. April 2022

Ein sicheres Zuhause für Kinder in Not

Kindern, die nicht in ihrer eigenen Familie aufwachsen können, ein sicheres und liebevolles Zuhause bieten - das ist die Aufgabe von Pflegefamilien. In Herne ist der Bedarf an diesen Familien groß. Die Stadt Herne sucht sowohl Familien, die Kinder dauerhaft, als auch Familien, die Kinder in Bereitschaftspflege aufnehmen.

mehr zur Meldung: Ein sicheres Zuhause für Kinder in Not


Meldung vom 27. April 2022

Reif für Crange

Das neue Kirmesplakat erzählt die Geschichte einer Urlaubsreise zur Sommerkirmes an der Ruhrgebiets-Riviera. Besucher sollen die Cranger Kirmes in diesem Jahr wieder in vollen Zügen auskosten können. Zur Eröffnung reist Schlagerstar Howard Carpendale an.

mehr zur Meldung: Reif für Crange


Meldung vom 26. April 2022

Aufruhrgebiet und Wartesalon im Mai

Aufruhrgebiet und Wartesalon im Mai In der Mai-Ausgabe der beiden Showformate Aufruhrgebiet und Wartesalon im Alten Wartesaal im Bahnhof Herne stehen die Zeichen im Mai ganz auf Revolution. Beide Formate widmen sich dieses Mal gesellschaftspolitischen Themen.

mehr zur Meldung: Aufruhrgebiet und Wartesalon im Mai


Meldung vom 26. April 2022

VHS bot Ferienprogramm für ukrainische Kinder

Nach den Osterferien sind am Montag, 25. April 2022, viele Kinder ukrainischer Geflüchteter in ihren neuen Schullalltag in Herne gestartet. In der VHS Herne konnten sie vom 11. bis 22. April ein besonderes Ferienprogramm erleben.

mehr zur Meldung: VHS bot Ferienprogramm für ukrainische Kinder


Meldung vom 26. April 2022

Danilos Ehrenpate ist Bundespräsident Steinmeier

Das siebte Kind einer Familie wird traditionell Ehrenpatenkind des Bundespräsidenten. Der Junge Danilo Scharf ist das siebte gemeinsame Kind von Sergej und Claudia Scharf. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda überreichte ihnen am Montag, 25. April 2022, die Ehrenurkunde im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

mehr zur Meldung: Danilos Ehrenpate ist Bundespräsident Steinmeier


Meldung vom 26. April 2022

Pläne für das Funkenbergquartier

Gemeinsam mit der Architektin Alexa Waldow-Stahm hat die Stadt Herne am, Montag, 25. April 2022, ihren Masterplan für die Entwicklung des Funkenbergquartiers nordöstlich des Herner Bahnhofs vorgestellt.

mehr zur Meldung: Pläne für das Funkenbergquartier


Meldung vom 26. April 2022

Wegweiser für Menschen mit Sinnesbehinderung - Geflüchteten Menschen aus der Ukraine schnell helfen

Für Menschen mit Sinnesbehinderung ist die Flucht und Einreise nach Deutschland mit vielen zusätzlichen Barrieren und Herausforderungen verbunden. Um Betroffene zu unterstützen, schneller Halt und Orientierung in einem fremden Land zu finden, wird ein kostenloses Peer-Beratungsangebot zur Verfügung gestellt.

Die gebündelten Informationen finden Sie im Flyer Kontakt- und Anlaufstellen in Nordrhein-Westfalen für geflüchtete Menschen mit Sinnesbehinderungen aus der Ukraine .


Meldung vom 26. April 2022

Kanalfest 2022 sucht Mitstreiter*innen

Im Gespräch mit halloherne erklärt Hans Zabel vom Förderwerk Bickern / Unser-Fritz, dass das 17. Kanalfest nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause, voraussichtlich am 10. September 2022 auf dem Gelände rund um die Künstlerzeche, wieder stattfinden könne.

mehr zur Meldung: Kanalfest 2022 sucht Mitstreiter*innen


Meldung vom 26. April 2022

Gehörlos und auf der Flucht

Die andauernden russischen Angriffe auf die Ukraine haben verheerende Auswirkungen für Millionen von Menschen, die gezwungen sind, ihre Heimat, ihren Alltag und ihre Familien zurückzulassen, um ihr Leben zu retten. Unter den traumatisierten oder verletzten Ukrainer*innen, befinden sich ebenso gehörlose Menschen, die diesem entsetzlichen Krieg besonders schutzlos ausgeliefert sind.

mehr zur Meldung: Gehörlos und auf der Flucht


Meldung vom 26. April 2022

Covid-19: Auswirkungen auf die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Die Corona-Pandemie zeigt, dass Deutschland auch zwölf Jahre nach dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), noch weit von einer inklusiven Gesellschaft entfernt ist.

mehr zur Meldung: Covid-19: Auswirkungen auf die Rechte von Menschen mit Behinderungen


Meldung vom 26. April 2022

ARTplus - Künstlerische Ausbildung und Qualifizierung für Menschen mit Behinderung

Mit rund 25 Organisationen in den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Bremen, haben der Verein EUCREA e.V. und seine Partner, das "kaethe:k Kunsthaus" und "tanzbar Bremen", im vergangenen Jahr die erste umfassende Offensive zur künstlerischen Qualifizierung und zur Ausbildung von Menschen mit Behinderung gegründet.

mehr zur Meldung: ARTplus - Künstlerische Ausbildung und Qualifizierung für Menschen mit Behinderung


Meldung vom 25. April 2022

Abenteurer aufgepasst: Escape Room in der Stadtbibliothek Wanne

Die Bibliothek Herne-Wanne bietet einen Escape Room an, in dem man in ein geheimnisvolles, spannendes und kniffeliges Abenteuer eintauchen kann.

mehr zur Meldung: Abenteurer aufgepasst: Escape Room in der Stadtbibliothek Wanne


Meldung vom 25. April 2022

Fachbereich Sport

Aufgrund von Personalausfällen kann der Fachbereich Sport bis auf Weiteres sein Dienstleistungsangebot nur in einem überschaubaren Rahmen wahrnehmen. Dies bedingt auch Einschränkungen in der Erreichbarkeit der jeweiligen Ansprechpersonen. Der Fachbereich Sport bittet um Verständnis.


Meldung vom 22. April 2022

Kanalsanierung in Horsthausen

Die Stadtentwässerung Herne (SEH) beginnt am kommenden Montag, 25. April, mit einer Kanalsanierungsmaßnahme in der Honkenbergstraße. Während der circa drei Wochen andauernden Maßnahme kann es zwischen der Straße Jürgens Hof bis Hausnummer 60 zu Behinderungen, insbesondere hinsichtlich der Parksituation, kommen. Zusätzlich können in dieser Zeit bis in die späten Abendstunden Heizaggregate in Betrieb sein, da der zur Reparatur des defekten Kanals eingezogene Kunststoffschlauch aushärten muss. Die SEH bittet um Verständnis.


Meldung vom 21. April 2022

Einschränkungen im WEZ

Gegenwärtig kommt es im Verwaltungsgebäude WEZ, Hauptstraße 241, zu Einschränkungen für mobilitätseingeschränkte Personen und Personen, die einen Kinderwagen mitführen, weil dort die Hauptaufzüge aufgrund von technischen Problemen nicht funktionieren.

mehr zur Meldung: Einschränkungen im WEZ


Meldung vom 21. April 2022

Vor 125 Jahren: Einführung des ersten Bürgermeisters und der ersten Magistratsmitglieder am 24. April 1897

Am Sonntag jährt sich zum 125. Mal die feierliche Einführung des ersten Herner Bürgermeisters und der Magistratsmitglieder. Anlässlich dieses Ereignisses rund um das Stadtjubiläum blickt das Stadtarchiv noch einmal zurück.

mehr zur Meldung: Vor 125 Jahren: Einführung des ersten Bürgermeisters und der ersten Magistratsmitglieder am 24. April 1897


Meldung vom 20. April 2022

Hotlines nur eingeschränkt erreichbar

Ab Montag, 25. April 2022, ist das Bürgertelefon (0 23 23 / 16 - 16 16) und die Geschäftsstelle des Bürgerbeauftragten (0 23 23 / 16 - 16 17) bis auf Weiteres aus organisatorischen Gründen nur noch von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Die Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen aber jeder Zeit per Mail an buergerlokal@herne.de senden.


Meldung vom 14. April 2022

Herner Tanzlehrer hilft geflüchteten Ukrainern

Sergiy Plyuta ist der Besitzer der Tanzschule Tanzpott an der Bahnhofstraße. Der gebürtige Ukrainer hat seine Schule zu einem Treffpunkt für ukrainische Geflüchtete gemacht. Hernerinnen und Herner sind ebenfalls zum Austausch willkommen, jeden Samstag von 12 bis 14 Uhr.

mehr zur Meldung: Herner Tanzlehrer hilft geflüchteten Ukrainern


Meldung vom 12. April 2022

Teilsperrung des Hölkeskamprings

Ab Dienstag, 19. April 2022, ist der Hölkeskampring zwischen der Straße „Im Uhlenbruch“ und der Vinckestraße aufgrund von Kanalverlegungen der Emschergenossenschaft voll gesperrt.

Die Maßnahme wird nach bisheriger Schätzung acht Wochen dauern. Die Umleitung erfolgt je nach Fahrtrichtung weiträumig über die Straßen Sodinger Straße, Castroper Straße und Westring.


Meldung vom 11. April 2022

LernRäume in Herne-Mitte und Eickel

In Herne leben rund ein Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Hartz IV-Haushalten. Insbesondere kinderreiche Familien – und Familien mit Zuwanderungshintergrund – leben zusätzlich in kleinen Wohnungen. Diese Lebenssituation hat unmittelbaren Einfluss auf die Entwicklungs- und vor allem Bildungssituation der Kinder und Jugendlichen. Das Projekt LernRäume soll hier Abhilfe schaffen.

mehr zur Meldung: LernRäume in Herne-Mitte und Eickel


Meldung vom 11. April 2022

HCR-Bus mit Jubiläumslogo unterwegs

Die HCR beteiligt sich am 125. Jubiläum der Stadt Herne: Auf einem Linienbus des Unternehmens ist nun das Jubiläumslogo zu sehen. Am Freitag, 8. April 2022, präsentierten Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und HCR-Sprecher Dirk Rogalla den Bus vor dem Herner Rathaus.


Meldung vom 08. April 2022

Stellungnahme der Stadt Herne nach einem Medienbericht zum HSPV-Vergabeverfahren

Die öffentlich gemachten Details zum Vergabeverfahren für den neuen Hauptstandort der Hochschule für Polizei und Öffentliche Verwaltung (HSPV) werfen viele Fragen auf. In einem Zeitungsartikel werden mögliche vergaberechtliche Verstöße des Investors für den Standort Gelsenkirchen thematisiert, die den Bau eines zeitgemäßen Lernorts für die zukünftigen Polizistinnen und Polizisten des Landes Nordrhein-Westfalen blockieren und verzögern würden.

mehr zur Meldung: Stellungnahme der Stadt Herne nach einem Medienbericht zum HSPV-Vergabeverfahren


Meldung vom 08. April 2022

Ausstellung „Aufbruch 50@25“ zeigt Hernes Entwicklung

Im Rathaus Herne ist jetzt eine Fotoausstellung zur Entwicklung der Stadt zu sehen. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Fachbereich Vermessung und Kataster haben das Büro des Oberbürgermeisters und das Stadtarchiv Herne die Ausstellung „Aufbruch 50@25 – Hernes Entwicklungsphasen von 1950 bis 2025“ organisiert.

mehr zur Meldung: Ausstellung „Aufbruch 50@25“ zeigt Hernes Entwicklung


Meldung vom 08. April 2022

Investor für „Rathauscarrée" gesucht

In markanter Lage in der Fußgängerzone von Wanne unweit des Wanner Rathauses wird ein Investor für das „Rathauscarrée" gesucht.

mehr zur Meldung: Investor für „Rathauscarrée" gesucht


Meldung vom 05. April 2022

Kompetent und sicher in der digitalen Welt

Wie können sich Kinder und Jugendliche, Fach- und Lehrkräfte sowie Eltern sicher und kompetent in der digitalen Welt bewegen? Welche Potenziale und Gefahren lauern in der digitalen Welt? Welche Maßnahmen und Angebote zur Medienkompetenzförderung existieren bereits oder werden benötigt?

mehr zur Meldung: Kompetent und sicher in der digitalen Welt


Meldung vom 05. April 2022

Entwicklung des Grundstücksmarktes in der Stadt Herne

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Herne hat zum Stichtag 1. Januar 2022 die Bodenrichtwerte, den Grundstücksmarktbericht und Immobilienrichtwerte beschlossen und veröffentlicht. Diese sind auf der Internetseite des Landes NRW, www.boris.nrw.de , ersichtlich beziehungsweise lassen sich von dort herunterladen.

mehr zur Meldung: Entwicklung des Grundstücksmarktes in der Stadt Herne


Meldung vom 05. April 2022

OB pflanzt Baum zum Stadtjubiläum

Im Grünzug am Hölkeskampring hat Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda stellvertretend für die Stadt Herne einen Baum zum 125-jährigen Stadtjubiläum gepflanzt. Es war der letzte der 125 Bürger*innenbäume, die gegen eine Spende von 250 Euro an vier Standorten im Stadtgebiet in die Erde gesetzt wurden.

mehr zur Meldung: OB pflanzt Baum zum Stadtjubiläum


Meldung vom 05. April 2022

Bloggen gegen rechts

Am Freitagabend, 1. April 2022, kamen rund 45 Jugendliche und Heranwachsende in der DITIB Gemeinde Wanne zusammen. Sie haben sich mit dem Thema „Bloggen gegen rechts und Hate Speech im Netz“ auseinandergesetzt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Herne organisiert und durchgeführt.

mehr zur Meldung: Bloggen gegen rechts


Meldung vom 05. April 2022

Circus Schnick-Schnack plant Umzug - Letter of Intent

Für den Circus Schnick-Schnack zeichnet sich eine neue örtliche Perspektive ab. Da sich die Nutzungsmöglichkeit am bisherigen Standort an der Roonstraße dem Ende zuneigt, haben sich der Circus Schnick-Schnack, der seit 1996 zirkuspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche schafft, und die Stadt Herne in vielen Gesprächen auf den Weg gemacht, um einen neuen Platz für das Team um Rainer Deutsch zu finden.

mehr zur Meldung: Circus Schnick-Schnack plant Umzug - Letter of Intent


Meldung vom 31. März 2022

Fotografien zeigen die Menschen unserer Stadt

Ehrenamtliche, ein Erzieher, eine VHS-Dozentin, unterschiedliche Passanten, homosexuelle Paare, ein Imbissbesitzer, Selbstständige, ein Tanzlehrer, eine Familie aus der Türkei, Kitakinder: Die Menschen der Herner Stadtgesellschaft sind vielfältig, bunt, alle sind unterschiedlich. Genau das präsentiert die Ausstellung „Wir sind Herne! Fotografien der Menschen unserer Stadt“. Sie ist der Auftakt zum 125-jährigen Jubiläum der Stadt Herne. Young-Soo Chang, Frank Dieper, Brigitte Kraemer, Peter Liedtke und Thomas Schmidt präsentieren auf etwa 70 großformatigen Fotografien die Stadtgesellschaft der Gegenwart – inszeniert in der Akademie Mont-Cenis.

mehr zur Meldung: Fotografien zeigen die Menschen unserer Stadt


Meldung vom 31. März 2022

Pläne zur Unterbringung von Ukraine-Geflüchteten

In den Wochen seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sind bereits mehere Hundert Geflüchtete aus der Ukraine schutzsuchend nach Herne gekommen. Die Stadt Herne hat sie zunächst in der Einrichtung an der Ackerstraße und anderen Bestandseinrichtungen unterbringen können und hat zudem die Janoschschule als Notunterkunft vorbereitet.

mehr zur Meldung: Pläne zur Unterbringung von Ukraine-Geflüchteten


Meldung vom 30. März 2022

Ausstellung zum 100. Geburtstag von Jupp Gesing

Von Donnerstag, 31. März, bis Sonntag, 29. Mai 2022, steht der Rittersaal von Schloss Strünkede im Emschertal-Museum ganz im Zeichen von Jupp Gesing (1922 – 1998). Anlässlich des 100. Geburtstags des Herner Künstlers präsentiert die Jubiläumsausstellung eine Auswahl an Ölbildern, die über einen Zeitraum von 50 Jahren entstanden sind. Sie wird am Donnerstag, 31. März 2022, um 19 Uhr im Schloss Strünkede eröffnet.

mehr zur Meldung: Ausstellung zum 100. Geburtstag von Jupp Gesing


Meldung vom 30. März 2022

Zahngesundheit spielerisch erlernen

Warum sind Zähne so wichtig? Wie oft muss man sie putzen? Warum ist Zucker schlecht für die Zähne? Antworten auf diese Fragen können Kinder von zwei bis zehn Jahren jetzt mit der Themenkiste „Gesunde Kinderzähne“ spielerisch entdecken. Die Stadtbibliothek bietet diese Zusammenstellung aus Medien und Materialien rund um das Thema Zahngesundheit ab Freitag, 1. April 2022, zum Ausleihen an.

mehr zur Meldung: Zahngesundheit spielerisch erlernen


Meldung vom 29. März 2022

Seniorenberatungsstelle Flora Marzina umgezogen

Die Seniorenberatungsstelle Flora Marzina, die bisher an der Hauptstraße 360 zu finden war, hat einen neuen Standort. Die neuen Räumlichkeiten befinden sich ab sofort im Wanner Einkaufszentrum in den Räumen 4.44 und 4.45, Hauptstraße 241.
Telefonisch ist die Beratungsstelle weiterhin unter 0 23 23 / 16 - 30 81 zu erreichen.


Meldung vom 29. März 2022

Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket

Die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets unterstützen Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen. Die Mittel können die Familien zum Beispiel für Angebote in Schule und Freizeit nutzen. Die Arbeitsgruppe der Abteilung „Sozialhilfe außerhalb und innerhalb von Einrichtungen“ des Fachbereichs Soziales der Stadt Herne bietet nun eine wöchentliche Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket an.
Die Sprechstunde gibt es ab Donnerstag, 7. April 2022, immer von 14 bis 15:30 Uhr im Stadtteilzentrum H2Ö, Hölkeskampring 2. Auch Anträge können abgegeben werden. In den Schulferien findet keine Beratung statt.


Meldung vom 28. März 2022

Stadt Herne feiert 125. Jubiläum mit umfangreichem Programm

Vor 125 Jahren, im Jahr 1897, wurden der Stadt Herne die Stadtrechte verliehen. Dieses Jubiläum soll 2022 mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen gefeiert werden, für deren Organisation ein Planungsstab im Büro des Oberbürgermeisters zuständig ist. Auf welche Programmpunkte sich Bürgerinnen und Bürger anlässlich des Geburtstages freuen dürfen, wurde am Montag, 28. März 2022, im Herner Rathaus vorgestellt.

mehr zur Meldung: Stadt Herne feiert 125. Jubiläum mit umfangreichem Programm


Meldung vom 24. März 2022

Koordinerungstelle Ukraine öffnet am Montag

An der Bahnhofstraße in den Räumen des ehemaligen Bürgerlokals an der Bonifatiuskirche öffnet am Montag, 28. März 2022, die Koordinierungsstelle Ukraine. Von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 15:30 Uhr sowie am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr können vor dem Krieg aus Ukraine geflüchtete Menschen, die nach Herne kommen, dort nicht nur wichtige behördliche Angelegenheiten wie die Anmeldung erledigen, sondern sie erhalten auch Beratung bei Fragen zur Beschulung der Kinder, zur Intergration und zu benötigtem Wohnraum.

mehr zur Meldung: Koordinerungstelle Ukraine öffnet am Montag


Meldung vom 23. März 2022

Stadt Herne, DRK und Caritas informieren vor Ort an der Janoschschule

Die Stadt wird wie angekündigt einen Standort zur Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine in der Janoschschule einrichten. Dies geschieht, um den vor dem Krieg in ihrem Heimatland zu uns in Sicherheit geflohenen Menschen ein schützendes Dach zu geben. Die Stadt Herne, das DRK und die Caritas stehen am Freitag, 25. März 2022, von 15 bis 16 Uhr den Menschen aus dem Umfeld der Janoschschule vor Ort für Fragen zur Verfügung und geben Einblicke in die noch nicht bezogene Unterkunft.

mehr zur Meldung: Stadt Herne, DRK und Caritas informieren vor Ort an der Janoschschule


Meldung vom 22. März 2022

Mit Regenwasser gegen die Folgen des Klimawandels immun werden

Die Zukunftsinitiative Klima.Werk betreibt blau-grünen Umbau. Herne ist Teil des Netzwerks von Kommunen und Emschergenossenschaft.

Regenwasser als wichtige Ressource zu begreifen, daran erinnert der diesjährige Weltwassertag am 22. März. Für Städte eine wichtige Strategie, um die Folgen des Klimawandels wie zunehmende Extremwetter-Ereignisse abzumildern.

mehr zur Meldung: Mit Regenwasser gegen die Folgen des Klimawandels immun werden


Meldung vom 22. März 2022

Volkshaus Röhlinghausen öffnet wieder

Das Volkshaus Röhlinghausen öffnet wieder, die defekte Brandmeldeanlage wurde repariert. Da die Brandmeldeanlage in der Nacht zum 24. Februar einen Defekt gemeldet hatte, mussten vorerst fast alle Veranstaltungen abgesagt werden. Für die Reparatur war ursprünglich ein Zeitraum bis zum Sommer eingeplant gewesen. Nun ist es dem städtischen Fachbereich Gebäudemanagement und der mit der Reparatur beauftragten Firma gelungen, die nötigen Ersatzteile deutlich schneller zu beschaffen. Damit kann das Volkshaus ab sofort wieder genutzt werden.


Meldung vom 21. März 2022

Gemeindepsychiatrische Verbund- und Hilfestruktur stärken

In den nächsten drei Jahren unterstütz das Land Nordrhein-Westfalen mit rund 2,65 Millionen Euro jährlich den Aufbau und die Weiterentwicklung Gemeindepsychiatrischer Verbünde in den Kreisen und kreisfreien Städten.

mehr zur Meldung: Gemeindepsychiatrische Verbund- und Hilfestruktur stärken


Meldung vom 21. März 2022

Inklusionsscheck NRW: Land fördert im Jahr 2022 bis zu 300 Maßnahmen

Zur Verbesserung der Inklusion von Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen führt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales auch in diesem Jahr das Förderprogramm "Inklusionsscheck NRW" fort.

mehr zur Meldung: Inklusionsscheck NRW: Land fördert im Jahr 2022 bis zu 300 Maßnahmen


Meldung vom 21. März 2022

Politische Teilhabe muss barrierefrei sein

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) Arnsberg mit Sitz in Dortmund und auf Initiative des KSL Düsseldorf, basierend auf der Idee eines NRW-weiten politischen Netzwerks heraus, wurde der neue Verein "Politisch Selbstbestimmt Leben NRW" gegründet, der allen Menschen mit Behinderung eine vollumfängliche und wirksame Teilhabe in sämtlichen politischen Prozessen ermöglichen soll.

mehr zur Meldung: Politische Teilhabe muss barrierefrei sein


Meldung vom 21. März 2022

Filzen macht Spaß

Am Samstag, 28. Mai. 2022, kann jeder, der sich kreativ betätigen möchte, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr aus weicher und bunter Wolle, warmem Wasser, duftender Seife und den Händen, im Haus am Grünen Ring, Wilhelmstraße 37, zauberhafte Filzwerke erschaffen.

mehr zur Meldung: Filzen macht Spaß


Meldung vom 21. März 2022

Sing-Along

In Kooperation mit den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und dem Inklusionsbüro bietet die VHS Herne allen Bürger*innen, die sich für Musik und Gesang begeistern, am Freitag, 10. Juni 2022, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr, ein offenes und gemeinsames Singen im Innenhof der Häuser an der Zeppelinstr (Haus Zeppelin, Zeppelinstraße 3, 44651 Herne) an.

mehr zur Meldung: Sing-Along


Meldung vom 21. März 2022

Wir haben etwas zu sagen!

Mit Interessierten des Bürgerselbsthilfezentrums plant die VHS Herne in ihrem Hörfunkstudio die Produktion eines eigenen Radiobeitrages, bis hin zur Inszenierung eines Podcast.

mehr zur Meldung: Wir haben etwas zu sagen!


Meldung vom 18. März 2022

Ukrainehilfe: Aufnahme von Geflüchteten in der Janoschschule

Der hohe Zustrom von schutzsuchenden Menschen aus der Ukraine führt dazu, dass die Unterbringungsmöglichkeiten in der städtischen Aufnahmeeinrichtung an der Ackerstraße nahezu ausgeschöpft sind. Die Stadt Herne hat in den vergangenen zwei Wochen bereits viele Menschen in verfügbaren Wohnraum vermittelt, der auch von Herner Bürgerinnen und Bürgern angeboten wurde.

mehr zur Meldung: Ukrainehilfe: Aufnahme von Geflüchteten in der Janoschschule


Meldung vom 15. März 2022

Zweite Grünkohluntersuchung in Herne

Aufgrund der jetzt vorliegenden Ergebnisse der Grünkohluntersuchung 2021 im Umfeld der Firma Silex an der Werderstraße ist weiterhin keine Verzehrempfehlung erforderlich. Die Stadt Herne hatte im Juni 2020 vorsorglich empfohlen, bestimmte im Umfeld der Werderstraße selbst angebaute Blattgemüse nicht zu verzehren, diese Empfehlung aber aufgrund der Ergebnisse der ersten Grünkohluntersuchung im März 2021 zurückgenommen.

mehr zur Meldung: Zweite Grünkohluntersuchung in Herne


Meldung vom 15. März 2022

FAQ-Liste Ukraine-Hilfe und Leitfaden für Geflüchtete

Die Stadt Herne hat auf ihrer Homepage eine Liste zu den meist gestellten Fragen zur Ukraine-Hilfe veröffentlicht. Sie ist unter dem Link www.herne.de/ukrainefaq zu finden. Ein Leitfaden für Geflüchtete aus der Ukraine ist ebenfalls online unter www.herne.de/ukraineleitfaden .


Meldung vom 10. März 2022

Corona-Krisenstab tagt künftig anlassbezogen

Nach 186 Sitzungen seit dem 10. März 2020 und 457 Lageberichten an die Bezirksregierung Arnsberg wechselt der Corona-Krisenstab der Stadt Herne nach auf den Tag genau zwei Jahren vom regelmäßigen Sitzungsmodus in einen anlassbezogenen Modus. Damit folgt die Stadt Herne dem Vorgehen des Krisenstabs bei der Bezirksregierung. Der Krisenstab tritt künftig dann zusammen, wenn Entscheidungen zur Coronapandemie auf kommunaler Ebene für die Stadt Herne zu treffen sind.

mehr zur Meldung: Corona-Krisenstab tagt künftig anlassbezogen


Meldung vom 09. März 2022

Betreuung der Geflüchteten angelaufen

Die organsiatorischen Strukturen, die die Stadt Herne für die Betreuung von aus dem Krieg in der Ukraine geflohenen Menschen geschaffen hat, greifen bereits. Bislang haben sich 54 Menschen, die geflohen sind, bei der Stadt Herne angemeldet. Das heißt, dass sie bis auf weiteres in Herne bleiben. Bislang sind keine unbegleiteten Minderjährigen in Herne angekommen.

mehr zur Meldung: Betreuung der Geflüchteten angelaufen


Meldung vom 09. März 2022

Bauarbeiten auf der Paulstraße

Die Stadt Herne lässt auf der Paulstraße zwischen der Autobahnbrücke A42 und der Unser-Fritz-Straße Bauarbeiten ausführen. Die Baumaßnahme beinhaltet die Erneuerung der Entwässerungsrinnen beidseitig am Fahrbahnrand. Dazu kommt der Vollausbau der Fahrbahnfläche. Die Baumaßnahme wird am Montag, 14. März 2022, beginnen. Voraussichtlich werden die Arbeiten im August 2022 beendet sein.

mehr zur Meldung: Bauarbeiten auf der Paulstraße


Meldung vom 04. März 2022

Covid-19: Novavax-Impfungen für alle ab 18 Jahren

Die Pandemie-Lage in Herne entspannt sich weiterhin. In Herne sind sowohl mRNA-Impfstoffe als auch der Proteinimpfstoff Novavax erhältlich. Derzeit gibt es genügend Impfstoff für alle Impfwilligen, die Priorisierung ist inzwischen aufgehoben.

mehr zur Meldung: Covid-19: Novavax-Impfungen für alle ab 18 Jahren


Meldung vom 03. März 2022

Neue Corona-Schutzverordnung gilt ab 4. März

Die NRW-Landesregierung setzt die von Bund und Ländern gemeinsam beschlossene weitere Öffnungsperspektive um. Die Corona-Schutzverordnung wird entsprechend angepasst. Die neuen Regelungen treten am Freitag, 4. März 2022, in Kraft.
Das NRW-Gesundheitsministerium weist auf die Änderungen in einer Pressemitteilung hin.
Hier gelangen Sie zur neuen Corona-Schutzverordnung (in der gültigen Fassung ab dem 4. März 2022).


Meldung vom 02. März 2022

Koordinerungstelle Ukrainehilfe hat Arbeit aufgenommen

Am Mittwoch, 2. März 2022, ist die von der Stadt Herne initiierte Koordinierungsstelle zur Unterstützung von vor dem Krieg aus der Ukraine geflohenen Menschen erstmals in einer Videokonferenz zusammengekommen. In dem Kreis, dem Fachleute aus der Stadtverwaltung, dem Schulwesen und von Wohlfahrtsverbänden angehören, ging es unter anderem um Fragen des Aufenthaltsrechts, der Unterbringung und Spendenmöglichkeiten.

mehr zur Meldung: Koordinerungstelle Ukrainehilfe hat Arbeit aufgenommen


Meldung vom 01. März 2022

Stadt Herne richtet Koordinierungsstelle ein

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda zeigt sich immer noch erschüttert über den Krieg in der Ukraine: „Es sind die Menschen vor Ort, die besonders unter den Folgen des russischen Einmarsches leiden.“ Am Dienstag, 1. März 2022, wurde die Koordinierungsstelle Ukrainehilfe bei der Stadtverwaltung eingerichtet. Hier werden in den nächsten Tagen alle wichtigen Abläufe vorbereitet, um die Ukrainer, die nach Herne kommen, bestmöglich zu unterstützen.

mehr zur Meldung: Stadt Herne richtet Koordinierungsstelle ein


Meldung vom 01. März 2022

Sonderprägungen zum Stadtjubiläum

Am 1. April 1897 wurde aus der Gemeinde Herne die Stadt Herne. Anlässlich des 125-jährigen Stadtjubiläums in diesem Jahr hat die Europäische Münzen-Gesellschaft EuroMint zwei außergewöhnliche Sonderprägungen in Gold und Silber herausgegeben.

mehr zur Meldung: Sonderprägungen zum Stadtjubiläum


Meldung vom 01. März 2022

Stadt Herne warnt vor dubiosen Anrufen

Bei der Stadt Herne sind Hinweise auf zweifelhafte Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern durch angebliche Ingenieurbüros eingegangen. In den Anrufen wird erklärt, dass die Stadt Herne eine Baumaßnahme plane und hierfür Daten wie beispielsweise Telefonnummern, Namen, Anschriften abgleichen müsse.

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um städtische Anrufe handelt und auch nicht um Anrufe im Auftrag der Stadt Herne.

mehr zur Meldung: Stadt Herne warnt vor dubiosen Anrufen


Meldung vom 23. Februar 2022

Novavax kommt nach Herne

Die Pandemie-Lage in Herne entspannt sich leicht. Die Lage in den Krankenhäusern ist ruhig, die Zahl der Neuinfektionen geht zurück und die kritische Infrastruktur hat keine Schwierigkeiten mit Krankenständen der Mitarbeitenden. Auch die HCR ist wieder zum regulären Fahrplan zurückgekehrt. Der Krisenstab geht von einer weiterhin guten Entwicklung in Herne aus.
Anfang März werden die ersten Dosen Novavax in Herne erwartet. Vormerkungen sind unter https://impfzentrum.drk-herne.de/kontakt möglich.


Meldung vom 22. Februar 2022

Dr. Dirk Drenk soll neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung herne.business (WFG) werden

Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung herne.business (WFG) hat in einer Sondersitzung am Montag, 21. Februar 2021, einstimmig beschlossen, Dr. Dirk Drenk als neuen Geschäftsführer bestellen zu wollen. Der 49-jährige Drenk ist gegenwärtig in Lippstadt Geschäftsführer der dortigen Wirtschaftsförderung.

mehr zur Meldung: Dr. Dirk Drenk soll neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung herne.business (WFG) werden


Meldung vom 21. Februar 2022

Fast alle Sportplätze sind wieder freigegeben

Nachdem sich der städtische Fachbereich Sport am Montag, 21. Februar 2022, ein Bild von den Spielflächen der städtischen Sportplätze gemacht hat, konnten fast alle Plätze wieder freigegeben werden. Bis auf weiteres gesperrt bleiben lediglich die Naturrasenplätze im Stadion Sodingen und im Stadion Wanne-Süd (Sportpark Eickel) sowie der Tennenplatz an der Cranger Straße.


Meldung vom 18. Februar 2022

Feuerwehr hat 65 Einsätze wegen Sturmschäden

Der Sturm vom Freitag, 18. Februar 2022, hat der Feuerwehr Herne viel Arbeit gemacht: 65 Einsätze gab es abzuarbeiten, vorwiegend wegen abgedeckten Dächern und umgestürzten Bäumen. Verletzt wurde niemand. Gegen 21.15 Uhr liefen noch immer zehn Einsätze, fünf weitere Einsatzstellen konnten noch nicht abgearbeitet werden.

mehr zur Meldung: Feuerwehr hat 65 Einsätze wegen Sturmschäden


Meldung vom 18. Februar 2022

Ideen für Wanne-Süd gesucht

Zur Unterstützung von bürgerschaftlichen Aktivitäten im Quartier hat die Stadt Herne im Programm Soziale Stadt Wanne-Süd einen Stadtteilverfügungsfonds eingerichtet. Mit dem Fonds können Projekte mit bis zu 5.000 Euro gefördert werden.

mehr zur Meldung: Ideen für Wanne-Süd gesucht


Meldung vom 18. Februar 2022

Die Wertstofftonnen rollen an

Die Aufstellung der Behälter beginnt in der 8.Kalenderwoche.

Ab dem 21. Februar 2022 wird mit der Aufstellung der Großbehälter (1.100 Liter) für Wertstoffe begonnen. Ab Ende Februar werden die Wertstofftonnen in den Größen 120 und 240 Liter aufgestellt.

mehr zur Meldung: Die Wertstofftonnen rollen an


Meldung vom 17. Februar 2022

Lage in Herne entspannt sich ein wenig

Die vierte Welle in Herne ist gebrochen, das Infektionsgeschehen lässt langsam nach. Trotzdem bleiben die Inzidenzen hoch und noch immer infizieren sich viele Hernerinnen und Herner mit Covid-19. Bei vielen Geimpften verläuft die Krankheit aber milder. In Herne gab es bislang keine Engpässe in der Gesundheitsversorgung.

mehr zur Meldung: Lage in Herne entspannt sich ein wenig


Meldung vom 11. Februar 2022

Herne wagt ein Experiment

In Herne geht die Stadtgesellschaft einen bundesweit bislang einzigartigen Weg, konträre Interessen bei einem zentralen Projekt der Stadtentwicklung miteinander zu vereinen. „Wir haben einen Beteiligungsprozess angestoßen, der weit über das hinausgeht, was in den formalen Bestimmungen der Bauleitplanung rechtlich vorgeschrieben ist. Wir wagen etwas, das es so bundesweit noch nicht gegeben hat, was aber Schule machen kann“, skizziert Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda das Experiment.

mehr zur Meldung: Herne wagt ein Experiment


Meldung vom 10. Februar 2022

Impfquote steigt weiter, großes Interesse an Novavax

Die Impfquote in Herne ist in den vergangenen Tagen wieder gestiegen. 85,5 Prozent der Hernerinnen und Herner haben die erste Impfung erhalten, 84,2 Prozent die zweite und schon 56,4 Prozent die dritte Impfung.

mehr zur Meldung: Impfquote steigt weiter, großes Interesse an Novavax


Meldung vom 09. Februar 2022

Land greift Herner Anregung zu Tests in Kitas auf

Das Land NRW hat in der neuen Corona-Betreuungs-Verordnung eine Anregung des Herner Krisenstabs aufgenommen und die Testpflicht in Kitas neu geregelt. „Die Stadt Herne legt großen Wert darauf, die Jüngsten und das Kita-Personal so gut wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen. Deswegen hat sich der Krisenstab eine engere landesweite Regelung gewünscht. Zumal die Kinder die Infektionen häufig in ihre Familien hineintragen. Diese Dynamik wollen wir durchbrechen“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.

mehr zur Meldung: Land greift Herner Anregung zu Tests in Kitas auf


Meldung vom 07. Februar 2022

Keine Verzögerung bei Herner Inzidenzen

In Herne liegt die aktuelle Inzidenz bei 2000 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Besonders be-troffen sind Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren mit einer Inzidenz von 4890. Zunehmend ist aber auch die Elterngeneration betroffen. Die Herner Zahlen sind derzeit tagesaktuell, es gibt keinen Bearbeitungsrückstand im Gesundheitsamt.

mehr zur Meldung: Keine Verzögerung bei Herner Inzidenzen


Meldung vom 31. Januar 2022

Inzidenz bei Schülerinnen und Schülern hoch

In Herne sind am Montagmorgen, 31. Januar 2022, 730 Neuinfizierte mit Covid-19 gemeldet worden. Die Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 1970,2. Besonders hoch ist die Inzidenz bei den Fünf- bis 14-Jährigen: Sie liegt bei 5010 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb von sieben Tagen. Bei den 15- bis 34-Jährigen liegt die Inzidenz bei 2872 Neuinfektionen.

mehr zur Meldung: Inzidenz bei Schülerinnen und Schülern hoch


Meldung vom 31. Januar 2022

Neue Regelungen für Quarantänen

Wer mit Covid-19 infiziert ist, ist laut Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung verpflichtet, sich von anderen Menschen zu isolieren. Dafür hat bisher das Gesundheitsamt eine Ordnungsverfügung verschickt. Diese konnte dem Arbeitgeber vorgelegt werden, um Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu bekommen. Ab sofort genügt es, den Nachweis eines positiven Schnelltests oder PCR-Tests beim Arbeitgeber vorzulegen. Eine Ordnungsverfügung ist nicht mehr nötig.

mehr zur Meldung: Neue Regelungen für Quarantänen


Meldung vom 27. Januar 2022

Erneut deutliche Angebotserweiterung bei HCR-Einsatzbussen

Die Stadt Herne führt wieder eine flächendeckende Schulzeitenstaffelung für alle weiterführenden Schulen ab Montag, 31. Januar 2022 ein. Durch den neuen Unterrichtsbeginn zwischen 7:30 Uhr und 8:50 Uhr verteilt sich auch die Nachfrage in den Herner Bussen und Bahnen deutlich besser. Die Abfahrtszeiten der HCR-Einsatzwagen werden angepasst. Das Fahrplanangebot wird vor allem in den Morgenstunden, aber auch zum Schulschluss, ausgeweitet. Neben den Schülern profitieren unter anderem auch Berufstätige von den zusätzlichen Platzkapazitäten.

mehr zur Meldung: Erneut deutliche Angebotserweiterung bei HCR-Einsatzbussen


Meldung vom 26. Januar 2022

Herne ist Host Town der Special Olympics World Games

Auf diese frohe Botschaft haben viele Menschen mit Spannung gewartet: Die Stadt Herne wird als Host Town ein Teil der Special Olympics World Games in Berlin. Zum Hintergrund: Erstmals werden in Deutschland vom 17. bis 25. Juni 2023 die Special Olympics World Games ausgetragen. Es ist die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Rund 7000 Athletinnen und Athleten aus mehr als 170 Nationen werden erwartet.

mehr zur Meldung: Herne ist Host Town der Special Olympics World Games


Meldung vom 25. Januar 2022

Krisenstab: Appell an das Land in Schulen auf Schnelltests zu setzen

Die Stadt Herne ist - unabhängig davon, ob PCR-Pooltest oder Schnelltest - weder für die Organisation noch für die Durchführung der Tests an Schulen zuständig. Es ist der Stadtverwaltung jedoch bekannt, dass auf der Schulebene, aufgrund der langen Wartezeiten auf die Ergebnisse der Pool-Tests an den Grund- und Förderschulen, der Wunsch besteht, wieder zu den Schnelltests zurückzukehren. Der Krisenstab der Stadt Herne appelliert an das Land NRW, diesen Wechsel zu ermöglichen. Dadurch würden Lehrkräften und Eltern lange Wartezeiten auf die Poolergebnisse erspart, eine tägliche Testung der Kinder ermöglicht und wichtige Laborkapazitäten freigegeben.

mehr zur Meldung: Krisenstab: Appell an das Land in Schulen auf Schnelltests zu setzen


Meldung vom 24. Januar 2022

Bauarbeiten auf der Burgstraße

Die Stadt Herne lässt Straßenbauarbeiten auf der Burgstraße zwischen der Hauptstraße und Hugenpoth ausführen. Auf dem Plan stehen die Erneuerung der Entwässerungsrinnen auf beiden Seiten des Fahrbahnrandes sowie der Vollausbau der Fahrbahnfläche. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch, 2. Februar 2022, und sollen im Juni 2022 beendet werden.

mehr zur Meldung: Bauarbeiten auf der Burgstraße


Meldung vom 21. Januar 2022

Gestaffelter Schulanfang zur Entzerrung der Schulverkehre kommt

Ab Montag, 31. Januar 2022, werden an den weiterführenden Schulen in Herne die Schulanfangszeiten gestaffelt. Durch den versetzten Schulbeginn wird eine bessere Verteilung der Fahrgastzahlen insbesondere in den Hauptverkehrszeiten erreicht. Für diese Maßnahme zur Pandemiebekämpfung hat die Stadt Herne nach einer Abstimmung mit dem Land NRW nun grünes Licht erhalten. Die Details und Hintergründe sind in der Pressemeldung zur Sitzung des Krisenstabs der Stadt Herne vom 19. Januar 2022 zu finden.


Meldung vom 19. Januar 2022

Krisenstab: Schulanfangszeiten sollen wieder gestaffelt werden

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Mittwoch, 19. Januar 2021, zur aktuellen Pandemieentwicklung in Herne beraten. Die Lage wird unverändert als ernst angesehen. Die gegenwärtige Omikron-Welle führt in der Gesamtheit bundesweit zu einer sehr hohen 7-Tage-Inzidenz. Der Krisenstab der Stadt Herne geht auch weiterhin von einer steigenden Inzidenz für die Stadt aus. Daher möchte die Stadt zur Verlangsamung der Omikronwelle auf eine Maßnahme zurückgreifen, die sich bereits in der dritten Welle der Pandemie bewährt hat.

mehr zur Meldung: Krisenstab: Schulanfangszeiten sollen wieder gestaffelt werden


Meldung vom 17. Januar 2022

Änderung zur Boosterung bei Johnson und Johnson

In Hinblick auf die Boosterung von Personen, die ihre erste Impfung mit dem Vakzin von Johnson und Johnson erhalten haben, gibt es auf Basis einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut eine Änderung. Demnach benötigen Personen für die Grundimmunisierung nach der ersten Impfung mit Johnson und Johnson nach frühestens vier Wochen eine zweite Impfung mit einem mRNA-Vakzin, also beispielsweise Moderna oder Biontech. Für die Boosterung ist dann drei Monate nach dieser zweiten Impfung eine weitere Impfung einem mRNA-Impfstoff erforderlich. Nur mit dieser Abfolge erfüllen Personen die Vorgaben des Landes NRW um als geboostert zu gelten.

Zu den Impfaktionen im Stadtgebiet


Meldung vom 14. Januar 2022

Maskenpflicht bei Versammlungen und Veranstaltungen

Die Stadt Herne weist darauf hin, dass die neue Corona-Schutz-Verordnung auch eine Maskenpflicht bei Versammlungen und Veranstaltungen beinhaltet. Wenn eine Veranstaltung oder Versammlung frei zugänglich ist, unabhängig vom Impfstatus der Teilnehmenden, müssen dort Masken getragen werden. Das gilt unabhängig von der Anzahl der Personen.


Meldung vom 13. Januar 2022

Schulen und Kitas testen regelmäßig

Zum ersten Schultag nach den Ferien sind rund 19.000 Schülerinnen und Schüler in den Unterricht zurückgekehrt und auf Covid-19 getestet worden. Dabei sind, Stand Mittwoch, 12. Januar 2022, 19 Uhr, 37 Pooltests an Grund- oder Förderschulen und 50 Selbsttests an weiterführenden Schulen positiv ausgefallen. Positive Selbsttests müssen durch einen genaueren PCR-Test bestätigt werden.

mehr zur Meldung: Schulen und Kitas testen regelmäßig


Meldung vom 12. Januar 2022

Besonnen bleiben vor der Omikron-Welle

Die Stadt Herne passt ihr Vorgehen weiter den aktuellen Anforderungen durch die Omikron-Welle und den deutschlandweit steigenden Inzidenzen an. Auch in Herne ist die Omikron-Welle bereits angekommen und der Krisenstab rechnet mit weiterhin steigenden Inzidenzen. Dennoch ist die Lage in Herne noch kein Grund zur Besorgnis.

mehr zur Meldung: Besonnen bleiben vor der Omikron-Welle


Meldung vom 11. Januar 2022

Ein ereignisreiches Jahr für den Palliativ-Förderverein

Der Palliativ-Förderverein kann sich auf ein ereignisreiches Jahr freuen. Zum einen plant das Evangelische Krankenhaus Herne (EvK) die Palliativstation zu erweitern, zum anderen feiern der Ambulante Hospizdienst und die Palliativstation ein Doppeljubiläum mit großem Veranstaltungsprogramm. Die Palliativstation besteht seit 30 Jahren, der Ambulante Hospizdienst blickt auf 25 Jahre zurück.

mehr zur Meldung: Ein ereignisreiches Jahr für den Palliativ-Förderverein


Meldung vom 10. Januar 2022

Stadt Herne ist auf Omikron-Welle vorbereitet

Die Omikron-Welle kommt auch in Herne an. Das Gesundheitsamt der Stadt Herne setzt ab sofort die Quarantäne-Regeln um, die die Miniterpräsidenten-Konferenz beschlossen hat. Alle positiv Getesteten werden für zehn Tage isoliert, ein abschließender Test ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht mehr nötig.

mehr zur Meldung: Stadt Herne ist auf Omikron-Welle vorbereitet


Meldung vom 06. Januar 2022

Kanalerneuerung in Wanne

In der Emscherstraße beginnt am kommenden Montag, 10. Januar, eine umfangreiche Kanal- und Straßenbaumaßnahme. Zunächst wird die Stadtentwässerung Herne (SEH) zwischen der Emscherstraße 202 und der Zufahrt zur Kleingartenanlage „Unser Fritz“ auf einer Länge von 450 Metern ein defektes Kanalstück erneuern. Anschließend bringt die Stadt Herne eine neue Fahrbahndecke auf. Während der Bauzeit von etwa acht Monaten kann es zu Einschränkungen hinsichtlich der Parksituation und Verkehrsführung kommen. Der Anliegerverkehr ist aber weiterhin möglich. Die SEH bittet um Verständnis.


Meldung vom 06. Januar 2022

Corona-Fallzahlen beim RKI nicht aktuell

Die am Donnerstag, 6. Januar 2021, auf dem Corona-Dashboard des Robert Koch-Institut (RKI) angegebenen Corona-Fallzahlen für Herne bilden nicht den aktuellen Stand ab. Anders als dort ausgewiesen sind für Herne 131 Neuinfektionen zu verzeichnen, darunter 29 mit der Omikron-Variante. Damit sind in Herne bislang 174 Omikron-Fälle nachgewiesen. Zudem gibt es zwei nachgemeldete Todesfälle von Personen, die bereits am 22. beziehungsweise 25. Dezember des alten Jahres verstorben sind, so dass es nun 309 Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Herne gibt. Aufgrund eines technischen Problems bei der Übermittlung der Daten sind diese Zahlen beim RKI nicht ausgewiesen.


Meldung vom 04. Januar 2022

Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage

Mit der aktuellen Coronalage in Herne hat sich der Krisenstab der Stadt am Dienstag, 4. Januar 2022, befasst. Inzwischen sind in Herne 134 Fälle der Omikronvariante des Coronavirus nachgewiesen. Aus diesem Grund weist der Krisenstab auf die Impfmöglichkeiten in Herne hin.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage


Meldung vom 31. Dezember 2021

Covid-19: 80 neue Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen

In Herne wurde bei weiteren 80 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen, damit liegt die Gesamtzahl der bestätigten Fälle bei 14.632. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 307 Menschen im Zusammenhang mit der Krankheit gestorben.

mehr zur Meldung: Covid-19: 80 neue Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen


Meldung vom 28. Dezember 2021

Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Dienstag, 28. Dezember 2021, zur aktuellen Coronalage beraten. Inzwischen sind in Herne 46 Fälle der Omikronvariante des Coronavirus nachgewiesen. Der Krisenstab weist daher noch einmal auf die vielfältigen Möglichkeiten einer Impfung in Herne hin, die gegenwärtig den besten Schutz vor schweren Krankheitsverläufen auch bei der sehr ansteckenden Omikronvariante darstellt.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage


Meldung vom 23. Dezember 2021

Omikron-Variante breitet sich in Herne aus

Mit der aktuellen Coronalage in Herne hat sich der Krisenstab der Stadt am Donnerstag, 23. Dezember, befasst. Die Omikron-Variante breitet sich in Herne weiter aus. Der Krisenstab empfiehlt, die Kontakte zu reduzieren, Abstände zu halten und FFP2-Masken zu tragen, um das Infektionsrisiko zu senken.

mehr zur Meldung: Omikron-Variante breitet sich in Herne aus


Meldung vom 20. Dezember 2021

Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage

Mit der aktuellen Coronalage in Herne hat sich der Krisenstab der Stadt am Montag, 20. Dezember, befasst.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage


Meldung vom 17. Dezember 2021

Ein weiterer bestätigter Omikron-Fall in Herne

Es liegt der Stadt Herne nun die Bestätigung für eine weitere Infektion mit der Omikron-Variante des Coronavirus für Herne vor. Damit gibt es bislang vier bestätigte Omikron-Fälle für Herne. In Hinblick auf die geltenden Schutzmaßnahmen nach der Corona-Schutzverordnung ergeben sich durch den Nachweis der Variante für Herne jedoch keine Veränderungen.

mehr zur Meldung: Ein weiterer bestätigter Omikron-Fall in Herne


Meldung vom 14. Dezember 2021

Terminvergabe für Kinderimpfungen startet

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) hat am Dienstag, 14. Dezember 2021, die ersten Termine für die Impfung von Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren freigeschaltet. Am Freitag, 17. Dezember 2021, und am Sonntag, 19. Dezember 2021, gibt es somit ein erstes kommunales Impfangebot für Kinder dieser Altersgruppe im City-Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte.

mehr zur Meldung: Terminvergabe für Kinderimpfungen startet


Meldung vom 08. Dezember 2021

Kinderimpfung startet am 17. Dezember

Die Kinderimpfung kann am Freitag, 17. Dezember 2021, starten. Das steht im aktuellen Impferlass. Das Impfangebot soll unabhängig von der Stiko-Empfehlung für Kinder ab 5 Jahren gemacht werden. Vorgesehen sind zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen, ein Booster ist noch nicht vorgesehen. Boosterimpfungen dürfen erst ab dem Alter von 18 Jahren durchgeführt werden. Die Stadt Herne wird diesen Erlass sofort umsetzen und die Kinderimpfungen anbieten.

mehr zur Meldung: Kinderimpfung startet am 17. Dezember


Meldung vom 08. Dezember 2021

Krisenstab: Vorbereitungen für Kinderimpfungen laufen

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Montag, 13. Dezember 2021, zur aktuellen Corona-Lage beraten.

Die ersten Impfungen für Kinder ab fünf Jahren durch die KoCI werden am Freitag, 17. Dezember 2021, und am Sonntag, 19. Dezember 2021, in einer separaten Impfstraße im City Center vorgenommen. Für diese Kinderimpfungen sind Termine erforderlich.

mehr zur Meldung: Krisenstab: Vorbereitungen für Kinderimpfungen laufen


Meldung vom 29. November 2021

Beratungen des Krisenstabs - 3G in städtischen Gebäuden

Am Montag, 29. November 2021, wurden auf den Seiten des RKI und des Landeszentrums für Gesundheit die Coronafallzahlen für Herne wie auch am Sonntag, 28. November 2021, nicht aktualisiert. Die technischen Probleme zwischen RKI und städtischem Netzwerk wurden inzwischen behoben, so dass am morgigen Dienstag wieder stimmige Zahlen online dargestellt werden sollten.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs - 3G in städtischen Gebäuden


Meldung vom 25. November 2021

Krisenstab hat zur Coronalage beraten

Im Nachgang zum gestrigen Impfgipfel haben sich weitere Stellen gemeldet, die sich am Herner Adventsimpfen am Samstag, 11. Dezember 2021, beteiligen werden. Die Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne, Castrop-Rauxel wird an diesem Tag im Seminarzentrum am Evangelischen Krankenhaus an der Wiescherstraße eine Impfstelle einrichten.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur Coronalage beraten


Meldung vom 23. November 2021

Booster-Impfungen wahrnehmen / Bundeswehr unterstützt


Meldung vom 19. November 2021

Krisenstab plant Herner Impfgipfel

Die Zahl der Neuinfizierten in Herne steigt derzeit stark. Die Betroffenen spiegeln den Querschnitt der Gesellschaft, besondere Ausbruchsgeschehen sind derzeit nicht erkennbar. Die Steigerungsrate in Herne ist kein Einzelfall im Ruhrgebiet, die Zahl der Neuinfektionen steigt derzeit in ganz Deutschland stark an.

mehr zur Meldung: Krisenstab plant Herner Impfgipfel


Meldung vom 11. November 2021

Krisenstab hat zur aktuellen Coronalage beraten

Am Donnerstag, 11. November 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur Coronalage beraten. Auch in Herne ist die 7-Tage-Inzidenz zuletzt weiter gestiegen. Betroffen sind vornehmlich Personen, die noch nicht geimpft sind.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur aktuellen Coronalage beraten


Meldung vom 10. November 2021

Stationäre Impfangebote eingerichtet

Das erste stationäre Impfangebot wurde am Mittwoch, 10. Novemeber, in Herne-Mitte vorgestellt. Zwei weitere Standorte, an denen sich noch ungeimpfte Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert gegen Covid-19 impfen lassen können, starten am Donnerstag, 18. November 2021. Auch Boosterimpfungen können bereits Geimpfte an diesen Orten in Herne-Mitte, Wanne und auf dem Cranger Weihnachtszauber erhalten.

mehr zur Meldung: Stationäre Impfangebote eingerichtet


Meldung vom 28. Oktober 2021

Krisenstab hat zur aktuellen Coronalage beraten

Zur aktuellen Coronalage hat der Krisenstab der Stadt Herne am Donnerstag, 28. Oktober 2021, beraten.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur aktuellen Coronalage beraten


Meldung vom 08. Oktober 2021

Ein Krimispiel rund um die Cranger Kirmes

Zuckerwatte, Riesenrad und Kettenkarussell – ein unbeschwerter Rummel auf der Cranger Kirmes im Jahr 1961: Doch dann geschieht ein erschreckender Mord. Rätselfreunde, Crangefans und Spiele-Enthusiasten sind jetzt gefragt, um das Geschehen aufzuklären. Das Spielezentrum der Stadt Herne hat das erste Cranger-Kirmes-Krimispiel entwickelt.

mehr zur Meldung: Ein Krimispiel rund um die Cranger Kirmes


Meldung vom 29. September 2021

Impfzentrum zieht Bilanz

"Das war schon historisch", fasste Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda die Leistung des Impfzentrums in der Sporthalle am Revierpark Gysenberg zusammen. Wie in allen Impfzentren in NRW endet der Betrieb der Einrichtung aufgrund des bestehenden Landesbeschlusses am Donnerstag, 30. September 2021.

mehr zur Meldung: Impfzentrum zieht Bilanz


Meldung vom 06. September 2021

Wartezeiten beim Fachbereich Gesundheit

Der städtische Fachbereich Gesundheit bekommt im Moment sehr viele Anfragen zum Thema Quarantäne bei Verdacht auf Covid-19 oder auch bei positiven Testergebnissen. Da es derzeit besonders viele Fälle und Anfragen gibt, kann es passieren, dass die Telefonleitungen des Gesundheitsamts belegt sind. Auch kann es sein, dass positiv getestete Menschen etwas länger auf einen Anruf des Gesundheitsamts warten müssen. Die Stadt Herne bittet die Bürgerinnen und Bürger um Geduld.

mehr zur Meldung: Wartezeiten beim Fachbereich Gesundheit


Meldung vom 31. August 2021

Krisenstab hat zur Coronalage beraten

Zur aktuellen Coronalage hat der Krisenstab der Stadt Herne am Dienstag, 31. August, beraten.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur Coronalage beraten


Meldung vom 19. August 2021

Zukunftsimpuls 2025 - Anregungen erwünscht

Wie sieht die Stadt Herne im Jahr 2025 aus? Wie werden wir gemeinsam in der Stadt leben? Wie werden wir uns fortbewegen, arbeiten oder unsere Freizeit verbringen? Helfen Sie mit, Antworten auf diese wichtigen Fragen zu finden! Im Rahmen des Zukunftsimpuls Herne 2025, dem von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda angestoßenen Diskussions- und Erarbeitungsprozesses, setzt sich die Stadt Herne eingehend mit der Zukunft auseinander.

Hier gelangen Sie zum Zukunftsimpuls 2025 .


Meldung vom 19. August 2021

Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet

Die Stadt Herne und das Impfzentrum bieten auch in dieser Woche Bürgerinnen und Bürgern unkomplizierte Impfangebote an. Bei einem Termin können auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren geimpft werden.
Hier gelangen Sie zum Plakat mit den Terminen (PDF, 647 KB) .

mehr zur Meldung: Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet


Meldung vom 18. August 2021

Neue Corona-Schutzverordnung - 3G-Regel gilt in vielen Bereichen

Ab Freitag, 20. August 2021, gilt in NRW eine neue Corona-Schutzverordnung. Die wesentlichen Regelungen veröffentlicht das NRW-Geundheitsministeruim in einer Pressemitteilung .
Hier gelangen Sie zur neuen Corona-Schutzverordnung (gültig ab 20. August).
Zu beachten ist hier auch die Anlage „ Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur CoronaSchVO NRW (gültig ab 20. August).

mehr zur Meldung: Neue Corona-Schutzverordnung - 3G-Regel gilt in vielen Bereichen


Meldung vom 18. August 2021

Kinder vor Covid-19 schützen

60 neue Infektionen mit Covid-19 sind der Stadt Herne im Laufe des Donnerstags, 19. August 2021, gemeldet worden. Überwiegend wurden diese Infektionen festgestellt, weil Kinder und Jugendliche am ersten Schultag nach den Ferien oder bei ihrer Einschulung positiv auf Covid-19 getestet wurden.

mehr zur Meldung: Kinder vor Covid-19 schützen


Meldung vom 17. August 2021

Vorfreude und Vorsicht zum Schulstart

„Es herrscht eine gewisse Grundaufgeregtheit“, fasste Hernes Bildungsdezernent Andreas Merkendorf die Gefühlslage bei allen Beteiligten zusammen. Zugleich gab er der Hoffnung Ausdruck, dass es ein Schuljahr im Präsenzunterricht sein wird.  Er dankte allen, die im vergangenen Schuljahr trotz der widrigen Umstände durch die Corona-Pandemie dafür gesorgt haben, dass Schule, wenn auch in veränderter Form, stattfinden konnte und die nun alles dafür tun, dass in die Schulen wieder mehr Normalität einkehren kann.

Auf einhellige Unterstützung stieß die Aktion des Impfzentrums, das in den kommenden Wochen an allen weiterführenden Schulen Impfaktionen für die Jugendlichen durchführen wird, die dann laut STIKO-Empfehlung geimpft werden dürfen. Weiterhin wird an den Schulen engmaschig getestet, um rechtzeitig Infektionen festzustellen und Infektionsketten unterbrechen zu können.

Unterstrichen wurde von Seiten der Stadtverwaltung die Bedeutung des Lüftens der Unterrichtsräume. Die Voraussetzungen hierfür sind gegeben, wie Begehungen der Schulgebäude in Herne ergeben haben.

Auch das NRW-Schulministerium informierte mit einer Schulmail vom 30. Juli 2021 über den Schulstart nach den Sommerferien.

mehr zur Meldung: Vorfreude und Vorsicht zum Schulstart


Meldung vom 13. August 2021

Herne hat Inzidenzstufe 2 - ab Freitag gilt neue Verordnung

Ab Sonntag, 15. August 2021, wird die 7-Tages-Inzidenz in Herne so lange über 35 liegen, dass die Stadt Herne in die Inzidenzstufe 2 rutscht. Damit gelten wieder zusätzliche Beschränkungen.

mehr zur Meldung: Herne hat Inzidenzstufe 2 - ab Freitag gilt neue Verordnung


Meldung vom 11. August 2021

Impfmöglichkeit für Kinder ab 12 bei Impfaktion am Jobcenter

Bei der niederschwelligen Impfaktion am Jobcenter an der Koniner Straße, am Donnerstag, 12. August 2021, von 9 bis 15 Uhr besteht auch die Möglichkeit Kinder ab 12 Jahren mit einem mRNA-Vakzin impfen zu lassen.

mehr zur Meldung: Impfmöglichkeit für Kinder ab 12 bei Impfaktion am Jobcenter


Meldung vom 10. August 2021

Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet

Die Stadt Herne und das Impfzentrum machen auch in dieser Woche Bürgerinnen und Bürgern unkomplizierte Impfangebote.

mehr zur Meldung: Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet


Meldung vom 06. August 2021

Impfbusse fahren weiterführende Schulen an

Der Krisenstab hat am Freitag, 6. August 2021, zur aktuellen Corona-Lage beraten.

mehr zur Meldung: Impfbusse fahren weiterführende Schulen an


Meldung vom 27. Juli 2021

Herne hat ab Montag Inzidenzstufe 1

Ab Montag, 2. August 2021, wird die 7-Tages-Inzidenz in Herne so lange über zehn liegen, dass die Stadt Herne in die Inzidenzstufe 1 rutscht. Eine entsprechende Information veröffentlichte das NRW-Gesundheitsministerium auf der Homepage.

mehr zur Meldung: Herne hat ab Montag Inzidenzstufe 1


Meldung vom 27. Juli 2021

Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet

Die Stadt Herne und das Impfzentrum machen auch in dieser Woche Bürgerinnen und Bürgern unkomplizierte Impfangebote. An einem Termin können diesmal auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren geimpft werden.

Hier gelangen Sie zum Plakat mit allen Terminen (PDF, 251 KB) :

mehr zur Meldung: Weitere Impfaktionen im Stadtgebiet


Meldung vom 23. Juli 2021

Impfungen für Kinder und Jugendliche im Impfzentrum

Im Herner Impfzentrum können ab sofort auch Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren mit dem BioNTech-Impfstoff gegen Covid-19 geimpft werden.

mehr zur Meldung: Impfungen für Kinder und Jugendliche im Impfzentrum


Meldung vom 25. Juni 2021

Alle Bürgerinnen und Bürger können einen Termin in den Impfzentren vereinbaren

Alle Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens ab 16 Jahren können ab Samstag, 26. Juni 2021, einen Impftermin in den nordrhein-westfälischen Impfzentren vereinbaren. Das hat Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bekanntgegeben.

mehr zur Meldung: Alle Bürgerinnen und Bürger können einen Termin in den Impfzentren vereinbaren


Meldung vom 16. Juni 2021

A42/A43: Verbindungsfahrbahn im Kreuz Herne wird für ein Jahr gesperrt

Pressemeldung von "Die Autobahn GmbH des Bundes": Die Autobahn Westfalen sperrt ab dem heutigen Dienstag (15. Juni) im Kreuz Herne die Verbindungsfahrbahn von der A43 aus Münster kommend auf die A42 in Fahrtrichtung Dortmund. Die Sperrung wird voraussichtlich ein Jahr dauern.

mehr zur Meldung: A42/A43: Verbindungsfahrbahn im Kreuz Herne wird für ein Jahr gesperrt


Meldung vom 07. Juni 2021

Impfungen durch Betriebsärzte beginnen

Am Montag, 7. Juni 2021, hat der Krisenstab zur aktuellen Corona-Lage beraten. Am heutigen Tag beginnen die Impfungen durch die Betriebsärzte in Herne. Die Soldatinnen und Soldaten, die in den vergangenen Monaten das Gesundheitsamt unterstützt haben, werden zum Ende der Woche ihre Arbeit in Herne beenden.

mehr zur Meldung: Impfungen durch Betriebsärzte beginnen


Meldung vom 04. Juni 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Am Freitag, 4. Juni 2021, hat der Krisenstab zur aktuellen Corona-Lage beraten. Herne zählt seit Freitag, 4. Juni 2021, zu den Städten in NRW der Inzidenzstufe 2 (7-Tage-Inzidenz stabil zwischen 50 und 35,1). Daraus ergeben sich weitere Lockerungen nach der Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Zum Beispiel:

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 31. Mai 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Die Corona-Lage hat den Krisenstab der Stadt Herne am Montag, 31. Mai 2021, beschäftigt. Nach den erfolgreichen Impfaktionen am Pfingstwochenende, kann für den Fronleichnamstag, Donnerstag, 3. Juni 2021, eine weitere Sonderimpfaktion vorbereitet werden. Der Start in den Präsenzunterricht an den Herner Schulen konnte problemlos starten.

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 28. Mai 2021

Die Hälfte der Hernerinnen und Herner ist geimpft

In Herne wurden bis Freitag, 28. Mai 2021, die Hälfte der Hernerinnen und Herner geimpft. Ab Montag, 31. Mai 2021, unterrichten alle Herner Schulen wieder im Präsenzunterricht. Um Ansammlungen vor den Schulen und an den Haltestellen des ÖPNV zu vermeiden, beginnt der Unterricht zeitversetzt.

mehr zur Meldung: Die Hälfte der Hernerinnen und Herner ist geimpft


Meldung vom 27. Mai 2021

Ab Freitag, 28. Mai, gilt eine aktualisierte Corona-Schutzverordnung

Die nordrhein-westfälische Landesregierung aktualisiert zu Freitag, 28. Mai 2021, die Corona-Schutzverordnung. Die neuen Regelungen unterscheiden drei Inzidenzstufen. Herne befindet sich bis auf weiteres in der Stufe 3 mit einem stabilen Inzidenzwert zwischen 100 bis 50,1. Eine Übersicht der ab Freitag geltenden Regelungen gemäß der Corona-Schutzverordnung finden Sie auf der Seite des NRW-Gesundheitsministeriums .

mehr zur Meldung: Ab Freitag, 28. Mai, gilt eine aktualisierte Corona-Schutzverordnung


Meldung vom 25. Mai 2021

Mobile Sonderimpfaktion am Pfingstwochenende

Am Dienstag, 25. Mai 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur aktuellen Corona-Lage beraten. Die Stadt Herne zieht eine positive Bilanz nach der mobilen Sonderimpfaktion am Pfingstwochenende. An zwei Standorten wurden insgesamt 1004 Impfungen vorgenommen. Der Krisenstab dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz.

mehr zur Meldung: Mobile Sonderimpfaktion am Pfingstwochenende


Meldung vom 21. Mai 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Am Freitag, 21. Mai 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur aktuellen Corona-Lage beraten. Das Land NRW hat der Stadt Herne ein zusätzliches Kontingent Impfdosen für mobile Sonderimpfaktionen zugesagt. Diese werden am langen Pfingstwochenende durch das Impfzentrum in Zusammenarbeit mit der Stadt Herne durchgeführt.

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 19. Mai 2021

Lockerungen der Corona-Beschränkungen

Aufgrund der seit mehreren Tagen unter 100er-Marke gesunkenen 7-Tage-Inzidenz ergeben sich in Herne zum Ende der Woche Lockerungen unter anderem für den Handel und die Gastronomie. Die Bundesnotbremse gilt ab Freitag, 21. Mai 2021, aufgrund der stark rückläufigen 7-Tage-Inzidenz für Herne nicht mehr. Daher ergeben sich folgende Regelungen aus der zurzeit gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

mehr zur Meldung: Lockerungen der Corona-Beschränkungen


Meldung vom 15. Mai 2021

Wechselunterricht ab Montag

Am Samstag, 15. Mai 2021, ist die 7-Tages-Inzidenz in Herne am fünften Werktag in Folge unter 165. Laut einer Regelung des Landes NRW dürfen die Schulen am Montag wieder in den Wechselunterricht zurückkehren.


Meldung vom 14. Mai 2021

Schulen gehen am Montag in den Wechselunterricht

Der Krisenstab der Stadt Herne hat in seiner Sitzung am Freitag, 14. Mai 2021 über die aktuelle Corona-Lage beraten:

mehr zur Meldung: Schulen gehen am Montag in den Wechselunterricht


Meldung vom 10. Mai 2021

60.000 Personen in Herne geimpft

Die positive Entwicklung der vergangenen Tage stimmt positiv. Die 7-Tages-Inzidenz in Herne ist unter 165 gesunken und zum heutigen Tag konnten bereits 60.000 Personen in Herne geimpft werden. Die Entscheidung über den Präsenzunterricht trifft die Landesregierung am Samstag. Die Herner Schulen wurden bereits darüber informiert. Die Stadt Herne weist darauf hin, dass die Abstands- und Maskenregeln weiterhin auch für Geimpfte und Genesene gelten.

mehr zur Meldung: 60.000 Personen in Herne geimpft


Meldung vom 10. Mai 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Am Montag, 17. Mai 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur aktuellen Corona-Lage beraten. Trotz der sinkenden Inzidenzzahlen der vergangenen Tage greifen aktuell in Herne noch keine Lockerungen der Beschränkungen nach Bundesinfektionsschutzgesetz. Hierfür liegt die 7-Tage-Inzidenz noch nicht lange genug unter der Marke von 100.

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 07. Mai 2021

Distanzunterricht auch in der kommenden Woche

Der Krisenstab hat am Freitag, 7. Mai 2021, zur aktuellen Lage beraten und freut sich über die positive Entwicklung der vergangenen Tage. Eine Prognose für die Zukunft kann zwar kaum erfolgen, möglicherweise fällt die Inzidenz in Herne am Wochenende aber unter den Wert von165. Gleichwohl betont der Krisenstab, dass dies nicht bedeutet, dass in der kommenden Woche wieder der Präsenzunterricht beginnt. Die klare Botschaft lautet daher: Auch in der kommenden Woche wird wie bisher im Distanzunterricht an den Herner Schulen unterrichtet. Der Inzidenz-Wert von 165 muss über mehrere Tage unterschritten sein, bevor es wieder in die Schulen geht.

mehr zur Meldung: Distanzunterricht auch in der kommenden Woche


Meldung vom 03. Mai 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Am Montag, 3. Mai 2021, hat der Krisenstab der Stadt Herne zur aktuellen Corona-Lage beraten und informiert unter anderem über die Nutzung von PCR-Tests für das Kita-Personal und das positive Fazit zum ersten Maiwochenende.

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 27. April 2021

Covid-19: 1.015 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.639 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.015 Personen, von denen 53 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.373 Personen sind genesen. Leider sind drei weitere Todesfälle zu melden: Zwei Frauen, Jahrgang 1939 und 1941, sowie ein Mann, Jahrgang 1955, sind verstorben. Insgesamt sind 251 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 27. April 2021

Krisenstabssitzung zu Corona

Der Krisenstab der Stadt Herne hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 29. April 2021 über die aktuelle Corona-Lage beraten und informiert über die Impfsituation in der Stadt, den Distanzunterricht, der in der kommenden Woche fortgesetzt wird und die Situation in den Kindertagesstätten.

mehr zur Meldung: Krisenstabssitzung zu Corona


Meldung vom 26. April 2021

Impftermine wahrnehmen oder absagen / Ausgangsbeschränkung bleibt

Die Stadt Herne appelliert dringend an Bürgerinnen und Bürger, Impftermine im Impfzentrum wahrzunehmen oder abzusagen. Hatten zu Beginn der Impfungen fast alle angemeldeten Personen ihre Termine wahrgenommen, kommen nun weniger Personen zu ihren Impfterminen.

mehr zur Meldung: Impftermine wahrnehmen oder absagen / Ausgangsbeschränkung bleibt


Meldung vom 26. April 2021

Covid-19: 1.060 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.580 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.060 Personen, von denen 50 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.272 Personen sind genesen. Insgesamt sind 248 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 25. April 2021

Covid-19: 70 Neuinfektionen gemeldet

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.580 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.060 Personen. Davon befinden sich 50 in stationärer Behandlung. Genesen sind 7.273 Menschen. Leider ist eine weitere Person verstorben – ein Mann, Jahrgang 1949. Damit liegt die Zahl der in Zusammenhang mit Covid-19 verstorbenen Personen aus Herne bei 248.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 24. April 2021

Covid-19: 1.060 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.510 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.060 Personen, von denen 50 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.203 Personen sind genesen. Insgesamt sind 247 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 23. April 2021

Covid-19: 1.001 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.436 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 1.001 Personen, von denen 47 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.188 Personen sind genesen. Leider muss die Stadt Herne einen weiteren Todesfall melden: Ein Mann, Jahrgang 1948, ist verstorben. Insgesamt sind 247 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 23. April 2021

Kitas wechseln zur Notbetreuung

Im Rahmen der Novelle des Bundesinfektionsschutzgesetzes bieten die Kindertageseinrichtungen in Herne ab Montag, 26. April 2021, bis auf weiteres ausschließlich eine bedarfsorientierte Notbetreuung. Dies ist eine Maßnahme im Rahmen der sogenannten Bundesnotbremse. Danach greift in Kreisen und kreisfreien Städten bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ein Betreuungsverbot mit bedarfsorientierter Notbetreuung.

mehr zur Meldung: Kitas wechseln zur Notbetreuung


Meldung vom 22. April 2021

Covid-19: weitere Todesfälle bekannt geworden

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.326 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 978 Personen, von denen 49 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.102 Personen sind genesen. Leider wurden der Stadt Herne weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Covid-19 bekannt: eine Frau und ein Mann, beide Jahrgang 1948. Außerdem wurden drei Personen, die in den vergangenen Wochen verstorben waren, der Stadt Herne nachgemeldet: Ein Mann, Jahrgang 1930, ein Mann, Jahrgang 1941 und ein Mann Jahrgang 1967. Somit sind inzwischen 246 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 22. April 2021

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen in Herne

Die Infektionslage in Herne hat sich in den vergangenen Tagen zugespitzt. Deswegen hat der Krisenstab der Stadt Herne am Donnerstag, 22. April 2021, nächtliche Ausgangsbeschränkungen beschlossen, um die Zahl der Neuinfektionen mit Covid-19 zu senken.

mehr zur Meldung: Nächtliche Ausgangsbeschränkungen in Herne


Meldung vom 21. April 2021

Covid-19: 938 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.267 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 938 Personen, von denen 44 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.088 Personen sind genesen. Insgesamt sind 241 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Weitere Informationen zu aktuellen Maßnahmen und der Corona-Lage in Herne unter www.herne.de/corona .


Meldung vom 20. April 2021

Covid-19: 839 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 8.167 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 839 Personen, von denen 47 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 7.087 Personen sind genesen. Insgesamt sind 241 Hernerinnen und Herner im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

mehr zur Meldung: Covid-19: 839 aktuelle Fälle in Herne


Meldung vom 02. November 2020

Kontaktnachverfolgung wird weiter ausgebaut

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Montag, 2. November 2020, über die aktuelle Corona-Lage in Herne beraten.

mehr zur Meldung: Kontaktnachverfolgung wird weiter ausgebaut


Meldung vom 29. Oktober 2020

Aktuell 513 Infizierte in Herne

In Herne wurde seit Beginn der Pandemie bei 1316 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Aktuell infiziert sind 513 Personen, von denen 32 stationär in Krankenhäusern behandelt werden. 791 Personen sind genesen. In Herne sind bislang 12 Tote in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion zu beklagen.

mehr zur Meldung: Aktuell 513 Infizierte in Herne


Meldung vom 27. Oktober 2020

Covid-19: 563 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde bisher bei 1.322 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 747 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 563 Personen, von denen sich 25 Personen im Krankenhaus befinden. Zwölf Personen sind verstorben.

mehr zur Meldung: Covid-19: 563 aktuelle Fälle in Herne


Meldung vom 21. Oktober 2020

Covid-19: 322 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde bisher bei 954 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 623 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 322 Personen, von denen sich 24 Personen im Krankenhaus befinden. Neun Personen sind verstorben.

Weitere Informationen unter www.herne.de/corona


Meldung vom 06. Oktober 2020

590 Personen mit Covid-19 infiziert

In Herne wurde bisher bei 590 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Inzwischen sind 528 dieser Personen wieder genesen. Aktuell infiziert sind 55 Personen, von denen sich zwei im Krankenhaus befinden. Sieben Personen sind verstorben.


Meldung vom 01. Oktober 2020

Covid-19: 46 aktuelle Fälle in Herne

In Herne wurde bisher bei 559 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 506 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 46 Personen, von denen sich drei Personen im Krankenhaus befinden. Sieben Personen sind verstorben.


Meldung vom 30. September 2020

Krisenstab hat zur aktuellen Corona-Lage beraten

In seiner Sitzung von Mittwoch, 30. September 2020, hat der Krisenstab der Stadt Herne über die aktuelle Corona-Lage beraten. Wie in der heutigen Pressemeldung bereits vermeldet, waren beim Gesundheitsamt im Laufe des gestrigen Tages zehn neue bestätigte Infektionen mit Covid-19 gemeldet worden. Dabei handelt es sich bei fünf Fällen um Ansteckungen in familiären Kontexten.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur aktuellen Corona-Lage beraten


Meldung vom 26. August 2020

Covid-19: Zahl der aktuell Infizierten sinkt auf 35

In Herne wurde bisher bei 447 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Inzwischen sind 407 dieser Personen wieder genesen. Aktuell infiziert sind 35 Personen, von denen sich fünf Personen im Krankenhaus befinden. Fünf Personen sind verstorben. Die Testergebnisse aus der Kita, in der eine mitarbeitende Person infiziert war, sind alle negativ, es ist dort also zu keiner Ansteckung gekommen.


Meldung vom 17. August 2020

Covid-19: 81 aktuelle Fälle, Kontrollen der Maskenpflicht

Derzeit sind bei 415 Hernerinnen und Hernern Infektionen mit Covid-19 nachgewiesen. 329 dieser Personen sind wieder genesen. Aktuell infiziert sind 81 Personen, von denen sich sechs im Krankenhaus befinden. Fünf Personen sind verstorben. Der Großteil der neu festgestellten Infektionen wurde erkannt, weil die Personen auf Veranlassung des Gesundheitsamts getestet wurden. Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Montag, 17. August 2020 getragt und über weitere Maßnahmen gesprochen:

mehr zur Meldung: Covid-19: 81 aktuelle Fälle, Kontrollen der Maskenpflicht


Meldung vom 05. August 2020

49 aktuelle Covid-19-Fälle in Herne

Bei 331 Hernerinnen und Hernern wurde bisher Covid-19 nachgewiesen. 279 Personen sind wieder genesen. 49 Personen sind aktuell infiziert, fünf Personen befinden sich im Krankenhaus. Drei Personen sind verstorben.

Weitere Informationen unter www.herne.de/corona


Meldung vom 30. April 2020

Covid-19: Stadt Herne meldet 163 bestätigte Fälle

Bei insgesamt 163 Menschen in Herne wurde Covid-19 nachgewiesen. 113 der Betroffenen sind wieder genesen, eine Person ist verstorben. 49 sind derzeit erkrankt, 10 von ihnen befinden sich stationär in einem Krankenhaus.

mehr zur Meldung: Covid-19: Stadt Herne meldet 163 bestätigte Fälle


    2019-01-31