Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:

Projekte

Das Ehrenamtsbüro versucht nicht nur bereits vorhandene Organisationen, Vereine et cetera. bei der Suche nach Engagierten und freiwilligen Helfern zu unterstützen sondern ruft auch eigene Projekte ins Leben.

Starthilfe ins Berufsleben – Herner Ausbildungspaten

Ausbildungspatenschaft – Was ist das?

Das Projekt „Herner Ausbildungspaten“ hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zu leisten.
Der Übergang von der Schule in den Beruf gehört im Leben eines jungen Menschen zu den großen Herausforderungen. In einer Zeit, in der sich die Anforderungsprofile der Arbeitswelt in einem schnellen Wandel befinden und ständig anspruchsvoller werden, sind eine gute Hilfestellung und konkrete Tipps zur Orientierung wichtig.

Einem erheblichen Teil der Jugendlichen fehlt heute, was früher gern gesehen war:

  • Ausdauer im Arbeiten und Lernen
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • soziale Kompetenz

Leider wachsen viele Jugendliche heute ohne eine enge soziale Bindung auf. Darüber hinaus gibt es viele Familien, in denen die Eltern sich als alleinige Gesprächspartner überfordert fühlen.
Hier setzt die Arbeit des Ausbildungspaten an: Eine Patin oder ein Pate übernimmt die Aufgabe, einen jungen Menschen auf der Schwelle von der Schule zum Ausbildungsabschluss zu begleiten. Der Ausbildungspate ist Gesprächspartner für den Jugendlichen, seine Eltern und Lehrer sowie für den Ausbildungsbetrieb. Die Hilfe und Unterstützung durch Menschen mit sozialer Kompetenz, mit Lebens- und Berufserfahrung kann für viele Jugendliche nur eine Bereicherung sein.

Welches Ziel verfolgt die Patenschaft?

  • Hilfe bei der Berufswahl und der Suche eines Ausbildungsplatzes
  • Stabilisierung der Persönlichkeit eines jungen Menschen
  • Verhinderung eines Abbruches der Ausbildung
  • Erreichen des Ausbildungszieles
  • Begleitung des jungen Menschen im Übergang Schule/ Beruf für die Dauer von 3 - 4 Jahren
  • Förderung der Kompetenzen

Unterstützung für die Paten

Für die Patinnen und Paten werden ein Vorbereitungsworkshop, Fortbildungsmöglichkeiten und monatliche Treffen angeboten.

Bücherbande

Dinoforscher und Sternenfeen – Mit Büchern auf Entdeckungsreise gehen

„Man muss bei Kindern die Freude an Büchern wecken, bevor in der Schule Lesen und Schreiben zur Pflicht wird.“
Mit diesem Ziel vor Augen wurde bereits März 2015 aus einer Idee von Andrea Sudkamp und mit Unterstützung durch das städtischen Ehrenamtsbüro die „Bücherbande“ ins Leben gerufen.
Nach kurzer Zeit fanden sich zahlreiche Kindergärten und Vorlesepatinnen und Paten ein, die das entstehende Netzwerk mit Leben füllten.

Mit Infotreffen, Erfahrungsaustausch und Tipps für die Buchauswahl sollen die Vorlesepaten in Kindertagesstätten unterstützt werden. Als Voraussetzungen ist der Spaß an Büchern und sicheres Vorlesen, sowie Freude am Umgang mit Kindern erforderlich. Wünschenswert wäre ein regelmäßiger, wöchentlicher Einsatz, der individuell mit der Einrichtung abgestimmt werden kann.

Formale Voraussetzung für den Einsatz mit Kindern ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, welches zu dem Zweck kostenlos bei den Bürgerdiensten beantragt werden kann!

Familienpaten

Eine Familie zu organisieren ist für eine junge Familie eine anspruchsvolle Aufgabe und oft eine anstrengende Herausforderung. Besonders bei Alleinerziehenden, bei denen Beruf und Familie miteinander vereinbart werden müssen, kann der Alltag zu einer Belastungsprobe werden.

Lebenserfahrene Familienpaten/innen unterstützen deshalb Familien und Alleinerziehende mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren und helfen, ihren schwierigen Alltag zu meistern.

Was machen Familienpaten?

  • Sie bieten Unterstützung und Hilfe im Familienalltag
  • stellen ihre Zeit kostenlos zur Verfügung
  • nehmen sich Zeit für die Freizeitgestaltung mt den Kindern, wie Basteln, Ausflüge…
  • helfen bei Behördengängen und Arztbesuchen
  • sind verlässliche und vertrauensvolle Ansprechpartner und haben ein offenes Ohr für die Sorgen der Kinder und Eltern bei der Bewältigung des Alltags

Wie bekomme ich einen Familienpaten?

Eine ehrenamtliche Familienpatenschaft kommt in Absprache zustande durch:

  • ein erstes Vermittlungsgespräch mit allen Beteiligten
  • der Absprache von gemeinsamen Zielen und möglicher Entlastung
  • regelmäßigen Begegnungen mit der Familie ab Beginn der Patenschaft

Wie werde ich Familienpate?

  • Sie haben Zeit und suchen eine Aufgabe in einer jungen Familie..
  • Sie können gut auf Kinder eingehen…
  • Sie haben Freude an der Weitergabe von Wissen und persönlichen Erfahrungen…

Wir bieten den Paten/innen:

  • fachliche Begleitung und professionelle Ansprechpartner
  • kostenlose fachliche Schulung und Vorbereitung
  • regelmäßiges Treffen der Familienpaten
  • Nachweis über die ehrenamtliche Tätigkeit

Wir vermitteln den Familien:

  • ein kostenfreies Angebot für Kinder von 0 bis 3 Jahren
  • einen verlässlichen Partner zur Bewältigung des Alltags
  • einfühlsame Frauen und Männer als Familienpaten

"klein trifft GROß"

Großeltern schenken Zeit. Kinder schenken Freude.

Brauchen auch Sie junge Menschen um sich herum, die Sie fordern und denen Sie Ihre Lebenserfahrung und Ihr Wissen weitergeben möchten?
Spüren Sie den Wunsch Ihrer Kinder nach einem Opa oder einer Oma und können Ihre Eltern das nicht ausfüllen?
Viele Kinder sind reich an Sachen – aber arm an Zeit, die ihnen gewidmet werden kann. Aufmerksamkeit und Zuwendung erhalten sie von realen Menschen!
Klein trifft Groß soll den Kontakt und Austausch zwischen den Generationen fördern. Seniorinnen und Senioren, die sich fit und belastbar fühlen, können sich ab sofort in Form von „ehrenamtlichen Patengroßeltern“ als Bezugspersonen für „Enkelkinder auf Zeit“ zur Verfügung stellen.

Es handelt sich hier nicht um eine Betreuungsarbeit unter finanziellen Aspekten – die neuen Kontakte stehen bei diesem Projekt im Vordergrund!
Wir helfen Ihnen bei der Suche nach geeigneten Patengroßeltern beziehungsweise Patenenkeln und stehen Ihnen bei der Kontaktaufnahme oder Problemen zur Seite.

Sie möchten Patin oder Pate werden?

Dann setzen Sie sich doch einfach mit dem Ehrenamtsbüro in Verbindung:
E-Mail: ehrenamt@herne.de
Telefon: 0 23 23 / 16 - 35 48 (Armin Kurpanik)

2021-09-29