Aktuelles aus dem Ehrenamtsbüro


Pressemeldungen

Meldung vom 19. März 2019

Patengroßeltern und Familienpaten gesucht

Familien begleiten, Zeit mit Kindern verbringen, Ansprechpartner sein – das können ehrenamtliche Patengroßeltern und Familienpaten. Viele Herner Familien, die keine eigenen Großeltern in der Nähe haben, wünschen sich Patengroßeltern, die Spaß am Kontakt mit der jüngeren Generation haben. Das Projekt „klein trifft GROß“ sucht dringend lebenserfahrene Menschen mit pädagogischem Geschick, die sich in einer Familie engagieren wollen.

mehr zur Meldung: Patengroßeltern und Familienpaten gesucht


Meldung vom 15. März 2019

Begleiter für Kultur und Freizeitangebote gesucht

Das kann zum Beispiel ein Jugendzentrum oder ein Sportverein sein, ein Konzert, Theaterstück oder Tanzen. Die Begleiter nehmen neue Mitbürger zu den ersten Terminen mit, eine dauerhafte Betreuung ist nicht nötig.

Wer solche Angebote in Herne kennt und nutzt, hat nun die Möglichkeit, Menschen für sein Hobby zu begeistern und ihnen zu helfen, gut in Herne anzukommen. Interessierte können sich bei der Infoveranstaltung am Mittwoch, 27. März 2019, ab 17 Uhr unverbindlich informieren. Im „O“ – Ort der Kulturen, Overwegstraße 2 in Herne werden verschiedene Freizeitangebote vorgestellt und die Teilnehmer können Anbieter persönlich kennenlernen. Weitere Informationen gibt es bei Monika Staszczak von der Caritas unter m.staszczak@caritas –herne.de oder Telefon 02323/ 9 29 60 25 oder bei Martina Wisnewski vom Eine-Welt-Zentrum unter mwisnewski@kk-ekvw.de oder Telefon 02323/ 9 94 97 21.


Meldung vom 27. Februar 2019

Intensiver Austausch beim Markt der Möglichkeiten

Interessante Gespräche, ein großer Informationsaustausch und intensives Netzwerken – mit diesen Worten lässt sich am besten beschreiben, wie der Markt der Möglichkeiten im Stadtteilzentrum Pluto über die Bühne ging.

mehr zur Meldung: Intensiver Austausch beim Markt der Möglichkeiten


Meldung vom 21. Februar 2019

Helfende Hände gesucht

Das ehrenamtliche Team des Wanner Mittagstisches des Caritasverbandes benötigt Unterstützung bei der Essensausgabe an Bedürftige.

mehr zur Meldung: Helfende Hände gesucht


Meldung vom 15. Februar 2019

Traditionsvereine werben für sich

Auf Einladung von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda sind am Donnerstag, 14. Februar 2019, viele Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, die Traditionen pflegen, ins Herner Rathaus gekommen. In einer Gesprächsrunde mit Bürgermeister Erich Leichner und Stadtarchivar Jürgen Hagen tauschten sie sich darüber aus, wo aktuell der Schuh drückt und wie sie sich der Zukunft stellen.

mehr zur Meldung: Traditionsvereine werben für sich


Meldung vom 04. Februar 2019

Gemeinsam stark für Integration – 10 Jahre interkommunale Zusammenarbeit

„Demografische Entwicklungen und Integrationsprozesse beschäftigen alle Kommunen insbesondere in der Ruhrregion, wir stehen alle vor vergleichbaren Herausforderungen. Da liegt es nahe, interkommunale Arbeitsansätze als Basis gemeinsamer Integrationsstrategien zu entwickeln. In den letzten zehn Jahren haben wir gelernt, dass eine Zusammenarbeit unserer Kommunen einen Mehrwert für alle Beteiligten bietet“, erklärte der langjährige Sprecher der Städtekooperation Integration.Interkommunal, Ulrich Ernst, Dezernent für Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur der Stadt Mülheim an der Ruhr, am Montag, 4. Februar 2019, auf der Jubiläumsveranstaltung der Städtekooperation Integration.Interkommunal im Dortmunder Rathaus.

mehr zur Meldung: Gemeinsam stark für Integration – 10 Jahre interkommunale Zusammenarbeit


Meldung vom 30. Januar 2019

10 Jahre Ausbildungspaten

Seit zehn Jahren gibt es das Ausbildungspaten-Projekt in Herne. Dabei begleiten Erwachsene Jugendliche und junge Erwachsene vom Einstieg in die Ausbildung bis zum Abschluss. Bei der Feier mit Paten, Jugendlichen und ehemaligen Teilnehmern des Programms lobte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda die Ausbildungspaten als wichtigen Beitrag, um jungen Menschen in den Job zu helfen.

mehr zur Meldung: 10 Jahre Ausbildungspaten


Meldung vom 10. Januar 2019

Die wichtigsten Dienstleistungen in einem Buch

Mit 130 Seiten ähnelt die neue Bürgerservicebroschüre der Stadt Herne eher einem Buch als einer Broschüre. „Die Publikation ist eine Orientierungshilfe über alle 24 städtischen Fachbereiche und die wichtigsten Dienstleistungen, die die Stadt anbietet inklusive Kontaktadressen und Telefonnummern – damit Bürgerinnen und Bürger schnell beim richtigen Ansprechpartner sind“, erklärte am Donnerstag, 10. Januar 2019, Horst Martens bei einem Pressegespräch im Herner Rathaus. Der städtische Pressesprecher hat die Broschüre erarbeitet und aktualisiert.

mehr zur Meldung: Die wichtigsten Dienstleistungen in einem Buch