Herne blüht auf!

Das Problem

Bundesweit hat die Artenvielfalt stark abgenommen, insbesondere die Anzahl der Insekten, welche wiederum die Nahrungsgrundlage für viele andere Tiere bilden. Einer der Gründe dieser besorgniserregenden Entwicklung ist das Fehlen von nektarspendenden Blüten. Dabei ist der Schutz der Artenvielfalt kein Selbstzweck, sondern trägt indirekt auch zu unserem eigenen Überleben bei – Biodiversität geht uns also alle an.

Was wir tun

Die Stadt Herne legt daher im öffentlichen Grün Blühwiesen an. Im Jahr 2020 werden in Kooperation mit dem Stadtverband der Gartenfreunde Rasenflächen in sechs Kleingartenanlagen in Blühwiesen umgewandelt und später durch die Kleingärtner gepflegt. Außerdem werden im ganzen Stadtgebiet diverse Flächen im Straßenbegleitgrün und auf Friedhöfen aufgewertet.

Was schon umgesetzt wurde

In den Vorjahren hat die Verwaltung begonnen, punktuell Blühwiesen aus Regio-Saatgut mit mehrjährigen, regional gewonnenen Blühpflanzen und Kräutern anzulegen. Seit 2017 sind im öffentlichen Grün probeweise bunte Blühstreifen aus einjährigen Pflanzen ausgesät worden. In 2019 wurden erstmals im ganzen Stadtgebiet Blühstreifen angelegt.

Um die Bürger*innen/Bürgerschaft für dieses Thema zu sensibilisieren, wurde zunächst der Schwerpunkt auf die bunten einjährigen Blühkräuter gelegt. Diese sind optisch sehr schnell präsent, das Regio-Saatgut hat hingegen eine längere Anfangsentwicklung. Zahlreiche Nachfragen und positives Feedback aus der Bevölkerung zeigen, dass dieses Projekt sehr gut angenommen wurde.

Wie wir zukünftig vorgehen

Der Schwerpunkt der Blühstreifen soll sich langfristig auf das Regio-Saatgut verlagern. Es ist:

  • Kostengünstiger, weil es nicht jährlich neu gekauft und ausgebracht werden muss.
  • Ökologisch wertvoller, weil die hiesigen Insekten an diese Blüten angepasst sind.

Wie Sie mitwirken können

Im Rahmen von Informationsveranstaltungen möchte die Stadt Herne die Bürger*innen/Bürgerschaft dazu motivieren, Blühwiesen in Privatgärten anzulegen. Sie können somit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der urbanen Artenvielfalt leisten. Die Veranstaltungen werden zusammen mit der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet organisiert. Dort werden auch Saatgut-Tütchen für die Anlage von Blühwiesen verteilt. Daneben erhalten Sie den Info-Flyer "Herne blüht auf" (PDF, 1.123 KB) , welcher praktisch erklärt, wie eine Blühwiese anzulegen ist.

Weiterführende Informationen

Termine in der Übersicht

10. März Herne Sodingen, Bürgersaal Akademie Mont-Cenis

19. März Herne-Wanne, VHS, Haus am grünen Ring

24. März Herne Eickel, Bürgersaal im Sud- und Treberhaus

2. April Herne Mitte, Haus der Natur (in Kooperation mit der VHS und dem Eine-Welt-Zentrum Herne im Vorfeld der Ausstellung „UN-Dekade Biologische Vielfalt“)

Fachinformationen auch am:

6. Juni Gartentag im Stadtgarten an der Vinckestraße

30. August Erlebnistag des Wertstoffhofes von Entsorgung Herne

Herne blüht auf
Titel der Faltblatts Herne blüht auf

Das Faltblatt erklärt, wie Sie eine Blühwiese anlegen können.