Anlaufstelle für Alleinerziehende

Plötzlich alleinerziehend zu sein, stellt häufig das ganze Leben auf den Kopf. Es ist eine gravierende Veränderung, die meistens eine komplette Umorientierung nach sich zieht. Jetzt steht die Alleinerziehende häufig vor Problemen, die es mit Partner so nicht gegeben hat. Der Alltag, die Erziehung der Kinder und die Verantwortung können nicht mehr geteilt werden. Es ist kein Anruf zwischendurch möglich, ob der Partner vielleicht das Kind aus der Kita abholen könnte und es ist niemand mehr da, der mal eben bei den Kindern bleibt, wenn man selber zum Einkaufen fahren möchte oder wenn ein Arztbesuch ansteht. Häufig gibt es finanzielle Probleme. Nicht selten ist es so, dass der Partner Hauptverdiener war oder aber einen beträchtlichen Anteil zum Lebensunterhalt beigetragen hat, der nun wegfällt. Deswegen ist es wichtig, den eigenen Standpunkt in diesem Bereich klar zu ermitteln und gezielt zu handeln. Auch die Frage nach Vereinbarkeit von Job und Kinderbetreuung kann in diesem Zusammenhang auftauchen.

Die Anlaufstelle für Alleinerziehende möchte genau hier ansetzen. Wir bieten eine kostenlose und vertrauliche Beratung für alle Herner Ein-Eltern-Familien an. Gemeinsam schauen wir, welche Schritte Sie als nächstes tun können und welche Möglichkeiten der Unterstützung es gibt.

Herner Kompass für Alleinerziehende (PDF, 2.108 KB)
Ergebnisse einer Befragung von Alleinerziehenden in Herne (PDF, 1.094 KB)
Ergebnisse einer Befragung von Alleinerziehenden in Herne - Kurzfassung (PDF, 182 KB)


Termine
Bitte vereinbaren Sie unbedingt einen Termin für ein Gespräch!

Melanie Kampa
Telefon: 0 23 23 / 16 - 28 36
Telefax: 0 23 23 / 16 - 12 33 92 58
E-Mail: melanie.kampa@herne.de

Gleichstellungsstelle
Berliner Platz 5
44623 Herne
E-Mail: gleichstellungsstelle@herne.de