Duale Ausbildung

Voraussetzung:

Egal ob beziehungsweise welchen Schulabschluss Du hast, eine duale Ausbildung in einem Betrieb ist immer möglich! Wenn Du eine duale Ausbildung in einem Betrieb absolvierst, besuchst Du für den schulischen Teil der Ausbildung eine Fachklasse des dualen Systems an einem Berufskolleg. Den praktischen Teil erlernst Du im Betrieb. Je nach Ausbildungsberuf dauert die Ausbildung 2 bis 3,5 Jahre. Grundsätzlich ist auch eine Teilzeitausbildung möglich. Beratungsmöglichkeiten zur Teilzeitausbildung findest Du unter Hilfe und Beratung. Durch die duale Ausbildung kannst Du den Hauptschulabschluss und die Fachoberschulreife erwerben.

Finanzielles:

Du erhältst während Deiner Ausbildung eine Ausbildungsvergütung, je nach Ausbildungsberuf, Branche und Standort in unterschiedlicher Höhe. Reicht die Ausbildungsvergütung für Deinen Lebensunterhalt nicht aus, kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen mit der Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) oder dem Schüler-BAföG eine zusätzliche finanzielle Hilfe erhalten. Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung, wie z.B. Kindergeld, Wohngeld, Stipendien oder Bildungskredite. Am besten fragst Du den/die Berufsberater/-in an Deiner Schule.

Infos:

Duale Ausbildung: www.arbeitsagentur.de/bildung
Berufsausbildungsbeihilfe: www.arbeitsagentur.de
Schüler-BAföG: www.das-neue-bafoeg.de

Du suchst noch nach einer passenden Ausbildungsstelle? Dann schau mal hier nach: www.ausbildung.de

Möglichkeiten in Herne:

Berufskollegs

St. Elisabeth Gruppe GmbH Katholische Kliniken Rhein-Ruhr

Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel gGmbH – Zentrale Pflegefachschule

2021-08-09