Existenz·gründerinnen

Diese Information in schwerer Sprache.

Existenz·gründung bedeutet:

Sie machen sicht selbstständig.

Sie gründen Ihr eigenes Unternehmen.

Selbstständigkeit wird für Frauen immer wichtiger.

Es gibt viele Möglichkeiten:

  • Werbe·agentur
  • Nachhilfe·schule
  • Pflege·dienst
  • Steuer·kanzlei

Aber die Planung ist sehr wichtig.

Sie müssen sich disen Schritt gut überlegen.

Sonst haben Sie keinen Erfolg.

Deshalb bietet die Fach·stelle Frau und Beruf eine kostenlose Beratung für Frauen an.

Bevor Sie etwas unternehmen:

Lassen Sie sich beraten.

In der Beratung klären Sie und die Fach·stelle die Fragen:

Sollen Sie Ihren Beruf aufgeben?

Ist Ihre Idee gut?

Hilft Ihnen die Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit?

Dadurch können Sie Ihre Lage richtig einschätzen.

Sie müssen auch auch ganz klar wissen:

Was wollen Sie tun?

Wie wollen Sie es tun?

Die Antworten müssen Sie aufschreiben.

Das heißt in schwerer Sprache:

Unternehmens·konzept.

Die Fach·stelle hilft Ihnen dabei.

Die Fach·stelle kennt auch Experten von der Wirtschafts·förderung Herne.

Die Experten können Sie weiter unterstützen.

Machen Sie einen Termin mit der Fach·stelle aus.

Die Fach·stelle berät Sie gerne!