Homepage / Stadt Herne / Stadt und Leben / Klima / Klimaschutz / Karte zum klimafreundlichen Alltag in Herne

Karte zum klimafreundlichen Alltag in Herne

Zum Klimaschutz kann jede und jeder etwas beitragen: Es gibt viele Stellschrauben die im Alltag leicht umgesetzt werden können und einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Auch in Herne gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Alltag klimafreundlicher zu gestalten. Um einen Überblick zu erhalten, wurde eine Karte zusammengestellt, mit der nachhaltige Orte im Stadtgebiet entdeckt werden können. Die Karte kann abgerufen werden unter https://geodaten.herne.de/qwc/klimamap .

Zum Überblick sind die klimafreundlichen Orte die in fünf Kategorien unterteilt.

In Herne gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich zu den Themen Klimaschutz, Recycling, Energiesparen und Nachhaltigkeit beraten zu lassen. Außerdem bieten verschiedene Stellen ein Bildungsangebot zur nachhaltigen Entwicklung an.

Klimafreundlich einzukaufen bedeutet auf regionale Produkte zu setzen, bestenfalls in Bioqualität und unverpackt. Dies ist beispielsweise an zahlreichen Marktplätzen im Stadtgebiet möglich, die in der Karte verzeichnet sind. Außerdem sind in dieser Kategorie Second-Hand-Läden verzeichnet, da der Kauf von gebrauchten besonders ressourcenschonend ist.

In Repair-Cafés und offenen Werkstätten können defekte Dinge wie Haushaltsgeräte repariert werden. Dies ist sinnvoll, da Gebrauchsgegenstände mit langer Nutzungsdauer die Umwelt schonen. Im Austausch mit Gleichgesinnten können spannende Upcycling- und Do-it-Yourself-Projekte umgesetzt werden.

In Tausch- und Bücherschränken wechseln Kleidung, Bücher und andere Dinge ihre Besitzer. Nicht mehr benötigte Gegenstände, können hier an Dritte weitegeben werden. Auch speziell eingerichtete Kühlschränke, zum Teilen von Lebensmittel, sind in der Karte verzeichnet.

An sogenannten Refill-Stationen kann kostenlos Leitungswasser in mitgebrachte Flaschen abgefüllt werden. So kann der Müll der bei Einweg- und Mehrwegflaschen entsteht, eingespart werden.

Bitte beachten Sie, dass die Karte keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Kennen Sie weitere Orte für einen nachhaltigen Alltag in Herne? Dann senden Sie diese gerne jana.ermlich@herne.de . In der Karte können nur kostenfreie und gemeinnützige Angebote verzeichnet werden.

2021-02-25