Existenzgründerinnen

Orientierungsberatung für Existenzgründerinnen

Selbstständigkeit wird für immer mehr Frauen eine Alternative. Doch ob Werbeagentur oder Nachhilfeschule, Pflegedienst oder Steuerkanzlei – jede Existenzgründung steht und fällt mit der Planung. Die Entscheidung, einen „eigenen Laden“ schmeißen zu wollen, muss gut überlegt sein. Sie aus dem „hohlen Bauch“ heraus zu fällen, ist selten erfolgversprechend.

Die Fachstelle FRAU UND BERUF bietet eine kostenlose Orientierungsberatung für interessierte Frauen an – als erste Anlaufstelle für alle „Unternehmenslustigen“. Lohnt es sich, den Beruf für die Vision der Selbstständigkeit aufzugeben? Hält die Idee, was sie verspricht? Ist die Gründung wirklich ein Weg aus der Arbeitslosigkeit? All diese Fragen werden im persönlichen Beratungsgespräch gemeinsam mit der Interessentin ausgelotet. So kann ein bisweilen unrealistisches Bild klaren Vorstellungen weichen.

Oftmals ist es schwierig, die eigenen Gedanken in ein tragfähiges Unternehmenskonzept fließen zu lassen. Eine schriftliche Ausarbeitung sollte jedoch die Grundlage einer jeden Gründung sein. Auch hier hilft die Fachstelle Frau und Beruf mit Tipps weiter. So gerüstet können Sie Ihren weiteren Weg gehen. In Herne finden Sie kompetente Expertinnen aus der Wirtschaftsförderung, die Sie dann auf Basis des „Business Plans“ in allen Detailfragen unterstützen.

Machen Sie einen Termin - wir beraten Sie gerne!

Ulrike Hammerich
Telefon: 0 23 23 / 16 - 35 82
Telefax: 0 23 23 / 16 12 33 - 92 58
E-Mail: ulrike.hammerich@herne.de

Gleichstellungsstelle
Berliner Platz 5
44623 Herne
E-Mail: gleichstellungsstelle@herne.de