Homepage / Stadt Herne / Familie und Bildung / Schulische Bildung / Schulanmeldungen / Gymnasien, Gesamt-, Haupt- und Realschulen

Gymnasien, Gesamt-, Haupt- und Realschulen

Anmeldung 5. Klassen zum Schuljahr 2021 / 2022

Für die kommende Anmeldung an den weiterführenden Schulen - Hauptschule, Realschulen, Gesamtschulen oder Gymnasien - bitten wir Sie, die folgenden wichtigen Änderungen, welche durch die Corona-Pandemie bedingt sind, zu berücksichtigen:

  1. Die Anmeldung soll möglichst schriftlich direkt bei der Schule abgeworfen oder mit möglichst geringem Kontakt abgegeben werden. Auf den Internetseiten der Schulen können Sie erfahren, wo genau Sie die Anmeldeunterlagen abwerfen oder abgeben können.
  2. Die Anmeldeformulare sowie eine Aufstellung der mit einzureichenden Dokumenten können Sie ebenfalls auf den Internetseiten der Schulen finden. Diese Unterlagen können Sie im Voraus Zuhause ausdrucken/ kopieren, ausfüllen und in einem Umschlag zusammenstellen. Bitte achten Sie darauf, Ihre Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse) anzugeben, damit die Schule bei Fragen mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann.
  3. Auch bei der rein schriftlichen Anmeldung sollen Anmeldezeiträume eigehalten werden:
    Die Anmeldungen von Jungen und Mädchen für die Aufnahme in die 5. Klassen der städtischen Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien für das im August 2021 beginnende Schuljahr sollen am
    Dienstag, 2. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    Mittwoch, 3. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    Donnerstag, 4. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    an der Schule in den Postkasten eingeworfen/ mit geringem Kontakt abgegeben werden.

    Die Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern für die Aufnahme in die 5. Klassen der städtischen Hauptschule für das im August 2021 beginnende Schuljahr sollen am
    Dienstag, 16. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    Mittwoch, 17. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    Donnerstag, 18. Februar 2021: von 8 bis 17 Uhr
    an der Schule in den Postkasten eingeworfen/ mit geringem Kontakt abgegeben werden.

    Um eine größere Menschenansammlung am 1. Anmeldetag an den Schulen zu vermeiden, bitten wir Sie darum, möglichst entsprechend der folgenden alphabetischen Einteilung nach den Nachnamen Ihrer Kinder die Anmeldeunterlagen an Ihrer Wunschschule abzuwerfen/ mit geringem Kontakt abzugeben:

1. Anmeldetag: Nachnamen die mit den Buchstaben A bis E beginnen
2. Anmeldetag: Nachnamen die mit den Buchstaben F bis N beginnen
3. Anmeldetag: Nachnamen die mit den Buchstaben O bis Z beginnen

Dabei gilt jede Anmeldung, unerheblich ob diese am 1., 2. oder 3. Anmeldetag erfolgt, als gleichwertig. Anmeldungen am 1. Anmeldetag werden von den Schulen gegenüber Anmeldungen am 2. oder 3. Anmeldetag nicht bevorzugt berücksichtigt.

Bitte halten Sie Abstand und die Hygieneregeln ein. Den Anweisungen des schulischen Personals ist Folge zu leisten.

Bei der Anmeldung sind die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch und das Halbjahreszeugnis der Klasse 4 in Kopie sowie der ausgefüllte Anmeldeschein (wurde von der Grundschule ausgehändigt) im Original mit einzureichen.

Sollte sich an den Realschulen, Gesamtschulen oder Gymnasien wegen hoher Anmeldezahlen die Notwendigkeit eines Auswahlverfahrens ergeben, erfolgen diese Verfahren und die anschließende Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten zeitnah nach Ablauf des Anmeldezeitraumes. Eltern und Erziehungsberechtigte, deren Kind möglicherweise nicht in die gewünschte Schule der gewünschten Schulform aufgenommen werden kann, haben dann Gelegenheit, die Anmeldung an einer anderen weiterführenden Schule vorzunehmen.

Die Anmeldung sollte an der nächstgelegenen Schule der gewählten Schulform vorgenommen werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Übernahme von Schülerfahrkosten nach der Schülerfahrkostenverordnung nur möglich ist, wenn die gewählte Schule auch die nächstgelegene Schule der gewählten Schulform ist.

In Zweifelsfällen erteilt der Fachbereich Schule und Weiterbildung Auskunft (Telefon: 0 23 23 / 16 34 71 und 0 23 23 / 16 32 02).

2021-01-21